info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
leanpress Initiative |

Leistungsträger der deutschen Wirtschaft unterstützen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Den Mittelstand ins Rampenlicht rücken


BAD MARIENBERG. Der Löwenanteil des inländischen Bruttosozialproduktes wird in Deutschland von mittelständischen Unternehmen erwirtschaftet. Leider sind all zu oft die Innovationen und Leistungen hinter dem Betriebszaun unbekannt. Damit sich die Informationspolitik der Unternehmen zu Ihren eigenen Gunsten verbessert, hat die leanpress-Initiative bezahlbare PR-Konzepte aufgelegt, die selbst einen Vergleich mit Konzernaktivitäten nicht scheuen müssen.

Insbesondere bei Industrie und Handwerk haben die Marienberger Kommunikationsexperten enorme Defizite in der Öffentlichkeitsarbeit ausgemacht. Viele Unternehmen sind nicht einmal ausreichend im Internet vertreten. Und wenn, dann ist Online-PR und qualifiziertes Internet-Marketing zu häufig ganz Fehlanzeige, behaupten die Experten. In Zusammenarbeit mit leanpress soll sich dass nun ändern.

Das geschnürte Leistungspaket für den Mittelstand besteht dabei aus:

• Offensive und aktive Beratung
• Internet-Design und Internet-Logistik
• Internet-Marketing
• On- und Offline-PR
• Medienauswertung

Die Initiative tritt aktiv und regelmäßig an die Unternehmer heran und informiert über Möglichkeiten und Synergien in der veränderten Kommunikationswelt 2004. Um Schritthalten zu können, halten die Praktiker ein rasches Handeln der Unternehmen für unumgänglich. Bei der Preisgestaltung für das „Leistungspaket Mittelstand“ wird die Größe des Betriebes und die anvisierten Zielmärkte kalkuliert, so dass eine faire Grundlage als Voraussetzung gegeben ist. Außerdem können die Unternehmen eine Limitierung Ihres finanziellen Einsatzes vornehmen, um eine exakt kalkulierbare Grundlage zu schaffen. Als weitere, vertrauensbildende Maßnahme kann angesehen werden, dass diese Aktion nicht an eine Vertragsbindung geknüpft wird.

„Mit dem Eintritt der neuen EG-Länder hat sich nun die Lage für Industrie und Handwerk weiter verschärft. Grundsätzlich belebt neuer Wettbewerbsdruck zwar das Geschäft, wer den Zug jetzt aber weiterhin verpasst, wird über kurz oder lang überrollt. Schon jetzt liegen auch uns bereits attraktive Angebote, z.B. für den Bezug von Druckerzeugnissen, aus den neuen Mitgliedsländern vor. Das kann mit Fug und Recht nur als die Spitze des Eisbergs angesehen werden“, kommentiert Rolf E. Sprengel, Geschäftsführer von leanpress die aktuelle Entwicklung.

Preislich sehen die Kommunikationsexperten vor dem Hintergrund des hohen Kostenniveaus in Deutschland kaum eine Chance, den osteuropäischen Niedriglohnländern entgegenzutreten. Vielmehr raten Sie dazu, den lukrativen Inlandsmarkt Deutschland mit Standortvorteil und der sehr gut vorhandenen Infrastruktur auch kommunikativ besser zu nutzen. „Es ist kein Geheimnis, dass der bekannteste Anbieter kaum Sorgen hat, während der unbekannte untergeht“, formulieren die Betreiber der Initiative ein Marktgesetz. Sie halten weiter fest, dass viele Kunden eigentlich gerne auch auf Produkte und Dienstleistungen aus dem Inland zugreifen, am liebsten dann, wenn es sich dabei um eine profilierte Marke handelt.

Selbstverständlich bietet die EG-Erweiterung nun auch noch mehr Möglichkeiten für die Erschließung osteuropäischer Märkte, die ebenfalls durch leistungsfähige Kommunikationswerkzeuge für den Mittelstand begleitet werden sollte, rät die Initiative.
Die mögliche Leistungsvielfalt für solche Aktionen wird im Internet unter http://www.leanpress.de gezeigt.

Kurzprofil leanpress:
leanpress und die leanpress-Initiative sind Labels der Annette & Rolf E. Sprengel GbR, Bad Marienberg. Als Spezialunternehmen für Kommunikationsstrategien verknüpft leanpress die Segmente Werbung und Public Relations in wirksamere Gesamtkonzepte für Auftraggeber in regionalen, nationalen und internationalen Radien. Im Fokus steht dabei stets ein nachvollziehbarer Erfolg der leanpress-Klientel aus Industrie, Handel, Handwerk, Gewerbe, Politik und Show-Business.
leanpress ist Mitglied des Lean Management Institut (LMI), Aachen und unterstützt aktiv die Verbreitung hochwertiger Lean-Management-Konzepte für erfolgreiche Kommunikationsstrategien.

Kontakt:

leanpress
Annette & Rolf E. Sprengel GbR
Rolf E. Sprengel
Industriegebiet Eichenstruth/Marmer Weg 37
D-56470 Bad Marienberg

e-mail: rolf.sprengel@leanpress.de
Telefon: +49 (0) 2661 98 18 39
Telefax: +49 (0) 2661 91 65 27
Internet: http://www.leanpress.de



Web: http://www.leanpress.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rolf Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 3967 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von leanpress Initiative lesen:

leanpress Initiative | 15.01.2007

Viele Onlineshops verschlafen einfach den Erfolg

„Das wichtigste in unserem Job ist die Beratung“, erläutert Rolf E. Sprengel, Inhaber von leanpress. Viele Onlineshops sind heute nach dem Baukastenprinzip entwickelt und online gestellt worden. leanpress hilft dabei, diese Shops zu Individualisie...
leanpress Initiative | 24.07.2006

1-2-3… Internet-Erfolg ist keine Hexerei!

Internet ist die Informationsquelle Nr. 1 und hat selbst das Massenmedium Fernsehen dabei überflügelt. Aus diesem Grund ist es für Unternehmen heute unverzichtbar, eine seriöse und qualifizierte Form der Internetkommunikation regelmäßig zu pfle...
leanpress Initiative | 05.07.2005

So wird Ihr Onlineshop richtig bekannt

Jeder Onlineshop kann gewinnbringende PR-Maßnahmen ergreifen. Unter diesem Motto hat leanpress ein neues PR-Programm aufgelegt, das von der sparsamen Guerilla-Taktik bis hin zu Premium-Konzeptionen reicht. So kann für jede Betriebsgröße ein passe...