info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
news good - personal PR services |

Neu: Hotelguide herausragender Lifestyle-Hotels

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Hotelkreateur JOI-Design bringt mit "101 Hotel Rooms" eine umfassende Dokumentation der modernsten Gästezimmer heraus - Zukunftsweisende Raumkonzepte und visionäre Designideen im Überblick


Über JOI-Design ? Design hat sich spezialisiert auf die Gestaltung von Hotels, Restaurants und SPAs und realisiert die Projekte weltweit. Das Innenarchitektenteam mit Hauptsitz in Hamburg kreiert Konzepte, die eine individuelle Designidee nach außen transportieren und dabei auch funktionieren. Neben einem hohen Anspruch an das Design wird das Ambiente auch als wesentliches Marketingstatement verstanden, das die Marke unterstützt. Hierbei steht ein holistischer Ansatz im Vordergrund, der auch Projektstudien, Markenauftritte, und ganzheitliche CI-Konzepte mit einbezieht. Kunden sind z. B. Le Méridien, Hilton, Hilton Garden Inn, Kempinski, Dolce Hotels, Mövenpick, Radisson BLU, Park Inn, Aspria, Robinson Club, TUI Group, Steigenberger, Mercure, Novotel, Ritz Carlton, Sheraton, CinemaxX, NH Hoteles, McDonald´s, McCafé, Dorint, Crowne Plaza, Darboven, Otto Group, PwC.\r\n

(Hamburg, 13. Dezember 2010) Wie eine "Lifestyle-Bibel" für den Kosmopoliten: Die Neuerscheinung "101 Hotel Rooms" aus dem Braun Verlag, Zürich, bietet auf über 230 Seiten eine Anthologie der zukunftsweisenden Gästezimmer-Konzepte der Hamburger Hotelmacher JOI-Design. Raumsparende Wohlfühl-Designs für das Hotelzimmer der Zukunft sind ebenso zu finden wie luxuriöse Lässigkeit in großzügigen Suiten. Die umfassende Dokumentation erlebbarer Lifestyle-Qualität gilt als einzigartig. Der mit zahlreichen Farbfotos, Skizzen und Perspektivzeichnungen versehene Hotel-Guide ist bereits das zweite Werk von JOI-Design. Mit ""Raum.Werte.Creating Hospitality Design" haben die mehrfach ausgezeichneten Hoteldesigner und Innenarchitekten Corinna Kretschmar-Joehnk und Peter Joehnk ein bereits vielfach gerühmtes Fachbuch für die Hotelentwicklung heraus gegeben.

Wie schafft man es, mittels innovativer Designs Wohlfühl-Räume für Menschen zu kreieren, stets neue Brücken zwischen Tradition und Moderne zu schlagen und dabei zeitlos schöne Resultate zu erzielen, so dass alle Beteiligten nicht nur zufrieden, sondern sogar begeistert sind? In dieses Geheimnis weihen Corinna Kretschmar-Joehnk und Peter Joehnk in ihrem sorgsam zusammengestellten Portfolio ein. 101 Hotelraum-Konzepte verdeutlichen die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten von Hotelzimmern und Suiten. Die auf Doppelseiten großzügig dargestellten Ansichten von Zimmer und Suiten umfassen konkrete Hotelplanungen, aber auch visionäre Konzepte.

Schon jetzt gilt der schön anzusehende Bildband als anregendes Lehrbuch für internationales Hoteldesign - und als Guide für moderne Lebens- und Wohnstile. Ursprünglich als Fachpublikation für Investoren, Projektentwickler, Grafiker, Designer, Architekten und Innenarchitekten gedacht, ist "101 Hotel Rooms" ein Bildband mit opulenter Optik ein "Muß" für trendige Lounges, stylige Empfangsseparees und Bibliotheken von Design-Connaisseuren. "Wir haben unsere geheimen Ablagen und Tresore geöffnet, um die bislang ungehobenen Schätze des Hoteldesign vorstellen zu kännen", annonciert Corinna Kretschmar-Joehnk an die Community von Hotel-Liebhabern und Hoteliers. Man darf gespannt sein: Eine weitere Ausgabe der "101 Restaurant & Bar Design" ist bereits in Planung.

101 Hotel Rooms
232 Seiten mit farbigen Fotos, Skizzen und Perspektiven
Verlagshaus Braun
Einsprachig englisch
Format 23,5 x 23,5 cm
Laminierter Pappband
ISBN 978-3-03768-071-1
EUR 39,90


Hintergrund über "101 Hotel Rooms"

Die Zusammenstellung der Projekte
Alle Arbeiten sind nach Hotelnamen alphabetisch sortiert und die Gestaltung der Seiten ist dabei angenehm zurückhaltend, wodurch die strukturierte Übersicht in den Vordergrund treten kann und ein schnelles Erfassen der Projektinhalte ermöglicht. Hauptaugenmerk des Buches ist es, dem Leser einen tieferen Einblick in den Entstehungsprozess des Hospitality Design zu gewähren und es dem Betrachter anhand von großzügig im Layout platzierten Grundrissen, Perspektiven und Abbildungen von Materialcollagen (sog. Moodboards) leicht zu machen, sich in die Atmosphäre einzufühlen, die im jeweiligen Raum erzeugt werden sollte und wurde. Auf das Wesentliche reduzierten, englischen Texte erläutern den Rahmen der Projekte und erklären, was den einzelnen Auftraggebern wichtig war und worin die Herausforderung für die Innenarchitekten lag. Eine tabellarische Legende links neben jedem Text nennt die Eckdaten wie Konzept, Hoteltyp, Briefing und die Größe der zu gestaltenden Räume.

Beispiele von Musterzimmern
"101 Hotel Rooms" enthält Beispiele von Musterzimmern, realisierten Projekten, sowie Skizzen von Zukunftsvisionen. Ein Musterzimmer, welches gezeigt wird, ist zum Beispiel das vom Steigenberger Grandhotel in Heringsdorf. Es wird im Frühjahr 2011 fertiggestellt. Schon im Entwurf auf Seite 214 ist genau zu sehen, wohin die Reise gehen sollte: Das Zimmer als privates Refugium, in dem der Gast sich nicht wie im Hotel fühlen soll, sondern das Ambiente von lässigem See-Chic genießen kann. Die Einzelmöbel wirken wie Sammelstücke - individuell gewachsen, wie zu Hause. Maritim elegant und rustikal zugleich, passend zu Strandleben und Bäderarchitektur.

Beispiel für realisierte Projekte
Eine raffinierte Brücke vom Tagungsgeschäft der Gäste zur bayrischen Lebensart schlägt das Interior-Designkonzept in den Gästezimmern und Business Suiten des Konferenzhotels Dolce Munich in Unterschleißheim (S. 44-47). Während die öffentlichen Bereiche des Hotels Zeichen setzen und manchmal auch mit einem Augenzwinkern auf die süddeutschen Besonderheiten eingehen (mit Kuhfell bezogene Stahlrohrsessel kombiniert mit einem reduzierten und exklusiven Materialmix aus einheimischen Hölzern, bronciertem Metall, geschliffenem Sichtbeton), treten die Zimmer selbst unaufgeregter auf und nehmen sich zurück. Hier regieren die sanften Details, welche in den Zeichnungen und auf den Fotos zu sehen sind, wie zum Beispiel zartweiße fließende Muster auf eierschal farbenen Lampenschirmen, klare schnörkellose Formen und gedeckte Farbtöne. Das Hotel der amerikanischen Kette setzt sich auf diese Weise vor allen Dingen sehr individuell von den anderen ab.

Zukunftsvisionen
Wenn Hotels von Grund auf neu gestaltet werden sollen, ist der Innenarchitekt nach der Konzeptentwicklung immer gefordert, kreativ und gleichzeitig realistisch in die Zukunft zu blicken, um den Räumen dauerhaft Leben einzuhauchen. Ein besonders visionäres Beispiel im Buch ist dafür das Boutique- und Designhotel Le Clervaux in Clerf/Luxemburg auf Seite 20/21. Das Le Clervaux wartet in der Zukunft mit drei verschiedenen Raumkategorien auf und wird nach längerer Schließung durch die überaus üppig-charmante Neugestaltung regelrecht wie Dornröschen wachgeküsst. Durch die Zeichnungen und Perspektiven kann der Betrachter schon jetzt in die luxuriöse Atmosphäre eintauchen und sich vorstellen, wie es sich dort residieren lässt. Am Fuße des mächtigen Schlosses gelegen, lullt das Le Clervaux seine Gäste bald mit mondäner, urbaner Möblierung in traditionellen Räumen ein und paart diesen Stil mit jungen zeitgemäßen Möbeln, Transparenz und überraschenden Durchblicken. Getoppt wird das Ganze durch große Bäder, begehbare Schränke und Kamine in den Suiten, die den Aufenthalt für den wellness orientierten, sowie für den tagenden Gast zu einem wahren Vergnügen machen werden.

Alles dreht sich um den Gast
"101 Hotel Rooms" entführt uns nicht nur in die farbenfrohe Welt der Kreativität, sondern zeigt uns auch, dass erfolgreiches Hospitality Design sich immer an der Funktionalität der Lebens-Räume ausrichtet, in denen es seine Wirkung entfalten soll. "Die Form folgt der Atmosphäre" ist hier das Motto und genau dieser Grundsatz will bei der Entwicklung jeder Design-Idee bedacht sein, die sich um das Wohlbefinden von Gästen dreht. "In unserem Focus steht stets der Mensch mit seinem Bedürfnis nach einem Ort, an dem er sich schnell einleben und geborgen fühlen kann." so Peter Joehnk, "Deshalb lieben wir unseren Beruf, der uns die Möglichkeit gibt, Räumen eine eigene Seele einzuhauchen und sie somit zu Wohlfühloasen zu machen, in denen der Gast Ruhe und Entspannung findet."


news good - personal PR services
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
20259 Hamburg
+49 40 414311692

http://www.news-good.com



Pressekontakt:
JOI-Design GmbH
Peter Joehnk
Barmbeker Str 6a
22303
Hamburg
joehnk@JOI-design.com
+ 49 / (0) 40 / 68 94 21 - 0
http://www.JOI-design.de


Web: http://www.news-good.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Joehnk, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 983 Wörter, 7590 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: news good - personal PR services


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von news good - personal PR services lesen:

news good - personal PR services | 18.10.2011

Carsten K. Rath ist Keynote Speaker

Bonn, 18. Oktober 2011 - Carsten K. Rath, Entrepreneur, Hochschuldozent und Hotel-Manager des Jahres, spricht heute anlässlich des Employer Branding Summit im Kameha Grand Bonn über Leadership und die Rahmenbedingungen, um erfolgreiches Employer Br...
news good - personal PR services | 22.12.2010

Garantie bei Überbuchung

(Berlin, 22. Dezember 2010) Günstige Garantie bei Überbuchungen: Cultuzz Digital Media, Berlin, bietet eine Absicherung bei technischen Übermittlungsfehlern von Verfügbarkeiten und Zimmerpreisen per "CultSwitch". Sollte der vollautomatisierte Dat...
news good - personal PR services | 02.12.2010

Preview in das neue Hilton Hotel im The Squaire Frankfurt/Main

(Frankfurt am Main/Hamburg, 02. Dezember 2010) So sieht das Business-Hotelzimmer der Zukunft aus: Das international beachtete Großprojekt von Hilton im Airrail-Center Frankfurt/Main ("The Squaire") wird von der Hamburger Designschmiede JOI-Design (w...