info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) |

Dienstleistungswirtschaft blickt optimistisch ins Jahr 2011

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) geht davon aus, dass der Wirtschaftsaufschwung im Jahr 2011 Bestand hat. Das hat eine aktuelle Umfrage unter Mitgliedsverbänden des BDWi ergeben.


Der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) geht davon aus, dass der Wirtschaftsaufschwung im Jahr 2011 Bestand hat. Das hat eine aktuelle Umfrage unter Mitgliedsverbänden des BDWi ergeben. \r\n

"Sowohl bei den unternehmensnahen Dienstleistungen als auch im sozialen Sektor wird sich die gute konjunkturelle Entwicklung im nächsten Jahr fortsetzen. Allenfalls in den baunahen Branchen könnte ein langer strenger Winter den Unternehmen einen Strich durch die Rechnung machen, aber auch hier sind die Auftragsbücher prall gefüllt", erläutert BDWi-Präsident Werner Küsters.

"Die unternehmensnahen Dienstleister, wie die Zeitarbeitsanbieter profitieren besonders von dem Boom im produzierenden Gewerbe. Weiterhin stark sind auch Branchen, die relativ konjunkturunabhängig sind, wie Wach- und Sicherheit und im sozialen Sektor die Altenpflege. Verbrauchernahe Dienstleistungen, zum Beispiel die Vermittlung von Versicherungen und Finanzdienstleistungen, sind von der anstehenden Regulierung durch den Gesetzgeber abhängig", macht Küsters deutlich.

"Der Gesetzgeber hat es im nächsten Jahr in der Hand, die Konjunktur weiterhin zu stützen oder sie abzuwürgen. Die Dienstleistungswirtschaft wünscht sich Politik orientiert an einem klaren ordnungspolitischen Kompass anstatt voreiliger Regulierung, die mehr Schaden anrichtet als Nutzen stiftet", so Küsters.



Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi)
Ralf-Michael Löttgen
Universitätsstraße 2 - 3a
10117
Berlin
info@bdwi-online.de
030.2888070
http://www.bdwi-online.de


Web: http://www.bdwi-online.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ralf-Michael Löttgen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 158 Wörter, 1361 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) lesen:

Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) | 09.04.2015

Erbschaftsteuer – eine Frage der Gerechtigkeit?

Sehr geehrte Leser, während auf dem politischen Parkett über die Auswirkungen der Erbschaftsteuer auf die Einnahmeseite der öffentlichen Haushalte, die Erhebungsbürokratie und die Belastungen für die Wirtschaft diskutiert wird, geht es am Stam...
Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) | 09.04.2015

Erbschaftsteuer – wie geht es weiter

Die Reform muss – entsprechend der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts – bis Mitte 2016 stehen. Während einige Bundesländer zu dem Vorschlag aus dem Bundesfinanzministerium bereits leise Zustimmung signalisiert haben, kam nicht nur von der ...
Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) | 25.03.2015

Verstöße gegen den Mindestlohn – Altenpflege in Privathaushalten

Mit der Einführung der niedrigschwelligen Betreuungs- und Entlastungsleistungen im Pflegestärkungsgesetz sind zusätzliche Anreize zur Beschäftigung von Betreuungskräften direkt in Privathaushalten entstanden. Diese Kräfte geben sich als Selbsts...