info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH |

"Neue Zeitschrift für Sozialrecht" kommt doppelt so oft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


München, 12. Januar 2011 - Hartz IV, Gesundheitsreform, Rente mit 67 - das Sozialrecht zählt zu den Rechtsgebieten, die sich am schnellsten wandeln. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, erscheint die juristische Fachzeitschrift "Neue Zeitschrift für Sozialrecht" (NZS) aus dem Verlag C.H. ...

München, 12. Januar 2011 - Hartz IV, Gesundheitsreform, Rente mit 67 - das Sozialrecht zählt zu den Rechtsgebieten, die sich am schnellsten wandeln. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, erscheint die juristische Fachzeitschrift "Neue Zeitschrift für Sozialrecht" (NZS) aus dem Verlag C.H.Beck ab sofort zweimal monatlich.

Die verdoppelte Erscheinungsweise ermöglicht dem Leser einen noch aktuelleren Überblick über alle neuen Entwicklungen aus Gesetzgebung und Rechtsprechung. Außerdem schafft sie Platz für weitere Urteilsveröffentlichungen. Neben der gesamten Rechtsprechung des Bundessozialgerichtes druckt die Redaktion deutlich mehr Entscheidungen der Instanzgerichte ab - wichtig insbesondere im Zusammenhang mit der weiter zu erwartenden Rechtsprechungsflut bei Hartz IV.

Weitere Infos und kostenloses Probeabo unter www.beck-shop.de/1361.


Pressekontakt:
Verlag C.H.Beck oHG
RA Mathias Bruchmann
Tel. (089) 381 89-266
Fax (089) 381 89-480
E-Mail: Mathias.Bruchmann@beck.de
Internet: www.presse.beck.de



Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801
München
Mathias.Bruchmann@beck.de
089/38189-266
http://www.presse.beck.de


Web: http://www.presse.beck.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mathias Bruchmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 125 Wörter, 1201 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH lesen:

Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 09.08.2011

Gekündigt - was nun?

München, 9. August 2011 - Es klingt paradox: Obwohl die Wirtschaft in Deutschland brummt, sollen tausende Arbeitsplätze gestrichen werden. Vor allem im Telekommunikations-, Energie- und Banken-Sektor, aber auch bei der Zeitarbeit. "Ein Schock für ...
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 08.08.2011

Streik, Annullierung, Verspätung - Wann es Geld von der Airline gibt

München, 8. August 2011 - Urlauber und Geschäftsreisende ärgern sich, wenn Flüge wegen Streiks oder technischer Defekte verspätet sind oder ganz gestrichen werden. Wartezeiten, verpasste Anschlussflüge oder Hotelaufenthalte, fehlende Informatio...
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH | 04.08.2011

Vom Musterknaben zum Sorgenkind - Wo steht Ungarn heute?

München, 04. August 2011 - Nach der Wende galt Ungarn lange Zeit als positives Musterbeispiel unter den ehemals sozialistischen Staaten. Politische und soziale Stabilität, ein solide wirkender Umbau der Wirtschaft und gelungene Reformen bei Konsoli...