info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Borland |

Borland und HOOD kooperieren beim Requirements Management

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Langen, 25. Juni 2004 - Borland und die britische HOOD-Gruppe kooperieren im Bereich des Requirements Management. Die beiden Unternehmen arbeiten bei Kundenprojekten eng zusammen, wobei HOOD die prozessorientierte Beratung durchführt, während Borland die Implementierung seiner Lösung CaliberRM übernimmt.

Das Requirements Management erfordert die Berücksichtigung komplexer Informationen aus Quellen unterschiedlicher Art. Dafür ist es von großer Bedeutung, die jeweiligen Prozesse eines Unternehmens zu verstehen und sie in eine formale Struktur zu überführen. Die HOOD-Gruppe hat sich schon seit einigen Jahren erfolgreich auf das Thema Anforderungsmanagement spezialisiert und bietet dafür umfangreiche Beratungsleistungen.

Demgegenüber kann Borland als Spezialist für Softwareentwicklung mit einem anerkannt leistungsfähigen Produkt aufwarten: CaliberRM ist ein Requirements Management-System, das Unternehmen umfangreiche Unterstützung bei der Steuerung von Entwicklungsanforderungen und bei der Kommunikation in Projektteams sowie zwischen der IT und den jeweiligen Fachabteilungen bietet.

Durch die neue Kooperation zwischen Borland und HOOD erhalten Unternehmen ein perfekt abgestimmtes Angebot aus Beratung und Produktportfolio. Dabei führt HOOD die prozessorientierte Beratung durch, während Borland die Implementierung von CaliberRM übernimmt.

Ein erstes gemeinsames Projekt wird derzeit bei der Handels- und Touristik-Gruppe Rewe durchgeführt.

"Als Spezialisten für das Thema Anforderungsmanagement finden wir in Borland einen optimalen Partner, weil das Unternehmen mit CaliberRM nicht nur ein leistungsfähiges System für diesen Bereich anbietet, sondern ein umfassendes Produktportfolio, das den gesamten Application Lifecycle abdeckt", erklärt Rupert Wiebel, Research and Development Director bei der HOOD GmbH. "Unsere gemeinsamen Kunden können somit einerseits von einer durchgängigen Lösung profitieren und erhalten andererseits eine professionelle Beratung durch HOOD, die darauf abgestimmt ist."

"Beim Requirements Management passen Borland und HOOD hervorragend zusammen", erklärt Josef Narings, General Manager Central Europe bei Borland. "HOOD hat das Prozess-Know-how - wir haben ein starkes Produkt und können es nahtlos implementieren. Der Anwender erhält damit eine perfekt abgestimmte Gesamtlösung."

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Die HOOD-Gruppe:

Die HOOD-Gruppe ist auf die Einführung und Anwendung von Requirements Management-Methoden und -Prinzipien der strukturierten Entwicklung in Organisationen spezialisiert ist. Sie erarbeitet zusammen mit ihren Kunden einen strukturierten Ansatz für Requirements Management, Design, Test und Training, der zu einer glatten und nahtlosen Einführung der gewünschten Strategie führt. HOOD leitet Schritt für Schritt durch alle notwendigen Phasen der strukturierten Entwicklung und stellt sicher, dass alle Beteiligten, vom Programmierer bis zum Manager, die eingeführte Strategie auch annehmen. Der Hauptsitz der HOOD-Gruppe befindet sich in Altrincham, Cheshire, Großbritannien, die deutsche Niederlassung in München. HOOD ist bei einer wachsenden Zahl großer Unternehmen tätig, so beispielsweise Siemens, Audi, BMW, Hella oder Alcatel.

Zum Unternehmen Borland:

Die Borland Software Corporation (Nasdaq NM: BORL) ist weltweit führend in der Entwicklung plattformunabhängiger Software- und Deployment-Lösungen. Ziel ist, den gesamten Lebenszyklus der Applikationsentwicklung zu verkürzen. Borland verbindet Projekt-Manager, Tester, Designer und Entwickler in Echtzeit miteinander und ermöglicht Unternehmen damit dauerhafte Wettbewerbsvorteile.

Borland, 1983 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Scotts Valley, Kalifornien. Vom hessischen Langen sowie von Stuttgart, München und Zürich aus betreut das Borland-Team Großkunden und Software-Entwickler in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Informationen zum Unternehmen sowie zu den Produkten und Dienstleistungen stehen unter www.borland.de beziehungsweise www.borland.com zur Verfügung, Informationen zum Borland Developer Network unter http://bdn.borland.com.

Pressekontakte:

Borland GmbH
Josef Narings
General Manager Central Europe
Robert-Bosch-Straße 11
63225 Langen
Tel. 06103-979-0
Fax 06103-979-287
www.borland.de

PR-COM GmbH
Timothy K. Göbel
PR-Berater (DAPR)
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-803
Fax 089-59997-999
Timothy.Goebel@pr-com.de
www.pr-com.de









Web: http://www.borland.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 489 Wörter, 4286 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Borland lesen:

Borland | 17.05.2006

Borland veröffentlicht seine JBuilder-Roadmap für die kommenden drei Jahre

Auf der Entwicklerkonferenz JavaOne 2006 in San Francisco hat die Developer Tools Group von Borland den Fahrplan für JBuilder, die führende Java-IDE, veröffentlicht. Die Roadmap umfasst ein Update für JBuilder 2006, ein neues, auf Eclipse basiere...
Borland | 03.05.2006

Developer NOW! - David I stellt Roadmap für Borlands Entwicklungsprodukte vor

Am 8. Februar 2006 kündigte Borland an, dass seine IDE Product Division an einen geeigneten Käufer verkauft werden wird. Durch diesen Schritt sollen sowohl der IDE- als auch der ALM-Markt mit jeweils eigenen Ressourcen und voller Aufmerksamkeit unt...
Borland | 28.04.2006

Borland schließt Akquisition von Segue ab

Borland und Segue operieren von nun an als ein Unternehmen und bieten gemeinsame Lösungen für das Application Lifecycle Management (ALM). Borland hat bereits begonnen, die Segue-Produktlinien Silk und SilkCentral in das eigene Portfolio zu integrie...