info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZEK |

Süßer Bluff: Dick und krank durch Süßstoff

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Mythos Süßstoff : Die ganze Wahrheit über künstlichen und natürlichen Zuckerersatz


Sven-David Müller, Medizinjournalist und Diätexperte, fasst im Buch Mythos Süßstoff die wissenschaftlichen Erkenntnisse über Süßstoffe - von Aspartam über Saccharin bis Stevia - zusammen. \r\n

Um keinen Zusatzstoff ranken mehr Mythen, als über Süßstoffe. Ist Süßstoff besser als sein Ruf oder gefährlich? Mit Mythos Süßstoff stellt Sven-David Müller das erste umfassende Werk über Süßstoffe, Stevia und andere künstliche und natürliche Zuckerersatzmittel vor. Zusammen mit anderen Wissenschaftlern hat er dafür die wissenschaftliche Literatur der vergangenen Jahrzehnte durchforstet und ein allgemeinverständliches Buch herausgegeben. Seit Jahrzehnten wird behauptet, dass Süßstoff gefährlich sei oder dick mache. Sogar in der Kälbermast soll Süßstoff angeblich eingesetzt werden. Die Zuckerlobby kämpft mit allen Mitteln gegen Süßstoffe und neuerdings macht sich die Stevialobby besonders stark. Ist Stevia wirklich das beste Süßungsmittel?

Süßstoffe schmecken süß, haben aber nichts mit Zucker zu tun
Seit mehr als 120 Jahren gibt es Substanzen, die süß schmecken, aber nichts mit Zucker oder Honig zu tun haben. Ende des 19. Jahrhunderts hat der Wissenschaftler Konstantin Fahlberg den Süßstoff Sacharin entdeckt; inzwischen verwenden täglich mehr als eine Milliarde Menschen Süßstoff. Der Medizinjournalist, ernährungsmedizinische Wissenschaftler, Diätassistent und Diabetesberater Sven-David Müller beschäftigt sich seit 20 Jahren wissenschaftlich und publizistisch mit Süßstoffen. Er klärt den Mythos Süßstoff auf und zeigt, ob Süßstoffe gefährlich sind, ob sie die heimlichen Dickmacher darstellen und ob Kälber und Ferkel Süßstoff als Mastmittel bekommen. Plus: Das Süßungsmittel Stevia steht kurz vor der Zulassung: Alles über den Süßstoff der Zukunft.

Stevia: Das ist vom Süßkraut Stevia zu halten
Das Buch widmet sich ausführlich der Stevia-Problematik und klärt über das Süßkraut Stevia auf. Stevia ist eine tropische Pflanze, deren Blätter süßlich schmecken. Die Blätter dürfen in Deutschland nicht als Süßungsmittel vertrieben werden, da sie zuvor als Novel Food zugelassen werden müssten. Die von der chemischen Industrie aus Stevia-Blättern gewonnenen Stevioside sind künstliche Süßstoffe, die ebenfalls in Deutschland nicht zugelassen sind. Problematisch ist, dass weder Stevia-Blätter noch Stevia-Süßstoffe rein süß schmecken, sondern mehr oder weniger bitter. Viele Stevia-Erstverwender sind enttäuscht, denn Stevia ist Süßstoffen wie Aspartam geschmacklich unterlegen. Die Industrie löst das Problem, indem sie Stevia-Süßungsmittel mit Süßstoffen oder Zuckeraustauschstoffen mischt.

Süßstoffe machen nicht schlank
Süßstoffe machen nicht automatisch schlank, helfen aber beim Abnehmen. Selbstverständlich werden Süßstoffe nicht als Mastermittel in der Ferkelmast oder Kälbermast eingesetzt, da sie keinen Hunger oder Appetit auslösen und daher keinen Masteffekt haben. Stevia ist in Deutschland weder als Süßungsmittel noch als Süßstoff zugelassen. Stevia hat keine Vorteile gegenüber anderen Süßstoffen und ist geschmacklich vielen anderen Süßungsmitteln unterlegen. Außerdem wird Stevia in Monokulturen angebaut, was schließlich die Umwelt schädigt. Widerlegt ist scheinbar, dass Stevia eine Wirkung als Fruchtbarkeitshemmer für den Mann hat.

Sven-David Müller ist Medizinjournalist und Wissenschaftler
Medizinjournalist Sven-David Müller hat seine Ausbildung zum staatlich anerkannten Diätassistenten 1989 abgeschlossen, sich an der Universitätsklinik Jena zum Diabetesberater fortgebildet und an der Donau-Universität-Krems nutritive Medizin studiert. Er ist Master of Science (M.Sc.) in Applied Nutritional Medicine (angewandte Ernährungsmedizin). Sven-David Müller war ein Jahrzehnt an der Uniklinik Aachen unter Universitätsprofessor Dr. med. Dipl. Biochem. Siegfried Matern tätig. Sven-David Müller gehört zu den bekanntesten Diät- und Ernährungsexperten im deutschsprachigen Raum. Er ist ein gerngesehener Gast in Radio- und Fernsehsendungen und hat für seine Verdienste um die Ernährungsaufklärung das Bundesverdienstkreuz erhalten. Die Deutsche Bibliothek verzeichnet von ihm 115 Bücher in neun Sprachen. Mythos Süßstoff ist im Buchhandel erhältlich und kann über Amazon bestellt werden.

Bibliografische Daten:
Mythos Süßstoff
Sven-David Müller
128 Seiten, durchgehend farbig
ISBN 978-3-7088-0496-5
EUR 17,95 / CHF 30,50

Journalisten-Service: Rezensionsexemplare unter diaetmueller@web.de

Linktipps:
www.dkge.de
www.dkgd.de
www.svendavidmueller.de

Buchtipps:
Moderne Ernährungsmärchen, Schlütersche
Mythos Süßstoff, Kneipp Verlag
Die dicksten Diätlügen, Schlütersche


ZEK
Sven-David Müller
Wielandstraße 3
10625
Berlin
pressemueller@web.de
030-74780900
http://www.svendavidmueller.de


Web: http://www.svendavidmueller.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven-David Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 550 Wörter, 4717 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ZEK

Sven-David Müller ist Diätassistent, Diabetesberater und als Diätexperte und Ernährungsexperte als Medizinjournalist und Gesundheitspublizist tätig. Er leitet das Zentrum und die Praxis für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) in Nidderau bei Frankfurt am Main.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ZEK lesen:

ZEK | 26.07.2011

Größter Wasserfall Europas wirkt besser als Asthmaspray

Ein Wasserfall ist ein Naturschauspiel und die Krimmler Wasserfälle wirken zusätzlich als Heilmittel gegen Asthma und Allergien. Von der EU geförderte Studien der Medizinischen Universität in Salzburg beweisen, dass die Wasserfalltherapie in Krim...
ZEK | 29.06.2011

Die meisten Diabetiker haben durch ihr Übergewicht erhöhte Blutzuckerwerte

Acht von zehn Diabetikern in Deutschland könnten schon durch eine minimale Gewichtsreduktion von drei bis fünf Kilogramm ihre Blutzuckerwerte deutlich verbessern oder sogar völlig normalisieren, macht Diabetesberater Sven-David Müller bei der Vor...
ZEK | 15.06.2011

Killer Cholesterin in der Küche entschärfen

In Deutschland leiden 49,2 Millionen Menschen unter erhöhten Cholesterinwerten im Blut und die meisten könnten diese durch eine Umstellung ihrer Ernährungsweise normalisieren, informierte Ernährungsexperte Sven-David Müller gestern bei der Vorst...