info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Cottbus |

Vertrauen: Peter Dreißig einstimmig wiedergewählt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kammerpräsident erneut im Geschäftsführenden ZDH-Präsidium


Der Präsident der Handwerkskammer Cottbus (HWK), Bäckermeister Peter Dreißig, wurde auf dem diesjährigen Deutschen Handwerkstag in Bayreuth in das Geschäftsführende Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) einstimmig wiedergewählt. Neben Peter Dreißig konnte auch ZDH-Präsident Otto Kentzler die Wahl erneut für sich entscheiden und wurde in seinem Amt bestätigt.

Als Mitglied des Geschäftsführenden Präsidiums vetritt Peter Dreißig die Interessen der ostdeutschen Handwerkskammern innerhalb des Gremiums. "Ich freue mich über die Wiederwahl und die Chance, in den nächsten drei Jahren weiterhin zur Entwicklung des Handwerks beitragen zu können", betont der Bäckermeister.

Als besondere Aufgabe seiner bevorstehenden Amtszeit sieht der HWK-Präsident die Förderung des Handwerkernachwuchses an. "Ich möchte mich dafür einsetzen, den Ausbildungsstand im Handwerk als Meister und Geselle so hoch zu halten, wie er derzeit ist. Denn nur durch gute Qualität können die Handwerksunternehmen weiterhin die Wünsche der Kunden erfüllen. Nur so bleibt das Handwerk die Wirtschaftsmacht von nebenan", erklärt Peter Dreißig und appelliert an die Jugendlichen: "Bereits zum jetzigen Zeitpunkt bietet die Handwerkskammer Cottbus mehr als 130 Lehrstellen für das Ausbildungsjahr 2011/2012. Nutzt diese Chance."

Neben dem Bäckermeister wirken im Geschäftsführenden ZDH-Präsidium der wiedergewählte ZDH-Präsident Otto Kentzler, Präsident der Handwerkskammer Dortmund, Heinrich Traublinger, Vizepräsident des ZDH und Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Karl-Heinz Schneider, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerks und Peter Becker, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks.

Kurzvita:

Peter Dreißig (58) erlernte den Beruf des Konditors außerhalb des väterlichen Unternehmens, welches er nach dem frühen Tod seines Vaters mit 23 Jahren übernahm. Dabei engagierte er sich bereits als kreislicher Obermeister der Bäcker für die Belange seiner Kollegen. Mit der Wende erweiterte er sein ehrenamtliches Engagement im Dienste des Handwerks in Südbrandenburg. Am 29. November 2001 wurde Peter Dreißig zum Präsidenten der HWK gewählt - eine erfolgreiche Wiederwahl erfolgte im Jahr 2006.


Hintergrund:

Im Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sind die 53 Handwerkskammern,
36 Zentralfachverbände des Handwerks sowie wirtschaftliche und
wissenschaftliche Einrichtungen zusammengeschlossen. Er vertritt die
Interessen des deutschen Handwerks auf Bundes und internationaler Ebene.
Zu dem Geschäftsführenden Präsidium werden 17 weitere Präsidiumsmitglieder
gewählt, die den ZDH nach innen und außen vertreten. Alle Präsidiumsmitglieder
müssen selbstständig einen Handwerksbetrieb führen.


Handwerkskammer Cottbus

Altmarkt 17
03046 Cottbus


Ansprechpartner:

Veronika Martin
Büro für Öffentlichkeitsarbeit

Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-227

martin@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de

Web: http://www.hwk-cottbus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Simon (Tel.: 03418709840), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2677 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Cottbus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handwerkskammer Cottbus lesen:

Handwerkskammer Cottbus | 23.08.2011

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsausta...
Handwerkskammer Cottbus | 05.08.2011

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise ge...
Handwerkskammer Cottbus | 15.07.2011

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

"Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Untern...