info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nexfor |

NEXFOR ÜBERNIMMT DAS ANLAGEVERMÖGEN VON AGGLO NV IN GENK

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


22. Juni 2004 Cowie, Schottland. Interlin Invest NV mit Sitz in Genk, Belgien, und das kanadische Unternehmen Nexfor Inc verkünden heute, dass das Anlagevermögen im Bereich OSB und Spanplatten der Interlin Invest’s Tochter Agglo NV, ebenfalls mit Sitz in Genk, von Nexfor übernommen worden ist. Diese Übernahme, die ungefähr €50 Millionen kosten wird, wird zum dritten Quartal 2004 in Kraft treten und obliegt Bedingungen, die der behördlichen Zustimmung bedürfen.
Unter dem Namen Norbord NV wird der neue Geschäftsbereich Teil der europäischen Holzwerkstoffunternehmungen von Nexfor mit Hauptsitz in Cowie, Schottland.

Karl Morris, Geschäftsführer von Nexfor Ltd in Großbritannien, sagt: “Agglo ergänzt mit der Übernahme in Genk hervorragend unsere britische Niederlassung und wird zur Erreichung unseres langfristigen Ziels in Bezug auf die Erweiterung der europäischen Produktionskapazitäten im Bereich Holzfaserplatten beitragen. Agglo erhöht damit signifikant sein Engagement in Europa und erweitert entscheidend unsere Lieferfähigkeit für Kunden vor allem in Deutschland und den Benelux-Ländern.”

Insgesamt werden 85% aller Nexfor OSB- und Spanplatten-Produkte, die in Genk und in Großbritannien produziert werden, nach Benelux, Deutschland, Großbritannien und Skandinavien verkauft.

Guido Quanten, Director, venture capital von LRM NV, dem größten Einzelaktionär von Interlin Invest NV, unterstreicht: “Der Zusammenschluss mit Nexfor wird die Lieferfähigkeit zum Kunden in Westeuropa und darüber hinaus stärken. Die Niederlassung in Genk wird dabei von der umfangreichen Erfahrung in Sachen OSB Produktion und Marketing von Nexfor profitieren.”

Bernard Soens, Vorstandsvorsitzender von Agglo NV, fügt hinzu: "Die Zwangsschließung unseres Werkes in Beveren-Leie, wie auch die wirtschaftlichen Umstände unter denen Agglo die OSB Produktion begonnen hat, waren sehr schwierig für das Unternehmen. Die Aktionärsfamilien, vereinigt in der Interlin NV, und LRM als größter Finanzpartner haben das Unternehmen weiterhin intensiv gefördert. Wir sind sehr zufrieden mit dem starken finanziellen und unternehmerischen Rückhalt durch LRM, finanziell wie auch unternehmerisch, und vor allem mit ihrer führenden Rolle in den Verhandlungen mit Nexfor. Aus diesem Grund sind wir sehr zuversichtlich, dass dieser Abschluss die weitere Entwicklung der Produktionsanlagen in Genk nachhaltig unterstützen wird.”

Über Nexfor:
Nexfor ist ein Holzwerkstoffkonzern mit Hauptsitz in Toronto, Kanada. Mit mehr als 6500 Beschäftigten erzielt Nexfor in seinen 15 Werken in Kanada, den USA und Großbritannien eine Produktkapazität von mehr als 4,4 Millionen Kubikmetern.

Über Agglo:
Agglo ist ein Hersteller von Holzwerkstoffen mit Sitz in Genk, Belgien. Als
100 %iges Tochterunternehmen von Interlin Invest NV verfügt Agglo über Produktionsanlagen für ca. 500.000 Kubikmeter am Standord Genk und eine Fertigungsanlage in Waregem. Agglo hat ca. 250 Beschäftigte. Das Unternehmen gehört einigen Aktionärsfamilien zusammengefasst in dem Holdingunternehmen Interlin NV und dem Unternehmen LRM NV, eine Investmentgesellschaft spezialisiert auf Risikokapitalgeschäfte mit Sitz in Limburg, Belgien.

Kontakt:

Nexfor Ltd – Deputy Managing Director
Dave McElroy – dave.mcelroy@nexfor.net
+44 (0) 1786 819 203

LRM NV – Director Venture Capital
Guido Quanten – g.quanten@lrm.be
+32 (0) 11 246831

HBI PR & MarCom – Managing Director
Corinna Voss – corinna_voss@hbi.de
Tel: 00 49 (0) 89 / 993887-30


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc de Bruyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 3586 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema