info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NetDoktor.de GmbH |

Sport bei jeder Witterung: Der Kälte einfach davonlaufen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit den Tipps von NetDoktor.de und richtiger Kleidung gibt es beim Thema Outdoor-Sport keine Ausreden mehr


Mit den Tipps von NetDoktor.de und richtiger Kleidung gibt es beim Thema Outdoor-Sport keine Ausreden mehr München, 15.12.2010, Temperaturen, die nahe oder unter dem Gefrierpunkt liegen, stellen die Motivation eines jeden Outdoor-Sportlers auf die Probe. ...

München, 15.12.2010, Temperaturen, die nahe oder unter dem Gefrierpunkt liegen, stellen die Motivation eines jeden Outdoor-Sportlers auf die Probe. Klirrende Kälte oder Sturm erschweren das Training und machen es sogar gefährlich. NetDoktor.de, Deutschlands größtes Gesundheitsportal erklärt, wie richtiges Verhalten und eine passende Ausrüstung vor dem Wärmeverlust schützen..

Im Winter braucht der Körper Zeit, um sich vor dem Sport auf die niedrigen Außentemperaturen einzustellen. Jetzt heißt es: Gut aufwärmen und langsam starten. Sonst werden die Bronchien und die Lunge gereizt, was schnell zu einer Erkältung führt.

Das größte Problem vieler Sportler in der kalten Jahreszeit ist der Wärmeabtransport aus dem Körper. Während des Trainings läuft der Organismus warm, man schwitzt. Sobald man sich jedoch nicht mehr bewegt, ist der Wärmeverlust größer als die Wärmeproduktion - man kühlt aus. Erfahrene Wintersportler ziehen deshalb mehrere Schichten Sportbekleidung an und legen die oberste Schicht Textilien nach dem Aufwärmen ab. Übrigens: Funktionswäsche aus atmungsaktiven Materialien lässt Feuchtigkeit entweichen und speichert die Körperwärme bei einsetzender Auskühlung. Daher ist sie besser für sportliche Aktivitäten geeignet als Kleidung aus Baumwolle.

Eine Windgeschwindigkeit von 15 km/h in Verbindung mit einer Laufgeschwindigkeit von 15 km/h ergibt zwar beim Laufen in Windrichtung eine gefühlte Windstille, dreht der Läufer um, wird er jedoch von einer eisigen 30-km/h-Brise überrascht. Bei diesem "schneidenden" Wind droht die Auskühlung des Körpers. In solchen Fällen hilft atmungsaktive und winddichte Funktionskleidung mit verdeckten Reißverschlüssen.

Vor dem Training sollten Sportler einen Blick auf den Wetterbericht werfen: Wichtig sind Faktoren wie die zu erwartende Lufttemperatur, Windstärke und -richtung sowie die Niederschlagsmenge. Darauf stimmt man die Trainingsstrecke dann ab und kleidet sich entsprechend.

Weitere Informationen zum Thema Sport im Winter sind nachzulesen bei NetDoktor.de unter: http://www.netdoktor.de/... und http://www.netdoktor.de/...


NetDoktor.de GmbH
Matthias Moll
Landwehrstraße 60-62
80336 München
089/ 746 46 69-0

www.netdoktor.de



Pressekontakt:
ELEMENT C GmbH
Christoph Hausel
Aberlestr. 18
81371
München
c.hausel@elementc.de
089/72013720
http://www.elementc.de


Web: http://www.netdoktor.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Hausel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 286 Wörter, 2400 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NetDoktor.de GmbH lesen:

NetDoktor.de GmbH | 19.03.2012

Die Sorgen weglachen: So positiv wirkt Lachyoga

München, 19.03.2012 - München, 19. März 2012 - Kinder lachen noch bis zu 400 Mal am Tag. Erwachsene dagegen schaffen es nur noch 15 Mal täglich. Der indische Arzt Madan Kataria hat mit Lachyoga eine Mischung aus Klatsch-, Dehn-, Atem- und pantomi...
NetDoktor.de GmbH | 04.01.2012

NetDoktor.de informiert: Sieg über den Jo-Jo-Effekt

München, 04.01.2012 - Halb Deutschland scheint nach Neujahr auf Diät. Jeder zweite Zeitschriftentitel preist eine andere ultimative Abspeck-Methode an. Sie alle transportieren dieselbe Heilsbotschaft: Abnehmen ist kein Problem - man muss nur wissen...
NetDoktor.de GmbH | 14.11.2011

NetDoktor.de: Die größten Mythen über die Zuckerkrankheit

München, 14.11.2011 - Richtig oder falsch? Alle Diabetiker sind dick, müssen eine spezielle Diät einhalten und werden ihre Krankheit nie wieder los. Solchen Irrtümern unterliegen viele Bundesbürger, und auch sonst ist das Diabetes-Wissen in der ...