info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kokot Finanzplanung |

ETF Riester Fondspolicen ohne Abschlusskosten und Provisionen - bis zu 30% mehr Rente durch weniger Kosten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Verbraucherberatung für ETF Policen


Riester-Rente gilt für viele Verbraucher als erste Wahl beim Aufbau der privaten Altersvorsorge. Besonders lukrativ sind dabei Riester Fondspolicen. Ein Beratungsunternehmen in NRW bietet Verbrauchern die Möglichkeit äußerst günstig fondsbasierte ETF Riester-Produkte (Riester Fondspolicen) provisionsfrei und ohne Abschlusskosten abzuschließen.

Was ist eine Netto ETF Riester Police?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Riester Versicherungen, die von Banken, Versicherungen, Finanzmaklern und Vertrieben auf Provisionsbasis angeboten werden, sind sog. Netto Riester Policen vollständig ohne Provisionen und Abschlusskosten kalkuliert. Das bringt dem Riester Sparer einen deutlichen finanziellen Vorteil. Während bei einem Provisionsvertrag mit 150,- Euro Monatsbeitrag und 30 Jahren Laufzeit schnell 2160,- Euro Provisionen und ca. 2780,- Abschlussgebühren entstehen, ist der Nettotarif gänzlich von dieser Kostenbelastung befreit. Das wirkt sich erheblich auf die Höhe der zu erwartenden Rente aus.

Ein viel höherer finanzieller Vorteil entsteht jedoch durch die Kombination einer Riester Versicherung und sogenannter Exchange Traded Funds kurz ETFs. ETFs sind börsengehandelte Indexfonds, die in der ETF Riester Fondspolice ohne Ausgabeaufschläge und mit jährlichen Verwaltungsgebühren von durchschnittlich 0,3 % angeboten werden. Das ist äußerst günstig. Marktübliche aktiv gemanagte Fonds kosten bis zu 8 Mal mehr und schaffen es statistisch belegt lediglich in 2 von 10 Fällen den zugrundeliegenden Index zu schlagen. Hohe Kosten für Fondsmanager werden so gänzlich eingespart.

ETF Riester Vergleich

Ein Vergleich der Kosten macht den Vorteil der Netto ETF Riester Fondspolice deutlich. Bei einem Monatsbeitrag von 150,- Euro, einer Laufzeit von 30 Jahren und einer angenommenen Wertentwicklung von 6 % verursacht ein marküblicher aktiv gemanagter Fonds (Verwaltungskosten inkl. Transaktionsgebühr von 2,0 % p.a.) 20.101,- Euro kosten. Dagegen kostet ein vergleichbarer günstiger ETF (Verwaltungsgebühr 0,3 % p.a.) unter gleichwertigen Bedingungen lediglich 4.251,- Euro. Die radikale Kosteneinsparung erhöht die Vertragsablaufleistung und damit die zu erwartende Rente erheblich. Die in der Berechnung betrachtete Netto ETF Riester Police erwirtschaftet eine um 42.011,- höheres Kapitalguthaben und damit eine um ca. 26 % höhere Monatsrente. Ein finanzieller Vorteil, der einzig und allein durch konsequente Kosteneinsparung entsteht.

Fazit

Verbraucher, die eine möglichst hohe Versorgung im Alter wünschen, sollten zu Netto ETF Policen greifen. Durch die außergewöhnlich geringen Kosten erzielen Sparer mit gleich hohem finanziellen Einsatz bis zu 30 % mehr Rente.

Erhältlich sind Netto ETF Policen in Form von Lebensversicherungen, Rentenversicherungen, Riester- und Rürup Renten (Basisrenten). Auch für den Bereich der betrieblichen Altersvorsorge gibt es äußerst preiswerte ETF Policen für die Durchführungswege Direktversicherung und Pensionskasse. Verbraucher können provisionsfreie ETF Riester Policen, ETF Rürup Policen (Basisrenten) gegen eine einmalige Vermittlungsgebühr günstig erwerben. Kokot Finanzplanung ein auf Honorarvermittlung spezialisiertes Beratungsunternehmen in NRW bietet eine breite Auswahl Netto ETF Policen namhafter deutscher und ausländischer Versicherungsgesellschaften an.

Interessenten können Angebote zu Netto ETF Policen für die private und die betriebliche Altersvorsorge unter Angebot ETF Police (http://www.kokot-finanzplanung.de/informationen_nettotarife_honorartarife.php) kostenfrei anfordern. Kostenlose telefonische Produktberatung gibt es unter 02522 630073.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Matthias Kokot, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 426 Wörter, 3443 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema