info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V. |

NRW-Ministerpräsidentin lobt Kampf gegen Kinderlähmung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


WAK verleiht Dr. Kurt Neven DuMont-Medaille an Rotary International


Bei der gestrigen Medaillenverleihung überreichte Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft die Dr. Kurt Neven DuMont-Medaille an zwei Vertreter von Rotary International. Die WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation ehrte damit das soziale Engagement aller Rotarier der Welt und die erfolgreiche PolioPlus-Kampagne, die in ihrer Art einzigartig und unnachahmlich ist. Viel Applaus gab es für die Präsentation der Kampagne, die Dankesreden der Preisempfänger und vor allem für die Laudatio der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. \r\n

Die 32. Medaillenverleihung lief unter dem Motto: Engagement - Würdigen - Auszeichnen - Feiern. Trotz niedriger Temperaturen und für Kölner Verhältnisse viel Schnee kamen über 200 geladene Gäste sowie namhafte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Presse, um den Feierlichkeiten beizuwohnen. Paul Bauwens-Adenauer, Präsidenten der IHK, begrüßte die Anwesenden offiziell und führte dann durch die Gründungsgeschichte der WAK, die ebenfalls in der IHK begonnen hatte. In Vertretung von Prof. Alfred Neven DuMont sprach der Chefredakteur des Kölner Stadt-Anzeigers, Peter Pauls einige einleitende Worte. Der Vorstandsvorsitzende der WAK, Prof. Dr. Wilfried Leven, führte dann durch den weiteren Abend.

Sandra Prüfer, die für die gesamte Öffentlichkeitsarbeit dieser Kampagne für Rotary International zuständig ist, stellte in ihrer Präsentation der PolioPlus-Kampagne sehr anschaulich den Einsatz aller kreativen Ideen und Hilfsmittel, die der Kampagne zum Erfolg verholfen haben. Als Weltpremiere zeigte sie überdies den 60-Sekunden-Spot "This Close", der soeben fertig geworden war. Sie machte überdies deutlich, dass jetzt, kurz vor dem angestrebten Ziel, "this close", Polio vom Erdball zu tilgen, besondere Anstrengungen gefragt sind, zu denen auch die Mittel der Kommunikation eingesetzt werden.

Impfung ist süß, Kinderlähmung ist grausam
In ihrer Laudation sprach die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in freier Rede von ihren eigenen Erfahrungen mit der auch in Europa einst gefürchteten Kinderlähmung. Dabei lobte sie das Engagement, die enorme Energie und die starke kommunikative Leistung der Rotarier. "Geben ist seliger denn Nehmen", zitierte die Ministerpräsidentin die Bibel und erinnerte, dass heutige Wissenschaftler belegten, der Mensch sich von seiner Natur aus sozial verhalten müsse. So habe auch der Philosoph und Bestsellerautor Richard David Precht in seinem jüngsten Werk geschrieben, Menschen seien von Natur aus kooperativ und nicht konfrontativ.

Immerhin sind in NRW 6 Millionen Menschen ehrenamtlich tätig - und auf deren Engagement zum Allgemeinwohl der Bürger kann der Staat nicht verzichten. Es sei daher unverzichtbar, sich ehrenamtlich zu engagieren, erklärte die Laudatorin und kündigte an, einen NRW-Ehrenamtspreis unter dem Motto "NRW engagiert sich" ins Leben rufen zu wollen.

Sie dankte auch der Verlegerfamilie Neven DuMont sowie der WAK für die gute Wahl des Preisträgers Rotary International und überreichte Deepak Kapur und Dr. Ekkehart Pandel offiziell die Dr. Kurt Neven DuMont-Medaille. Für alle Beteiligten war dieser unvergessliche Moment ein Erlebnis der Achtung und Ehre für 25 Jahre harte Arbeit.

In seiner Dankesrede führte Deepak Kapur eindrucksvoll aus, unter welch erschwerten Bedingungen die Rotarier in Indien ihre Mission, jedes indische Kind zu impfen, erfüllen müssten. Gesellschaftliche, politische, religiöse und vor allem territoriale Hindernisse mussten überwunden werden, was zeit- und geldaufwändig ist. Er erzählte von Desinteresse, Skepsis und Misstrauen - ja ursprünglich religiöse Vorbehalte, gegen die anzukämpfen sei und verriet die Erfolgsformel für die Lösung: ICE das meint "I" für Information, "C" für Communication und "E" für Education. Mit ICE-Cubes, Eiswürfeln, die sich zu Trillerpfeifen, Booten, Banner usw. formten, wurde die Botschaft bis in die hintersten Winkel Indiens getragen. Er werde alles tun, "um Indiens Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen."

"This Close" - wird ein weiterer Kraftakt
Der Kinderarzt Dr. Ekkehart Pandel ergänzte die vorausgehenden Beiträge um Zahlen und Fakten, die beredt zeigten, welche Anstrengungen auch weiterhin unternommen werden müssten, um das Ziel zu erreichen, bis 2012 das Wildvirus definitiv zu eliminieren. "Für mich ist diese Medaille kein Preis, sondern eine Auszeichnung, die prägt, in Erinnerung bleibt und Ansporn bedeutet", erklärte er in seinen Dankesworten.

Zum Abschluss betonte der Vorstandsvorsitzende der WAK, Professor Leven in seiner Zusammenfassung, dass es auch für die WAK eine Ehre sei, Rotary International diese Ehrung verleihen zu dürfen. Er stellte heraus, das die WAK mehr als nur eine Weiterbildungsinstitution sei, sich vielmehr als "Steigbügelhalter für die Karriere der Studierenden" sehe und mit ihren Studienfächern und Business Behaviour-Angeboten immer am Puls der Zeit sein wird.

Und nachdem der Abend bereits mit Höhepunkten gefüllt war, lüftete Leven ein Geheimnis: Ab 2011 soll jährlich die beste Abschlussarbeit mit dem mit Tausend Euro dotierten "Prof. Dr. Udo Koppelmann-Award" ausgezeichnet werden. Koppelmann, der selbst 12 Jahre Vorstand der WAK war, zeigte sich überrascht und erfreut und begrüßte diesen "Anreiz für die Studierenden, mehr zu leisten".

Zum Ausklang des Abends gab es Blumen, viel Applaus und schmackhafte Häppchen; selbst die Ministerpräsidentin verweilte noch ein wenig und stellte sich geduldig den Fragen der Presse.



WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V.
Brigitte Abels
Bonner Str. 271
50968
Köln
b.abels@wak.de
0221 9847780
http://www.wak-koeln.de


Web: http://www.wak.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Abels, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 697 Wörter, 5171 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V. lesen:

WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V. | 31.01.2011

Goodby Kommunikationswirt - Welcome Communications Management

1956 startete die WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V. mit ihrem ersten Studienangebot "Werbeassistent/in WAK", mit dem damals definierten Lernziel: "Die Vermittlung von praktischen Fähigkeiten, um werbefachliche Aufgaben zu übernehmen...
WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V. | 29.11.2010

Hochkarätige Besetzung bei der Medaillenverleihung

Anlass der Preisverleihung ist die Auszeichnung der Organisation Rotary International am 30. November 2010 für das humanitäre Projekt "Polio Plus". Damit zeichnet die Westdeutsche Akademie für Kommunikation (WAK) erstmals eine "weltumspannende Kam...
WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V. | 11.11.2010

Konsequenz - Beharrlichkeit - Nachhaltigkeit

Der Vorstand der WAK Westdeutschen Akademie für Kommunikation e.V., selbst eine gemeinnützige Vereinigung, hat beschlossen, dass die Kommunikationskampagne PolioPlus von Rotary International und mithin allen Rotary Clubs der Welt, die Dr. Kurt Neve...