info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QlikTech |

Präzise Analysen für den strategischen Einkauf: WMF setzt auf QlikView

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Traditionsreicher Markenartikler entscheidet sich für Analyse- und Reporting-Lösung von QlikTech


Düsseldorf, 12. Januar 2011 – Vom Profi-Messer bis zum Besteck, vom Kochgeschirr bis zum Kaffeevollautomaten – der WMF Konzern ist überall da, wo es um das Genießen geht. Die 1853 gegründete WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG mit Stammsitz in Geislingen versteht sich als Anbieter von Markenprodukten, die in Gestaltung, Qualität und Gebrauchsnutzen höchsten Ansprüchen gerecht werden – und das weltweit. Diesen Anspruch vertritt WMF auch, wenn es darum geht, Einkaufsanalysen für den strategischen Einkauf durchzuführen, um Einkaufspotenziale über alle Tochterunternehmen zu erzielen.
Dazu nutzt der börsennotierte Konzern jetzt die Business Intelligence (BI)-Lösung QlikView: Die Einkaufsdaten von neun Einzelgesellschaften werden zunächst aus jeweils eigenen SAP®-Systemen zusammengeführt. Mit QlikView wird das tatsächliche Einkaufsvolumen eines Lieferanten schnell sichtbar. Ferner können die Zahlungs- und Lieferbedingungen nun konzernweit analysiert und abgeglichen werden. Daneben ermöglicht die BI-Lösung die einfache und schnelle Berechnung von Kennzahlen, beispielsweise die Preissteigerungen von Lieferanten. Derzeit arbeiten ca. 100 Mitarbeiter im Einkauf mit QlikView.

ROI in kürzester Zeit
„Innerhalb von 1,5 Monaten war das komplette BI-Projekt wie geplant umgesetzt – von der Erfassung der Anforderungen über die technische Umsetzung und die Erstellung erster Analyse-Applikationen bis hin zur Inbetriebnahme. Durch die intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche war auch die Mitarbeiterakzeptanz von Anfang an sehr hoch. Mit QlikView als Einkaufsinformationssystem können wir nun alle Reporting- und Analyse-Anforderungen auf Basis unserer verschiedenen SAP®-Systeme schnell, einfach und transparent abbilden“, so Klaus Linderich, Purchasing Director Indirect Materials and Services, WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG.

Über QlikTech
Mit seiner In-Memory Technologie hat QlikTech (Nasdaq: QLIK) die Business Intelligence Welt revolutioniert: Anwender des Analyse- und Reporting-Tools QlikView können jederzeit detaillierte Auswertungen durchführen – wann immer sie sie benötigen. Die Software ist so konzipiert, dass sie unmittelbar Ergebnisse liefert. Der Datenanalyse sind praktisch keinerlei Grenzen gesetzt. Im Gegensatz zu herkömmlichen BI-Systemen zahlt sich QlikView bereits nach wenigen Tagen oder Wochen aus – und nicht erst nach Monaten, Jahren oder vielleicht gar nicht. Es kann vor Ort im Unternehmen eingesetzt werden, in der Cloud, auf dem Laptop oder auch mobil auf dem Smartphone – von einem einzelnen User bis zum globalen Konzern. QlikTech hat über 16.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und weltweit über 1.100 Partner. Weitere Informationen finden Sie unter www.qlikview.com.


Über WMF
Die WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG wurde 1853 gegründet und hat ihren Stammsitz in Geislingen. WMF versteht sich als Anbieter von Markenprodukten, die in Gestaltung, Qualität und Gebrauchsnutzen höchsten Ansprüchen gerecht werden – und das weltweit. 2009 arbeiten weltweit rund 5.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im WMF Konzern, der einen Umsatz von 800 Mio. Euro erzielte. Weitere Informationen finden Sie unter www.wmf.de


Kontakt zum Unternehmen:
QlikTech GmbH
Judith Funk
Marketing Communications Manager
Rather Strasse 110a
D-40476 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211 - 58 668-0
Fax: +49 (0)211 - 58 668-599
E-Mail: presse@qliktech.com
Web: www.qliktech.de

Pressekontakt:
Octane PR
Katharina Scheurer
Baierbrunner Straße 15
D-81379 München
Tel: +49 (0)89 17 30 19-26
Fax: +49 (0)89 17 30 19-99
E-Mail: qliktechgermany@octanepr.com
Web: www.octanepr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Stumvoll, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 3693 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QlikTech lesen:

QlikTech | 23.01.2013

CeBIT 2013: QlikTech setzt auf Shareconomy, Big Data und Mobile BI

Düsseldorf, 15. Januar 2013 – Der CeBIT-Auftritt von QlikTech (NASDAQ: QLIK), dem führenden Anbieter von Business Discovery, steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Messe-Leitthemas Shareconomy und der Trends Big Data sowie Mobile Business Intellige...
QlikTech | 06.10.2011

Neue Partnerschaft: QlikTech stemmt Big Data mit seiner QlikView Business Discovery Plattform und Informatica

Düsseldorf – 05. Oktober 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) kooperiert mit Informatica, um seine Positionierung in großen Unternehmen zu stärken: Der Spezialist für Business Discovery, sprich anwendergesteuerte BI, wird mit Hilfe von Informatica ei...
QlikTech | 22.09.2011

Robert Schmitz ist neuer Director Partner Sales für die DACH-Region

Düsseldorf, 21. September 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) hat einen neuen Director Partner Sales: Robert Schmitz, 48, leitet ab sofort das Partnerprogramm des internationalen Business Intelligence (BI)-Anbieters in Deutschland, Österreich und der S...