info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
pludoni GmbH |

Umstrittenes Thema: Fachkräftemangel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


BrennpuCommunity Manager Herr Dr. Jörg Klukas von ITmitte.de nimmt Stellung im IT-Radar


Der Community Manager Herr Dr. Jörg Klukas von ITmitte.de spricht in einem Interview im IT-Radar über das spannende Thema Fachkräftemangel und gibt neue Optionen und Lösungen mit auf den Weg. Dieses Interview könne Sie sich unter www.it.radar.org ansehen.

Brennpunkt Fachkräftemangel - Community Manager Herr Dr. Jörg Klukas von ITmitte.de nimmt Stellung im IT-Radar

Das Thema Fachkräftemangel gehört mittlerweile zu den am meist diskutierten Themen und wurde fast schon zum täglich Brot. Zu diesem Thema haben im Rahmen eines IT-Radar-Interviews Herr Vincent Wolff-Martin und Andreas Heinecke mit dem Community Manager Herr Dr. Jörg Klukas und Prof. Dr. Axel Plünnecke gesprochen. Ein sehr interessantes Gespräch diskutiert aus 2 Blickwinkeln: Herr Dr. Jörg Klukas vertrat hierbei die unternehmerische Sicht seiner pludoni GmbH und Herr Prof. Dr. Plünnecke aus Sicht seiner Forschungskenntnisse.

Im IT-Radar, ein Service der Universitäten Duisburg-Essen & Leipzig, finden Sie einen Artikel zu dieser Thematik, den wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten:

Fachkräftemangel - Teil I
Das Thema Fachkräftemangel wird momentan viel und kontrovers diskutiert. Besonders die MINT-Bereiche - die auf Mathematik, Informatik sowie den Natur- und Technikwissenschaften basieren - sind davon betroffen. Bewerber sind für Unternehmen schwer zu finden, insbesondere dann, wenn Firmen nicht in urbanen Ballungsgebieten ansässig sind. Noch schwieriger ist es für hochspezialisierte Unternehmen, die sich z. B. mit Suchmaschinen-Technologien auseinandersetzen. Meist sind diese Firmen wenig bekannt, weil Verbraucher nicht direkt mit ihnen in Kontakt kommen und haben daher mit einer gewissen Unsichtbarkeit auf dem Arbeitsmarkt zu kämpfen. Darüber hinaus tragen auch die viel zitierten demografischen und bildungspolitischen Aspekte zum Fachkräftemangel bei. Im ersten Teil des IT-Radar-Interviews zu diesem Thema haben Vincent Wolff-Marting und Andreas Heinecke mit Dr. Jörg Klukas und Prof. Dr. Axel Plünnecke über genau diese Aspekte gesprochen. Während Dr. Klukas von unternehmerischer Seite aus auf die Problematik schaut, steuert Prof. Dr. Plünnecke einschlägige Forschungserkenntnisse zum Gespräch bei. Dabei wird unter anderem deutlich, dass durchaus erste Lösungsansätze und Ideen vorhanden sind, um dem Fachkräftemangel beizukommen. Der zweite Teil des Interviews geht der Frage nach, wie Universitäten, Schulen und Ausbildungsbetriebe die Situation verbessern können.
Fachkräftemangel - Teil II
Im zweiten Teil des Interviews zum Thema Fachkräftemangel haben wir uns damit auseinandergesetzt, welchen Einfluß Schulen und Hochschulen auf diese Problematik haben. Dabei interessierte uns unter anderem, ob die neuen, gestuften Studiengänge Bachelor und Master angemessen ausgebildete Absolventen hervorbringen, ob sich der Fachkräftemangel auch auf den Bereich der Ausbildungsberufe erstreckt und welchen Beitrag zur Ausbildung Unternehmen leisten können.
Vincent Wolff-Marting und Andreas Heinecke sprachen im 2. Teil des IT-Radar-Interviews mit Prof. Dr. A. Plünnecke und Dr. J. Klukas darüber.

Im Interview kamen sehr interessante Optionen und Denkanstöße zu Tage, die es lohnt zu lesen. Wie oft ertappte man sich selbst dabei, dass man auf die Frage, welche IT-Unternehmen man kenne, meist nur die großen Fische nannte, wie T-Systems, Microsoft oder Telekom. Doch fast alle von Ihnen sind kaum in unserer Region anzutreffen. Wie oft vergisst man dabei die scheinbar transparenten, kleinen und mittelständigen Unternehmen, die aber neben den großen Fischen auch mit schwimmen?
So auch Herr Dr. Jörg Klukas:
„Wenn Sie sich die großen Firmen und deren Standorte ansehen, zum Beispiel von Microsoft, T-Systems, der Telekom, der SAP AG, dann sehen Sie, dass sie alle kaum in dieser Region angesiedelt sind. In Ost- und Mitteldeutschland, insbesondere auch in meiner Community, finden wir verstärkt KMUs (kleine und mittelständische Unternehmen). Von den über 1000 IT-Organisationen in Mitteldeutschland haben 95 Prozent zwischen 10 und 30 Mitarbeitern. Es gibt ein paar „Leuchttürme“ in der Region, die sich sehr gut entwickeln und auf die wir stolz sind, aber die meisten großen IT-Organisationen sind eben nicht hier zu finden. Um diese kleinen Unternehmen sichtbar zu machen, muss man andere Konzepte entwickeln, denn das Wachstum dieser Organisationen ist sehr stark, was man an deren Fachkräftebedarf sieht.“
Herr Dr. Jörg Klukas spricht des wWeiteren über Verbesserungen von Marketing-Strategien, das sichtbar machen von Unternehmen und Regionen sowie die Vorteile die Netzwerke mit sich bringen. Zudem erläutert er, dass sich die Community ITmitte.de genau dieser Problematik angenommen hat und wie oft Ihm seine Erfahrungen gezeigt haben, dass des einen Absagen des anderen Zusagen waren. Also warum sich nicht gegenseitig Bewerbungen empfehlen? Auf einem ausgeklügelten Empfehlungssystem beruht das Konzept von ITmitte.de. Mehr über ITmitte.de erfahren Sie unter http://www.itmitte.de
Wenn Sie dieses Thema auch interessiert, dann lesen Sie das Interview doch einfach nach oder hören Sie es sich im Original an und machen Sie sich selbst ein Bild davon. Das komplette Interview mit Transkripten sowie den Artikel zum Thema Fachkräftemangel finden Sie unter:
http://it-radar.org

Web: http://www-itmitte.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Ludat, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 696 Wörter, 5125 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von pludoni GmbH lesen:

pludoni GmbH | 06.01.2011

Die pludoni GmbH un Itsax.de auf dem Gründertreff von Dresden exists

Dresden exists unterstützt bereits seit 1999 Studierende, Mitarbeiter und Absolventen der Dresdener Hochschulen und Forschungseinrichtungen beim Gründen eines eigenen Unternehmens. Auch ITsax.de entstand aus einem damals neu gegründeten Unternehme...
pludoni GmbH | 03.01.2011

Partner im Profil bei ITmitte.de

Einmal pro Woche stellen wir hier einen interessanten IT-Dienstleister aus unserer Community vor. In dieser Woche steht die Q-Cells SE mit den Standorten in Bitterfeld,Wolfen im Fokus. Die Q-Cells SE ist seit dem 01.02.2010 Mitglied der Community www...
pludoni GmbH | 03.01.2011

IT-Partner im Profil von ITsax.de

Partner von ITsax.de im Profil: xima media GmbH Einmal pro Woche stellen wir hier einen interessanten IT-Dienstleister aus unserer Community vor. In dieser Woche steht die xima media GmbH mit den Standorten in Dresden im Fokus. Die xima media GmbH i...