info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
logmo GmbH & Co. KG |

Fuhrparkmonitoring: Logistik-Verbände sehen zunehmenden Bedarf an professionellen Überwachungslösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Präsentation der Software "FUMO" auf den Tagungen des BWVL, des VSL und des Cluster-Forums Logistik.NRW


Angesichts verschärfter Kontrollen gewinnt eine systematische, lückenlose Fuhrparküberwachung für Spediteure, aber auch für Werkfuhrparkbetreiber auf Verladerseite immer mehr an Bedeutung. Dies zeigten die Diskussionen auf den Herbsttagungen der Logistik-Fachverbände anlässlich der Vortragsreihe des Dornstadter Fuhrparkmanagement-Spezialisten logmo. Dementsprechend stieß die Fuhrparkmonitoring-Software ?FUMO? des Unternehmens auf dem Münchner Fachsymposium des Bundesverbandes Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) am 17. November auf großes Interesse. Von der Notwendigkeit einer strukturierten Überwachung zeigten sich auch die Teilnehmer der Fachtagung des VSL Baden-Württemberg in Esslingen überzeugt ? ebenso wie die Experten auf dem Cluster-Forum Logistik.NRW, das bereits am 27. Oktober in Mühlheim/Ruhr stattgefunden hatte. Viele Teilnehmer berichteten von der zunehmenden Kontrolldichte durch das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) sowie die örtlichen Gewerbeaufsichtsämter und die teils drastischen wirtschaftlichen Konsequenzen bei Verstößen.\r\n

Angesichts verschärfter Kontrollen gewinnt eine systematische, lückenlose Fuhrparküberwachung für Spediteure, aber auch für Werkfuhrparkbetreiber auf Verladerseite immer mehr an Bedeutung. Dies zeigten die Diskussionen auf den Herbsttagungen der Logistik-Fachverbände anlässlich der Vortragsreihe des Dornstadter Fuhrparkmanagement-Spezialisten logmo. Dementsprechend stieß die Fuhrparkmonitoring-Software "FUMO" des Unternehmens auf dem Münchner Fachsymposium des Bundesverbandes Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) am 17. November auf großes Interesse. "Durch die zunehmende Anzahl an Nachweisen und gesetzlichen Fristen werden Fuhrparkleiter bei der rechtskonformen Überwachung von Nutzfahrzeugflotten vor eine immer größere Herausforderung gestellt", betont logmo-Geschäftsführer Florian Janz. "TÜV-Termine, Fahrerschulungen, Fahrzeug-Equipment und Versicherungsnachweise lassen sich oftmals nur noch durch ein systematisches Monitoring dauerhaft und lückenlos kontrollieren. IT-Lösungen wie FUMO helfen Fuhrparkleitern hier, den Überblick zu behalten und ein proaktives Terminmanagement umzusetzen." Von der Notwendigkeit einer strukturierten Überwachung zeigten sich auch die Teilnehmer der Fachtagung des VSL Baden-Württemberg am 17. November in Esslingen überzeugt - ebenso wie die Experten auf dem Cluster-Forum Logistik.NRW, das bereits am 27. Oktober in Mühlheim/Ruhr stattgefunden hatte. Viele Teilnehmer berichteten von der zunehmenden Kontrolldichte durch das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) sowie die örtlichen Gewerbeaufsichtsämter und die teils drastischen wirtschaftlichen Konsequenzen bei Verstößen. In diesem Zusammenhang ließe sich mit IT-gestützten Monitoringsystemen das Risiko der Halterhaftung auf ein Minimum reduzieren, so logmo-Geschäftsführer Florian Janz.

Mit dem zunehmenden Administrationsaufwand durch immer neue gesetzliche Regelungen können Fuhrparkverantwortliche gerade bei größeren Fahrzeugflotten leicht den Überblick verlieren. Mit der webbasierten Software FUMO bietet logmo den Fuhrparkleitern ein effektives Tool für das proaktive, rechtskonforme Fuhrparkmonitoring. Nicht nur Zugmaschinen und Anhänger können überwacht werden, sondern auch die Qualifizierung der Fahrer, Terminvereinbarungen mit Geschäftspartnern sowie Verträge aller Art. Dank einer übersichtlichen Struktur und mit Hilfe eines Ampelsystems erkennt der Fuhrparkverantwortliche auf einen Blick, wo Handlungsbedarf besteht. Zusätzlich informiert das FUMO-System per e-Mail über notwendige Maßnahmen, schlägt rechtzeitig Termine für deren Umsetzung vor und alarmiert beim Erreichen oder Überschreiten von Deadlines.

Die Wartung und ständige Aktualisierung der webbasierten FUMO-Software wird durch das IT-Team der logmo GmbH & Co. KG gewährleistet. Der Kunde kann sich sicher sein, dass das EDV-Tool stets auf dem neuesten Stand der Technik und Gesetzgebung ist. Für letzteres sorgt auch der ständige Austausch des Softwareanbieters mit der LOGISTIK AKADEMIE Janz, womit die Rechtskonformität garantiert ist.


Unter www.fumo-denkt-mit.de haben Interessenten die Möglichkeit, die Software FUMO zwei Wochen lang kostenlos zu testen.



logmo GmbH & Co. KG
Axel Born
Lerchenbergstraße 27
89160 Dornstadt
07348 ? 20192-20

www.logmo.biz



Pressekontakt:
Press'n'Relations GmbH Ulm
Bruno Lukas
Magirusstr. 33
89077
Ulm
blu@press-n-relations.de
073196287-17
http://www-press-n-relations.de


Web: http://www.logmo.biz


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bruno Lukas, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3469 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von logmo GmbH & Co. KG lesen:

logmo GmbH & Co. KG | 20.10.2010

Fahrer, Fahrzeuge und Verträge im Blick: IT-Lösung "FUMO" für das professionelle Fuhrparkmonitoring

Führerscheinkontrollen, Fahrerschulungen, Überprüfung der Ladungssicherung, Versicherungsnachweise, berücksichtungsfreie Tage: Die Verwaltung eines Fuhrparks erfordert die ständige Überwachung von Dokumenten und Fristen. Mit dem zunehmenden Adm...