info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Energieforum Hessen - Art & Media GmbH |

Energieberatung in Hessen und Rheinland-Pfalz: So sparen Besitzer von Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien dauerhaft Energie und Geld

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die fachgerechte Sanierung von Altbauten wie Vollwärmeschutz, Austausch von Fenstern und Türen, Dachdämmung, Dämmung von Kellerdecke und Geschossdecken oder Modernisierung der Heizung und Warmwasserversorgung spart viel Energie und über die Jahre auch Geld. Welche Möglichkeiten und Fördermittel hier zur Verfügung stehen, erklären Energieberater in Hessen und Rheinland-Pfalz auf Vermittlung des Energieforum Hessen individuell vor Ort.\r\n

Frankfurt, 3. Januar 2010 - Nicht nur gut fürs Klima - mit einer energetischen Gebäudesanierung können Hausbesitzer mittelfristig ein kleines Vermögen einsparen. Welche Möglichkeiten und Fördermittel es gibt, erklärt ein Energieberater vor Ort, auf Antrag beim "Energieforum-Hessen.de - Energie sinnvoll nutzen".

Mit überraschend konkreten Ergebnissen ist vor kurzem die die Weltklimakonferenz in Cancún, Mexiko zu Ende gegangen. Damit die Beschlüsse zur Einsparung klimaschädlicher Treibhausgase auch in die Tat umgesetzt werden können, ist die Politik jedoch auf die Mithilfe aller Bürger angewiesen. Gerade die energetische Sanierung von Altbauten eröffnet ein enormes Potenzial zum Energiesparen. Vom Bund und den Bundesländern werden daher gezielt Fördermittel für die Energieberatung und attraktive Finanzierungsmöglichkeiten für die Umsetzung von energetischen Sanierungsmaßnahmen bereitgestellt.

Doch wie kann der Hausbesitzer hiervon profitieren? Und wie viel Geld kann er mittelfristig durch Sanierungsmaßnahmen wie Fassadendämmung, Dämmung von Dach, Keller- und Geschossdecken, den Einbau neuer Fenster und Türen oder die Modernisierung der Heizung einsparen?

Auf dieser und weitere Fragen, wie den Einsatz von Fotovoltaik- und solarthermischen Anlagen, Heizungs-Optimierung, Fördermittel und günstige Finanzierungsmöglichkeiten gibt das Onlineportal http://www.energieforum-hessen.de Antworten.

Hausbesitzer in Hessen und Rheinland-Pfalz profitieren von einem ganz besonderen Service: Für eine einmalige Aufwandsentschädigung von 25 Euro besucht sie ein Gebäude Energieberater vor Ort und informiert eingehend, auf die individuelle Wohnsituation abgestimmt, über eine sinnvolle Beratung und Maßnahmenplanung, über Fördermöglichkeiten, zum Beispiel im Rahmen der BAFA - zertifizieren Vorortberatung und über die zahlreichen Finanzierungsmöglichkeiten bei der Durchführung der notwendigen Sanierungsmaßnahmen.

Ihr individuelles Informationsgespräch mit dem Energieberater können Hausbesitzer in Hessen und Rheinland-Pfalz jetzt schnell und einfach im Internet beantragen:

http://www.energieforum-hessen.de/energieberatung.html

Warum sollten Hausbesitzer vor der Durchführung von Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung die Beratung eines Energieberaters in Anspruch nehmen?

Wärmedämmung, der Austausch von Fenstern und Türen, die Modernisierung der Heizungsanlage oder Installation von Solaranlagen erfordern eine gewisse Investition. Jedes Gebäude ist jedoch anders. Der Energieberater kann aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung unter Zuhilfenahme geeigneter Analysemethoden wie Thermographie-Aufnahmen und Blower-Door-Test die einzelnen Maßnahmen bewerten und damit aufzeigen, welche Investitionen den größten Nutzen und Ertrag erzielen.

Auch eine eingehende Energieberatung kostet Geld. Doch dies ist eine lohnenswerte Investition: Denn allein 2 cm zu dick aufgebrachte Wärmedämmung kostet i.d.R mehr, als die komplette Energieberatung. Zumal die Energieberatung vom Staat finanziell gefördert wird. Und möglicherweise ist auch gar nicht wie zuerst gedacht die Fassadendämmung - sondern der Austausch der Fenster die effizienteste Maßnahme, die am meisten Energie und damit langfristig am meisten Geld einspart. Ein Gebäudeenergieberater kann dies fundiert beurteilen.

Im Rahmen der staatlich geförderten BAfA-Energieberatung erstellt der Energieberater z.B. eine detaillierte Übersicht über mögliche Sanierungsmaßnahmen inklusive einer wirtschaftlichen Bewertung jeder einzelnen Maßnahme. Der Hausbesitzer erkennt so nicht nur, für welche Maßnahmen er wie viel investieren muss. Er sieht auch, wie viel Energie und Geld er hierdurch in den nächsten Jahren einspart. Darüber hinaus liefert der abschließende Bericht zur Gebäudeenergieberatung eine Übersicht über durchschnittliche Marktpreise für die einzelnen Maßnahmen, was bei der anschließenden Beauftragung von Handwerkern sehr hilfreich ist. Und der Energieberater zeigt in Abhängigkeit der gewählten Maßnahmen günstige Finanzierungsmöglichkeiten auf, zum Beispiel durch die staatliche Förderbank KfW.

Tag-It: Gebäudeenergieberater, Gebäudeenergieberatung, BAfA - Förderung, Vor-Ort-Beratung, Energieberater, Energie-Fachberater, Energie sparen, Förderung KfW, Energieberatung Hessen, Energieberater Hessen, Energieberatung Frankfurt, Energieberater Frankfurt, Energieberatung Wiesbaden, Energieberater Wiesbaden, Energieberatung Darmstadt, Energieberater Darmstadt, Energieberatung Hanau, Energieberater Hanau, Energieberatung Offenbach, Energieberater Offenbach, Energieberatung Gießen, Energieberater Gießen, Energieberatung Fulda, Energieberater Fulda, Energieberatung Kassel, Energieberater Kassel, Energieforum Hessen.

Über das Energieforum Hessen

Das Energieforum Hessen (http://www.energieforum-hessen.de) ist das Internet-Portal für effiziente Energienutzung in Hessen. Es bietet umfangreiche Informationen zu Themen wie Haussanierung, Wärmedämmung, Heizsysteme, Wärmepumpen, Solar und Photovoltaik, Auto und Verkehr. Auch über Neues und Kurioses berichtet das Energieforum Hessen: z.B. über die Pläne, mit riesigen Photovoltaik-Anlagen in der Wüste Sahara Strom für Europa zu gewinnen, oder über die Erkenntnis, dass Elektrofahrzeuge absolut keine neue Erfindung sind - denn schon "Oma Duck" fuhr Anfang des letzten Jahrhunderts in einem Elektromobil. Haus- und Immobilienbesitzer, Mieter, Architekten, Energieberater, Hersteller, Handwerker und alle Interessierten finden auf dem Energieforum Hessen eine Plattform mit umfangreichen Informationen, Hinweisen und Adressen zum Zukunftsthema Energie. Betreiber des Energieforum Hessen ist die Art & Media GmbH aus Rodgau, mit freundlicher Unterstützung der formativ.net oHG, Webdesign, Online-Marketing und PR, Frankfurt ( http://www.formativ.net ).


Energieforum Hessen - Art & Media GmbH
Friedhelm Meinaß
Leipziger Ring 36
63110 Rodgau
06106 / 66 09 63 9

http://www.energieforum-hessen.de



Pressekontakt:
formativ.net oHG - Webdesign, Online-Marketing, PR
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596
Frankfurt
presse@formativ.net
06106 / 66 09 63 9
http://www.energieforum-hessen.de/energieberatung


Web: http://www.energieforum-hessen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holger Rückert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 700 Wörter, 6275 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Energieforum Hessen - Art & Media GmbH

Onlineportal zum sinnvollen und verantwortungsbewusstem Umgang mit Energie. Umfangreiche Informationen und Services zu Energieberatung, Photovoltaik, Heizung, Infrarot, Sanierung, Wärmedämmung u.v.m.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Energieforum Hessen - Art & Media GmbH lesen:

Energieforum Hessen - Art & Media GmbH | 27.06.2011

Das Energieforum-Hessen.de informiert Gewerbebetriebe: Energieberatung für Unternehmen mit staatlichen Fördermitteln

Frankfurt, 27. Juni 2011 - Das größte Energiepotenzial ist immer noch das Energiesparen. Viele Gewerbebetriebe wissen das längst, schieben aber die Entscheidung für energetische Sanierungsvorhaben bislang auf. Zu hoher bürokratischer Aufwand und...
Energieforum Hessen - Art & Media GmbH | 14.01.2011

Energieeffizienzberatung für Unternehmen und Gewerbebetriebe: Bei den Energiekosten können Betriebe oftmals erheblich sparen

Frankfurt, 14. Januar 2011 - Viele Unternehmen und Gewerbebetriebe leiden unter steigenden Energiekosten. Allerdings gibt es oft erhebliche Einsparpotenziale beim Energieverbrauch. Die Betriebskosten können damit deutlich gesenkt werden. Und da ein ...
Energieforum Hessen - Art & Media GmbH | 10.01.2011

Energieforum Hessen - Energie sinnvoll nutzen: Jetzt Stromanbieter wechseln und bis zu 500 EUR sparen

Frankfurt, 10. Januar 2010 - rund 570 Stromversorger haben zum Teil erhebliche Erhöhung der Strompreise zum Januar und Februar 2011 angekündigt. Für viele Stromkunden bedeutet das eine deutliche Mehrbelastung. Gerade bei Familien reißen die angek...