info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MOST Forum |

MOST(R) Forum 2011 verspricht hoechst attraktives Programm

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Konferenz steht im Zeichen der Implementierung von MOST150 sowie der zukünftigen Ausrichtung von MOST


Das dritte MOST Forum am 5. April 2011 in Frankfurt bietet ein vielseitiges Konferenzprogramm mit Präsentationen zu interessanten und innovativen Erfahrungen und Lösungen rund um die MOST Technologie sowie einen Ausblick auf die kommende Technologieausrichtung.\r\n


Starnberg, 13. Dezember 2010 - Das dritte MOST Forum am 5. April 2011 in Frankfurt bietet ein vielseitiges Konferenzprogramm mit Präsentationen zu interessanten und innovativen Erfahrungen und Lösungen rund um die MOST Technologie sowie einen Ausblick auf die kommende Technologieausrichtung. "Die MOST Cooperation begrüßt die ausgesprochen fesselnden Konferenzbeiträge, die das Programmkomitee für das MOST Forum 2011 ausgewählt hat", sagt Dr. Wolfgang Bott, Technischer Koordinator der MOST Cooperation - der Organisation zur Standardisierung der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie. "Das Hauptaugenmerk des kommenden MOST Forums liegt auf der Implementierung von MOST150. Im Einzelnen werden die verschiedenen Schritte und Aspekte untersucht werden, die vorbereitend zur Markteinführung des ersten Fahrzeuges mit dieser neuesten Netzwerktechnologie dienen. Darüber hinaus versprechen diverse Referenten einen Ausblick auf die zukünftige Roadmap inklusive Forschungsergebnisse zur Datenübertragung über optische Polymerfasern (POF) im Gigabit-Bereich."

Verheißungsvolle MOST Forum Agenda
Nach Eröffnung der Konferenz und Begrüßung der Teilnehmer wird Henry Muyshondt, Technical Liaison der MOST Cooperation, durch das Programm führen. Den Auftakt bildet die Keynote-Präsentation "Challenges of MOST in the Second Decade", in der Peter Häußermann von Daimler eine Zusammenfassung aus mehr als zehn Jahren Erfahrung mit MOST Entwicklungen sowie einen Einblick in die laufende MOST150 Integration geben wird. Den ersten Vortragsblock rund um Netzwerk- und Systemarchitektur beginnt Audi mit einer Vorstellung zur Serieneinführung von MOST150. Anschließend präsentieren Continental, Daimler, K2L und das Forschungszentrum Informatik (FZI). Während der Mittagspause bietet sich allen Teilnehmern und Sprechern die Gelegenheit zum Austausch sowie zum Besuch der Ausstellung um mehr über verfügbare MOST Lösungen und Realisierungen in neuesten Fahrzeugmodellen zu lernen. Der Nachmittagsteil beginnt mit dem Thema MOST Physical Layer, zu dem Alpine, die DKE Arbeitsgruppe, Elektrobit, KDPOF, Relnetyx, die Fachhochschule Nürnberg und die Universität Stuttgart vortragen werden. Nach der folgenden Pause mit der Möglichkeit zu weiteren Gesprächen und Ausstellungsbesuchen gewähren FZI, Goepel electronic und SMSC Einblick in neueste Erkenntnisse und Erfahrungen zu Test und Produktion. Anschließend runden Daimler und SMSC das Konferenzprogramm mit Präsentationen zur zukünftigen Ausrichtung von MOST ab.

Im Ausstellungsbereich werden wieder zahlreiche Unternehmen ihre innovativen MOST Lösungen und Anwendungen demonstrieren. Unter den Ausstellern befindet sich auch die MOST Cooperation. Als weitere Aussteller haben unter anderem bereits zugesagt: AUDI AG, BMW Group, Daimler AG, GADV, Goepel electronic, Hamamatsu Photonics, K2L, Ruetz System Solutions, SMSC, TTTech und Vector Informatik. Neben dem Technologiepartner MOST Cooperation (www.mostcooperation.com) unterstützen der Industriepartner ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e.V., www.zvei.org) sowie die Medienpartner Auto Electronics (www.autoelectronics.com), EE Times Europe (www.eetimes.eu), Elektronik automotive (www.elektroniknet.de) und ElektronikPraxis (www.elektronikpraxis.de) das MOST Forum wieder mit ihrer Expertise und Technologie-Know-How.


Konferenzprogramm

09.30 Registrierung und Begrüßungskaffee, Ausstellungseröffnung
10.00 Konferenzeröffnung und Begrüßungsansprache
(Moderation: Henry Muyshondt, MOST Cooperation)

Keynote
10.05 Challenges of MOST in the Second Decade
(Peter Häußermann, Daimler)

MOST Netzwerk- und Systemarchitektur

10.30 Introduction of MOST150 into Series Projects
(Stephan Esch / Alexander Schneidenbach, Audi)

10.50 MOST Middleware and Framework Solutions
(Tobias Follner, K2L)

11.10 Automated Performance Evaluation of the MOST High Protocol Using Virtual Prototypes
(Rico Hauke / Dr. Alexander Leonhardi, Daimler; Andreas Braun / Dr. Oliver Bringmann / Prof. Dr. Wolfgang Rosenstiel, FZI (Research Center for Information Technology))

11.25 Payload Efficiency and Network Considerations of MOST and Ethernet
(Josef Noebauer / Helge Zinner, Continental)

11.40 Ausstellerpräsentationen

12.00 Mittagessen / Netzwerken / Ausstellung

MOST Physical Layer

13.45 Investigation and Simulation of High Speed Gigabit Transmission for POF Based MOST Networks
(Andreas Hohn, Alpine; Prof. Dr. Joachim Speidel / Yixuan Wang, University of Stuttgart)

14.05 A Robust and Low-cost MOST for Automotive 1000
(Carlos Pardo / Rubén Pérez de Aranda, KDPOF)
The New Gigabit POF-Standard for Home Networking - New Possibilities for Automotive Applications as well
(Prof. Dr. Christian Alexander Bunge, DKE WG 412.7.1, University of Applied Sciences Leipzig; Prof. Dr. Olaf Ziemann, University of Applied Sciences Nuremberg)

14.30 Benchmark of MOST Components - Idea, Concept and Experience
(Dr. Viktor Tiederle, Relnetyx)

14.45 Ring Break or other Diagnostics through the Electronic Control Line (ECL)
(Ben Sahl, Elektrobit)

15.00 Kaffeepause / Netzwerken / Ausstellung

MOST Test und Produktion

16.00 Testing the New MOST150 Capabilities - A How to for Testing and Validating the New Isochronous and IP/Ethernet Features of MOST150
(Matthias Karcher, SMSC)

16.15 Test Description and Automation for Software Verification on Virtual Prototypes using the TTWorkbench
(Andreas Braun / Dr. Oliver Bringmann / Prof. Dr. Wolfgang Rosenstiel, FZI (Research Center for Information Technology))

16.30 End-of-Line Testing for Quality Assurance
(Michael Schmidt, GOEPEL electronic)

MOST Ausblick in die Zukunft

16.45 MOST150's New Features in a Series Project
(Marcus Bösinger / Dr. Alexander Leonhardi / Torsten Pech / Stefan Wachter, Daimler)

17.10 MOST - The Way Ahead
(Harald Schöpp, SMSC)

17.30 Abschlussvortrag, Ende der Konferenz und Ausstellung



MOST Forum
Mandy Ahlendorf
Maximilianstraße 8
82319 Starnberg
+49815155500911

http://www.mostforum.com



Pressekontakt:
alvacon::pr
Mandy Ahlendorf
Maximilianstraße 8
82319
Starnberg
pr@alvacon.com
+49 8151 555009 11
http://www.alvacon.com


Web: http://www.mostforum.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mandy Ahlendorf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 746 Wörter, 6278 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MOST Forum lesen:

MOST Forum | 09.06.2011

MOST Forum 2012 lädt Sprecher ein

Starnberg, 9. Juni 2011 - Das MOST Forum 2012 ruft Sprecher auf, ihre neuesten Erfahrungen und Ausblicke zur MOST Technologie zu präsentieren. Bereits zum vierten Mal wird am 20. März 2012 in Frankfurt die internationale MOST Konferenz und Ausstell...
MOST Forum | 09.05.2011

Aufbruchstimmung auf dem MOST Forum 2011

Über 165 Automobilelektronik-Fachleute aus Industrie und Wissenschaft nahmen am dritten MOST Forum am 5. April 2011 in Frankfurt teil. Die Teilnehmer des internationalen Publikums kamen aus Europa, Asien und Nordamerika. "Die stetig steigende Teilne...
MOST Forum | 09.09.2010

Daimler bestätigt Keynote auf dem MOST® Forum 2011

Starnberg, 9. September 2010 - Anlässlich des dritten MOST Forums am 5. April 2011 in Frankfurt am Main wird die Daimler AG eine Zusammenfassung aus mehr als 10 Jahren Erfahrung mit MOST Entwicklungen präsentieren und einen Einblick in die laufende...