info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rapid Link |

Unternehmensstandorte schnell und sicher vernetzen: Virtuelle private Netzwerke von Rapid Link für Mittelständler

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Rapid High Speed VPN verbindet die Standorte eines Unternehmens über Breitband-Internetzugänge für sichere, unternehmensinterne Datenkommunikation


Rapid Link macht für kleine und mittelständische Unternehmen den Traum von einem durchgängigen Unternehmensnetz wahr: Mittels eines sogenannten virtuellen privaten Netzes (VPN) können diese jetzt ihre Niederlassungen, Zweigstellen und sonstigen Standorte ganz einfach mit der Zentrale vernetzen, ohne dabei auf teure Festverbindungen zurückgreifen zu müssen.

Ein firmenweites, einheitliches Netzwerk war bisher nur Großunternehmen vorbehalten – zu aufwändig und teuer war bisher der Aufbau und der Betrieb von Standleitungen zwischen den Standorten. Mit Rapid High Speed VPN hat Rapid Link jetzt eine Lösung geschaffen, die den Komfort und die Sicherheit eines geschlossenen Firmennetzes (LAN / WAN) mit der Flexibilität und der niedrigeren Kostenstruktur von Breitband-Internetzugängen verbindet. Durch Kooperationsverträge im Breitband-Bereich – unter anderem mit der Deutschen Telekom – kann Rapid Link seinen Geschäftskunden hier ein optimales Preis- / Leistungsverhältnis bieten.

Kernstück der Lösung ist eine VPN Box, die an jedem Standort des Kunden den Datenverkehr verschlüsselt und dann über den Hochgeschwindigkeitsbackbone von Rapid Link leitet. Der Zugang zum Backbone kann je nach Standort kundenoptimal gestaltet werden – hier bietet Rapid Link Anbindungen auf Festverbindungs- , aDSL- und sDSL-Basis an. Dadurch kann das Unternehmens-VPN bundesweit realisiert werden, auch dort, wo bislang noch keine DSL-Zugänge angeboten wurden.

Zur Absicherung des unternehmensinternen Datenverkehrs werden zwei Sicherheitsmechanismen verwendet: das sogenannte Tunneling und eine zusätzliche Verschlüsselung der zu übertragenden Nutzdaten. Bei der Verschlüsselung wird ein 1024 bit Schlüssel verwendet. Die VPN Box kann optional mit einer Firewall-Funktionalität genutzt werden, die jeden einzelnen Kundenstandort vor unerlaubten Zugriffen aus dem Internet absichert.

Die Sicherheit und die Leistung des VPN werden von Rapid Link ständig überwacht. Über umfangreiche Service Level Agreements garantiert Rapid Link für eine hohe Verfügbarkeit des VPN sowie einen bundesweiten Austauschservice im Falle eines Hardware-Defekts.

„Durch die Kombination aus flächendeckenden Breitband-Internetzugängen und der VPN-Box bieten wir mittelständischen Unternehmen eine Technologie an, die bisher aus Kostengesichtspunkten vor allem Großunternehmen vorbehalten war“, so Jürgen Pfitzner, Managing Director und European Executive Vice President, Sales and Marketing, von Rapid Link. „Damit leisten wir einen Beitrag zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von mittelständischen Unternehmen in Deutschland, denn permanente und sichere Verfügbarkeit von Informationen an jedem Unternehmensstandort wird im Wettbewerb immer wichtiger.“

circa 2.300 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de

Rapid Link wurde 1994 gegründet und gehört zu den größten VoIP-Netzbetreibern der Welt. Das Unternehmen bietet kosteneffiziente und hochwertige Internet-basierte Kommunikationsservices für kleine und mittelständische Unternehmen in Europa, den USA und Asien an. Das Produkt-Portfolio von Rapid Link umfasst Preselection und Call-by-Call-Dienste, 0800-Services und flächendeckenden Internetbreitbandzugang. Rapid Link ist damit eines der ersten Unternehmen, welches mit seinem neuesten Produkt Rapid High Speed Internetzugang zu Spitzengeschwindigkeiten anbieten kann. Weltweit betreut das Unternehmen mehr als 80.000 Kunden. Als Internet Service Provider (ISP) routet Rapid Link Sprach-, Daten- und Fax-Verkehr über sein eigenes Netz, das die VoIP-Technologie nutzt. Rapid Links ECS-Net (Enterprise Communications Service-Network) wandelt analoge Signale in Datenpakete um. Diese werden dann über die Internetverbindung des Unternehmens zum Rapid Link Worldwide Network geschickt. Am Zielort angekommen, rekonstruiert das Empfänger-Gateway die Originalnachricht – und schickt sie als Telefonanruf an den Empfänger weiter.

Darüber hinaus bietet Rapid Link ein Global Clearinghouse mit bekannten Telefongesellschaften wie Korea Telecom, Telekom Malaysia, Telstra und SKTelink. 1999 wurde Rapid Link von „Telecom Business“ als eines der Top 500-Unternehmen ausgezeichnet, im Jahr 2000 erhielt der Anbieter die „Market Engineering Customer Focus“-Auszeichnung von Frost and Sullivan. Die Zentrale von Rapid Link ist in Atlanta, Georgia, mit Niederlassungen in New York; Frankfurt; Kuala Lumpur, Malaysia; Prag, Tschechien sowie in Seoul, Südkorea. Weitere Informationen zu Rapid Link finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.rapidlink.de.

Weitere Informationen:

Rapid Link Communications
Silke Schmidt-Heydt
Marketing Manager
Bad Kreuznacher Straße 27
68309 Mannheim
Tel.: 0621 – 86 27 - 186
Fax: 0621 – 8627 - 291
silke.schmidt-heydt@rapidlink.de

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH
Florian Schleicher
Burgauerstraße 117
81929 München
Tel.: 089 – 99 31 91-0
Fax: 089 – 99 31 91-99
rapidlink@haffapartner.de



Web: http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schleicher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 582 Wörter, 4768 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rapid Link lesen:

Rapid Link | 20.09.2001

DSL-Offensive: Rapid Link bietet professionelle 1,5-Megabit-Standleitungen für Geschäftskunden ab 99 Mark monatlich

Mit der DSL-Herbstaktion von Rapid Link können Geschäftskunden professionelle DSL-Standleitungen zu Preisen nutzen, die sich im Bereich von ADSL-Wahlverbindungen für Privatkunden bewegen. Rapid Link liefert seinen Kunden ein vollwertiges Business-...
Rapid Link | 17.09.2001

Rapid Link trotzt Sommerloch und Hitzewelle: 1.200 neue Kunden im August

Jürgen Pfitzner, Managing Director und European Executive Vice President, Sales and Marketing von Rapid Link sieht die Rekordzahlen vom August als Bestätigung der Geschäftsstrategie: „Sowohl für unsere Hauptzielgruppe der mittelständischen Gesc...
Rapid Link | 06.09.2001

Neu: Standleitungen von Rapid Link für Daten- und Sprachkommunikation zwischen Unternehmensstandorten

Feste Standleitungen wie Rapid fixed line sind für mittlere und große Unternehmen interessant, die ein hohes Aufkommen an sensibler Daten- und Sprachkommunikation zwischen einzelnen Unternehmensstandorten haben. Mit Rapid fixed line hat Rapid Link ...