info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vidyo |

Vidyo erweitert Technologie-Führungsteam und baut Kompetenz im Bereich der skalierbaren Videokodierung aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Vidyo-Mitbegründer Alex Eleftheriadis zum verantwortlichen Autor der UCIF-Arbeitsgruppe für skalierbare Videokodierung gewählt


München, 1. Dezember 2010 ? Dr. Alexandros Eleftheriadis wurde zum verantwortlichen Autor der Arbeitsgruppe für Scalable Video Coding (SVC) innerhalb des Unified Communications Interoperability Forums (UCIF) gewählt. In dieser Funktion leitet der Mitbegründer und Chief Scientist von Vidyo, einem Anbieter von Software-basierten Raum- und Desktop-Lösungen für Videokonferenzen in HD-Qualität, die Arbeitsgruppe. Das UCIF legt Spezifikationen fest, die den Einsatz von UC-Lösungen unterschiedlicher Hersteller in einer gemeinsamen Infrastruktur ermöglichen sollen. Darüber hinaus entwickelt es die dazugehörigen Prüf- und Zertifizierungsprogramme.\r\n

München, 1. Dezember 2010 - Dr. Alexandros Eleftheriadis wurde zum verantwortlichen Autor der Arbeitsgruppe für Scalable Video Coding (SVC) innerhalb des Unified Communications Interoperability Forums (UCIF) gewählt. In dieser Funktion leitet der Mitbegründer und Chief Scientist von Vidyo, einem Anbieter von Software-basierten Raum- und Desktop-Lösungen für Videokonferenzen in HD-Qualität, die Arbeitsgruppe. Das UCIF legt Spezifikationen fest, die den Einsatz von UC-Lösungen unterschiedlicher Hersteller in einer gemeinsamen Infrastruktur ermöglichen sollen. Darüber hinaus entwickelt es die dazugehörigen Prüf- und Zertifizierungsprogramme.

Scalable Video Coding (SVC)
Die kontinuierliche Entwicklung von Empfangsgeräten und die verstärkte Nutzung von Übertragungssystemen mit stark schwankender Verbindungsqualität - beispielsweise dem Internet oder drahtlosen Netzen - erhöhen den Bedarf an skalierbarer Videokodierung. Sie ermöglicht die spontane Anpassung an bestimmte Anwendungsanforderungen - wie Display- oder Rechnerleistung der Empfangsgeräte oder variierende Übertragungsbedingungen und macht hochwertige Videoqualität auf Endgeräten wie Desktops und Notebooks möglich.

"Die Berufung von Dr. Eleftheriadis unterstreicht die Kompetenz und das langfristige Engagement von Vidyo in Sachen Standardisierung und Kompatibilität H.264/SVC-basierter Videokonferenzlösungen", sagt Ofer Shapiro, Mitbegründer und Geschäftsführer von Vidyo. "Durch die Mitarbeit in den Standardisierungsgremien der Internationalen Fernmeldeunion (ITU-T) und der Internet Engineering Task Force (IETF) hat Vidyo entscheidend zur Standardisierung branchenweit verwendeter Technologien beigetragen. Diese Strategie setzen wir nun mit unserer Beteiligung im UCIF fort. Zuvor beteiligte sich Vidyo darüber hinaus intensiv an der Arbeit der Video Coding Experts Group (VCEG)."

Über Dr. Alexander Eleftheriadis
Als Chief Scientist von Vidyo ist Dr. Eleftheriadis maßgeblich für die technische Zielsetzung und Ausrichtung des Unternehmens verantwortlich. Gleichzeitig vertritt er Vidyo in Standardisierungs-Komitees und anderen technischen Beratungsgremien. Er war der Autor der Systemspezifikationen für den Standard MPEG-4 sowie Co-Autor der H.264 SVC Conformance-Spezifikation und des RTP Payload Formats für SVC der IETF. Insgesamt hat er über 100 Publikationen veröffentlicht und ist Inhaber von 16 Patenten in den Vereinigten Staaten, weitere 19 Patente sind anhängig. Dr. Eleftheriadis gilt als angesehener Visionär und Forscher auf dem Feld der Datenkompression für Video-Anwendungen und der Kommunikationstechnologie. Dies belegen seine zahlreichen Auszeichnungen und seine Erfindungen, die beispielsweise in Blueray DVDs und im digitalen Fernsehen eingesetzt werden.

Die weiteren Mitglieder des SVC Technology Leadership-Teams von Vidyo
Das Team von Vidyo vereint führende Köpfe der Branche. Dazu zählen unter anderem anerkannte Experten wie Prof. Thomas Wiegand, Autor des Video Coding Standards H.264/MPEG4-AVC und dessen SVC-Erweiterung sowie Associate Chair für VCEG, JVT und MPEG Video.
Dr. M. Reha Civanlar ist Mitglied des Institutes of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) und ein Pionier im Bereich der skalierbaren Videokodierung. Darüber hinaus hat er sich bei der Entwicklung von Verfahren für den Datentransport über Kommunikationsnetzwerke engagiert.

Erst kürzlich konnte Vidyo zwei weitere erfahrene Fachleute für sein SVC- und H.264-Entwicklungsteam gewinnen:
Dr. Stephan Wenger, Chief Technology Officer von Vidyo, verfügt über 20 Jahre Erfahrung auf dem Feld der Medien-Kompression und -Übertragung. Während dieser Zeit hat er aktiv in Standardisierungsgremien wie dem IETF, der ITU sowie dem 3GPP mitgearbeitet. Sein Fokus liegt auf der Verbesserung der Übertragungsqualität durch Cross Layer Optimization. Die Ergebnisse seiner Arbeit sind in über 100 Veröffentlichungen dokumentiert. Er ist leitender Autor des ITU-Standards H.264 und dessen Erweiterung H.264 SVC sowie weiterer RTP Payload-Videoformate. Derzeit hält Dr. Wenger fünf U.S.-Patente, weitere Patente sind anhängig.

Jill Boyce, Director of Algorithms, beschäftigt sich ebenfalls seit über 20 Jahren mit der Kompression und Übertragung von Videodaten. Sie ist Co-Autorin der IEEE-Berichte zu den Themen Schaltkreise und Systeme für Video-Technologien. Darüber hinaus arbeitet sie aktiv an den H.264/MPEG-4 AVC und SVC-Standards mit. Für die Entwicklung des Videokompressionsstandards H.264/AVC High Profile wurde sie im Jahr 2008 zusammen mit anderen Experten des Joint Video Teams (JVT) von der Academy of Television Arts and Sciences ausgezeichnet. Ihre Forschungsbemühungen schlagen sich in aktuell 58 U.S.-Patenten, 32 Beiträgen für internationale Standardisierungsgremien und 41 begutachteten Veröffentlichungen in Tagungsbänden und Fachpublikationen nieder. Zuvor hat sie das Technicolor Princeton Research Center geleitet.


Vidyos Technologie-Ansatz
Mit seinen Software-Lösungen senkt Vidyo als erstes Unternehmen der Branche den Preis für Telepräsenz-Konferenzen von Euro auf Cent je Minute. Durch skalierbare Videokodierung teilt die Vidyo-Lösung den Video-Stream in mehrere Schichten auf. Dies ermöglicht variierende Auflösung, Übertragungsqualität und Datendurchsatzraten für jeden Konferenzteilnehmer. Die VidyoTechnology? ersetzt die Multipoint Control Unit (MCU), bislang zentraler Bestandteil herkömmlicher Videokonferenz-Lösungen, durch eine verteilte Router-Architektur. Diese von Vidyo patentierte Architektur greift auf der Anwendungsebene auf einen Router zu und ermöglicht so eine natürliche, zuverlässige und qualitativ hochwertige Videoübertragung über das Internet sowie über Mobilfunknetze der dritten (3G) und vierten Generation (4G). Im Gegensatz zu herkömmlichen Übertragungstechnologien ist dieses Verfahren sehr kostengünstig. Die erzielte Bildqualität entspricht der von dezidierten Video-Netzwerken mit hoher Quality of Service (QoS). Vidyo verwendet serienmäßige Intel Processing-Plattformen für den Einsatz in Raumsystemen, PC- und Mac-basierten Desktop-Rechnern und Laptops sowie in Netbooks und bald auch in Smartphones und Tablet PCs. Dadurch kann das Preis-Leistungsverhältnis der Videokonferenz-Lösungen mit den Anforderungen des Markts mithalten.

Auszeichnung für Vidyo
Vor kurzem erhielt Vidyo den 2010 Technology Innovation Award des Wall Street Journal und konnte sich in der Kategorie "Network/Internet Technologies/Broadband" gegen andere renommierte Hersteller durchsetzen.


Vidyo
Holger Gumbrecht
- - -
- - - - - -
089/91 05 99 92

http://www.vidyo.com



Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Claudia Garhammer
Herzog-Wilhelm Straße 26
80337
München
claudia.garhammer@fleishmaneurope.com
089/2 30 31 697
http://www.fleishmaneurope.com


Web: http://www.vidyo.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Garhammer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 828 Wörter, 6911 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Vidyo


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vidyo lesen:

Vidyo | 01.08.2011

Erstes Ergebnis der Partnerschaft mit Vidyo: Ricoh präsentiert portables Video-Raumsystem

Tokio / München, 1. August 2011 - Vidyo, ein Anbieter von Software-basierten Lösungen für professionelle Videokonferenzen in HD-Qualität, und Ricoh, Spezialist für Office Solutions, Managed Document Services und Produktionsdruck, stellen das Ric...
Vidyo | 26.07.2011

Vidyo stärkt Präsenz in Deutschland

München, 26. Juli 2011 - Vidyo, ein Anbieter von Software-basierten Lösungen für professionelle Videokonferenzen in HD-Qualität, verstärkt sein Engagement in Deutschland. Im Juni 2011 verpflichtete das Unternehmen Peter Grubauer als Director Sal...
Vidyo | 07.02.2011

Unified Communications: Ricoh holt sich Unterstützung von Vidyo

Tokio / München, 7. Februar 2011 - Vidyo, ein Anbieter von Software-basierten Raum- und Desktop-Lösungen für Videokonferenzen in HD-Qualität, und Ricoh, Spezialist für Office Solutions, Managed Document Services und Produktionsdruck, gehen eine ...