info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHNABEL ImmobilienSERVICES GmbH |

SCHNABEL ImmobilienServices in Koblenz nimmt Fahrt auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neue Flotte für Schwester der SCHNABEL AG


Die SCHNABEL ImmobilienSERVICES GmbH (SCHNABEL IS) stattet ihr Serviceteam mit 76 neuen Fahrzeugen aus dem PSA-Konzern aus.

50 Wagen der Marke Citroën (Modelle Jumpy, Jumper und Berlingo) und 26 Pkw’s der Marke Peugeot (Modell 308 SW) bilden ab sofort die neue Flotte des Unternehmens. Damit sind insgesamt 100 Firmenfahrzeuge der SCHNABEL Gruppe auf deutschen Straßen unterwegs.
SCHNABEL IS ist mit bundesweit 150 Mitarbeiter an fünf Standorten in Deutschland vertreten und bietet ihren Kunden damit in hoher Qualität und flächendeckend technisches Facilitymanagement; Aus der Zentrale in Koblenz heraus werden die Gewerke Elektrotechnik, Heizung, Klima, Sanitär und Trockenbau sowie Schlosserarbeiten bundesweit gesteuert.
Berthold Birkelbach, der seine Wurzeln selbst im Raum Koblenz hat, leitet gemeinsam mit Norbert Woyciechowski die neue Schwestergesellschaft. Nach der erfolgreichen Geschäftsentwicklung des Schwesterunternehmens, der Schnabel AG, deren Vorstand und Hauptaktionär Birkelbach ist, verfolgt er mit Schnabel IS nun im Sinne der Kunden die konsequente Weiterentwicklung des Leistungsspektrums und die Erhöhung der Präsenz im deutschen Markt.
Die Geschäftsleitung freut sich mit ihren Mitarbeitern über den neuen Fuhrpark und dankt den Geschäftspartnern Autohaus-Jalufka, Alphabet Fuhrparkmanagement und Signal-Iduna für die unkomplizierte und reibungslose Zusammenarbeit.

Die SCHNABEL ImmobilienSERVICES GmbH ist ein neu gegründetes Schwesterunternehmen der Schnabel AG. Als eine von zwei Investoren hat sie ab dem 1. September 2010 den Geschäftsbetrieb von X-TERN, dem insolventen Anbieter für Immobilien-Service, übernommen. Die SCHNABEL IS bietet „State of the Art“ Dienstleistungen rund um die Immobilie, wobei die Schwerpunkte auf technischem und kaufmännischen Facility Management liegen. Im Bereich technischem Facility Management umfasst das Leistungsspektrum technische Gebäudeausrüstung, Instandsetzung, Wartung, Inspektion, Störungsmanagement, Objektmanagement und Hausmeisterdienste. Zum kaufmännischen Facility Management zählen Vertragsmanagement, Kostenmanagement, Reporting, An- und Vermietung, Immobilien Performance Management und Objektbuchhaltung. Natürlich bietet das Unternehmen auch eine umfangreiche Beratung durch gut ausgebildete Fachkräfte.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dorothee Baumfalk, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 266 Wörter, 2203 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema