info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ORGANOBALANCE Medical AG |

ORGANOBALANCE Medical AG nimmt Geschäftsbetrieb auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Berliner Pharma-Unternehmen verfolgt Probiotika-basierte Therapieansätze


Berlin, 01. Dezember 2010 – Die neu gegründete ORGANOBALANCE Medical AG nimmt heute ihre operative Geschäftstätigkeit auf. Gegründet wurde das Unternehmen von Prof. Dr. Christine Lang, geschäftsführende Gesellschafterin der ORGANOBALANCE GmbH, und Dr. Bernd Wegener, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der pharmazeutischen Industrie e. V. (BPI) sowie Gründer und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der B•R•A•H•M•S Gruppe.

Fakten zur ORGANOBALANCE Medical AG

1. Geschäftszweck

Die ORGANOBALANCE Medical AG finanziert und fördert die Erforschung und Entwicklung neuartiger Therapieansätze der ORGANOBALANCE GmbH, basierend auf positiv wirkenden Mikroorganismen, so genannten spezifisch-probiotischen Kulturen. Ziel ist es, patent-geschützte Wirkstoffe für neuartige Medikamente und Medizinprodukte zu schaffen. Eine Auslizenzierung der erzielten Forschungs- und Entwicklungsergebnisse wird dabei nicht ausgeschlossen. Auf diese Weise sollen neue Therapieoptionen für bisher nicht befriedigend behandelbare Indikationen entstehen.

2. Vorstand

Der Vorstand der Aktiengesellschaft besteht aus den beiden Unternehmensgründern. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im wissenschaftlich-fachlichen Bereich (Frau Prof. C. Lang, Chief Scientific Officer) und im vertrieblich-rechtlichen Bereich (Dr. B. Wegener, Chief Executive Officer).
Aufgrund ihrer bisherigen und aktuellen Tätigkeiten verfügen beide Vorstandsmitglieder über umfangreiche Erfahrung und anerkannte Kompetenz in ihren Arbeitsgebieten.

3. Aufsichtsrat

Den Aufsichtsrat des neuen Unternehmens bilden:

1. Rechtsanwalt Renke Lührs, Berlin (Vorsitzender)
2. Dipl. Ing. Joachim Lang, Ulm (stellv. Vorsitzender)
3. Prof. Dr. Ulf Stahl, Berlin

4. Motivation zur Unternehmensgründung

Frau Prof. Lang und Herr Dr. Wegener haben die ORGANOBALANCE Medical AG mit dem Ziel gegründet, die patentierten Ergebnisse der eigenen langjährigen Forschungsarbeit der ORGANOBALANCE GmbH in marktfähige Produkte zu überführen und die darin liegenden Potenziale zu erschließen. Die ORGANOBALANCE GmbH wird weiterhin in bewährter Weise ihre erfolgreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeit als Dienstleister verfolgen.

Beispielhaft für die eigene Forschungsarbeit der ORGANOBALANCE GmbH steht ein Produkt zur probiotischen Therapie von Magengeschwüren, die durch den Keim Helicobacter pylori hervorgerufen werden. Neu ist die Erteilung eines US-Patents für die Verwendung der von der ORGANOBALANCE GmbH entwickelten Stämme für diese biologische Indikation. Ein solches Produkt würde auf einen Weltmarkt treffen, in dem derzeit chemische Therapeutika im Wert von mehreren 100 Mio. Euro pro Jahr verkauft werden.

„Ich freue mich sehr, mit der ORGANOBALANCE Medical AG die hervorragenden Forschungsergebnisse, die wir in unseren eigenen Projekten mit der ORGANOBALANCE GmbH bei biologischen Wirkstoffen erzielen konnten, weiter verfolgen und in praktische Anwendungen überführen zu können. Wir eröffnen damit Patienten und Ärzten bisher unbekannte Therapieansätze“, beschreibt Frau Prof. Lang ihre Erwartungen an das neue Unternehmen.

„Auf Basis unserer biologischen Wirkstoffe wollen und können wir Alternativen zu heutigen Medikamenten, die oft mit Nebenwirkungen behaftet und nicht immer befriedigend wirksam sind, entwickeln“, führt Dr. Wegener weiter aus und ergänzt: „Dafür verfügen wir mit unserem Knowhow und unseren Patenten über beste Voraussetzungen.“

5. Aktuelle Projekte

Neben dem angesprochenen Magentherapeutikum werden aktuell weitere Projekte im Bereich schwer behandelbarer Hauterkrankungen verfolgt. Allen Projekten ist gemeinsam, dass sie, wie von vielen Patienten gefordert, auf der Basis gesundheitlich unbedenklicher Lactobacillen- und Hefestämme Alternativen zu chemisch-synthetischen Therapien anbieten sollen.

6. Personal

Zur Erreichung ihrer Ziele planen die ORGANOBALANCE GmbH und die ORGANOBALANCE Medical AG den Ausbau des Personalstamms aus spezialisierten Wissenschaftlern und Experten. Ihnen können die Unternehmen aufgrund ihrer gesicherten Finanzierung, ihres einzigartigen Knowhows und der patentrechtlichen Absicherung der Arbeitsgrundlagen sichere Arbeitsplätze und attraktive Perspektiven bieten.

Über die ORGANOBALANCE Medical AG:

Die ORGANOBALANCE Medical AG finanziert und fördert die Erforschung und Entwicklung neuartiger, auf spezifisch-probiotischen Kulturen basierender Therapieansätze mit dem Ziel, Wirkstoffe und Wirkmechanismen für neuartige Medikamente und Medizinprodukte zu schaffen und neue Therapieoptionen für bisher nicht befriedigend behandelbare Indikationen zu eröffnen. Informationen im Internet unter http://www.organobalancemedical.com.

Über die ORGANOBALANCE GmbH:

Die ORGANOBALANCE GmbH ist ein auf Stammentwicklung und mikrobiologisches Screening spezialisiertes Unternehmen. Es erschließt das Potenzial positiv wirkender Mikroorganismen, sogenannter spezifisch-probiotischer Kulturen, um Störungen der Mikrofloren auf natürliche Weise auszubalancieren und das mikrobielle Gleichgewicht wieder herzustellen. In enger Zusammenarbeit mit renommierten Industriepartnern entwickelt die ORGANOBALANCE GmbH neue biologische Produkte in den Bereichen Pharmazie, vorbeugende Gesundheitspflege, Nahrung und Kosmetik. Das Unternehmen stützt sich bei seinen Entwicklungen auf die firmeneigene Stammbibliothek mit mehr als 8000 Lebensmittel-geeigneten Mikroorganismen sowie auf die eigenen OASSYS®-Screeningsysteme. ORGANOBALANCE wurde 2001 gegründet und ist in Berlin ansässig. Informationen im Internet unter http://www.organobalance.com.

Über Frau Prof. Dr. Christine Lang:

Prof. Dr. Christine Lang ist eine der Gründerinnen und die Geschäftsführerin der ORGANOBALANCE GmbH. Als promovierte Biologin hat sie 10 Jahre in der Industrieforschung bei der Hüls Chemie Forschungsgesellschaft gearbeitet und dort u.a. die Arbeitsgruppe für Genetik und Molekularbiologie aufgebaut und geleitet. 1993 wechselte sie zur Technischen Universität Berlin und habilitierte sich im Fach Mikrobiologie und Molekulare Genetik. An der TU Berlin ist sie außerplanmäßige Professorin für Mikrobiologie und Molekulargenetik und lehrt Genetik in der Biotechnologie.
Christine Lang ist engagiert in verschiedenen Verbänden. In der International Probiotics Association ist sie Mitglied des Wissenschaftsausschusses, in der Deutschen Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e. V. (DECHEMA) ist sie Mitglied des Vorstands.

Über Herrn Dr. Bernd Wegener:

Dr. med. vet. Bernd Wegener verfügt über umfangreiche Managementerfahrung aus verschiedenen Verantwortungsbereichen in der pharmazeutischen Industrie und in Verbänden. Nach Stationen bei der Boehringer Ingelheim KG, Degussa Pharmagruppe, Marion Merrell Dow GmbH und der Henning Berlin GmbH führte er seit 1994 bis Mai 2010 die B•R•A•H•M•S Gruppe als Gründer und Vorsitzender des Vorstands.
Herr Dr. Wegener ist darüber hinaus Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie e. V. (BPI) und Vorstandsmitglied verschiedener Gesellschaften sowie Mitglied von Aufsichtsräten. Herr Dr. Wegener hält außerdem substanzielle Beteiligungen an verschiedenen Gesellschaften.

Weitere Informationen:

ORGANOBALANCE Medical AG
Kristin Ebert
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 30 46307-200
Fax: +49 30 46307-210
E-Mail: info@organobalancemedical.com
Internet: http://www.organobalancemedical.com

Pressekontakt:

COMAGO
Kommunikation . Marketing . Organisation
Helmut Landenberger
Wiesenstraße 55
14612 Falkensee
Deutschland
Tel. +49 (0) 33 22 84 06 52
Fax: +49 (0) 33 22 84 06 53
E-Mail: mail@comago.de
Internet: http://www.comago.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helmut Landenberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 829 Wörter, 7361 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema