info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SurfControl |

SurfControl Web Filter sichert Cisco Content Engine

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Marktführer SurfControl präsentiert neue Content Filtering-Lösung

Wien / München, 03.08.2004 - Content-Security-Spezialist SurfControl stellt eine neue Version seiner Web Filter-Software speziell für die Cisco Content Engine-Plattform vor. SurfControl Web Filter für Cisco Content Engine arbeitet mit der Cisco Application und Content Networking System Software (ACNS) und ist als Plug-in konzipiert, das sich nahtlos in die Cisco Content Engine integrieren lässt. Die neue Lösung bietet IT-Administratoren die Möglichkeit, sämtliche Content-Security-Risiken im Zusammenhang mit den Internetzugängen von Mitarbeitern in den Griff zu bekommen.

SurfControl Web Filter für Cisco Content Engine mit ACNS nutzt das Internet Content Adaptability Protocol (ICAP), einen offenen Protokollstandard für die Auslagerung der Internet-basierten Content-Analyse. Die Kombination aus SurfControl Web Filter und dem ICAP-Protokoll ergibt eine integrierte Lösung, die für eine effizientere und sicherere Internet-Nutzung sorgt.

"Eine völlig ungehinderte Internet-Nutzung durch die Mitarbeiter birgt zahlreiche Risiken für Unternehmen und kann extrem teure Konsequenzen nach sich ziehen", sagt Gernot Huber, Marketing Manager von SurfControl Europe. "Durch die Zusammenarbeit mit Cisco können wir Firmenkunden eine schlagkräftige neue Content-Security-Lösung anbieten, die dazu beiträgt, Sicherheits- und Haftungsprobleme zu entschärfen, die Internet-Nutzung effizienter zu managen und die Produktivität der Mitarbeiter zu erhöhen."

SurfControl Web Filter für Cisco Content Engine ist eine lückenlose Content-Security-Lösung, die Zugriff auf eine Datenbank aus mehr als sechs Millionen Webseiten in 40 sorgfältig ausgewählten Kategorien und in über 60 Sprachen bietet. Die Datenbank von SurfControl wird regelmäßig aktualisiert und ist für die Gewährleistung eines wirksamen Echtzeit-Schutzes direkt in die Filter-Lösung integriert. Übersichtliche Reports skizzieren auf Wunsch die Internet-Nutzung der Anwender, um dem Administrator im Fall einer potenziellen Sicherheitsbedrohung detaillierte Einblicke in die Aktivitäten der Mitarbeiter zu geben und eventuelle Risiken für das Firmen-Netzwerk aufzudecken.

Zusätzliche Informationen zum SurfControl Web Filter für Cisco Content Engine finden sich im Internet unter http://www.surfcontrol.com/products/web/ciscoce/.

Über SurfControl
SurfControl (London Stock Exchange: SRF) ist laut führender Analysten weltweiter Marktführer im Bereich Web- und Email-Filtering. Das Unternehmen hat sich mit seinen Content-Filterprodukten darauf spezialisiert, unerwünschte Emails und gefährliche Inhalte in Firmennetzwerken zu blockieren und neue Risiken gleich im Entstehen zu bekämpfen. SurfControl gilt als Vorreiter im Content-Security-Markt, für den Analysten bis 2007 ein Wachstum auf einen Jahresumsatz von 2 Mrd. $ prognostizieren. Als bisher einziger Hersteller bietet SurfControl kombinierte Content-Security-Lösungen an, die Web-, Email- (einschließlich Spam- und Virenschutz) und Instant-Message-Filter integrieren. Die Lösungen arbeiten allesamt mit der weltweit größten und differenziertesten Content-Datenbank sowie mit lernfähigen Filtermechanismen zur automatisierten Content-Erkennung. Zu den weltweiten Partnern von SurfControl gehören unter anderem Cisco, Blue Coat, Check Point, IBM, Research in Motion und Nokia. Das Unternehmen zählt weltweit über 20.000 Kunden, darunter zahlreiche der weltweit größten Unternehmen. SurfControl beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter an Standorten in den USA, Europa und in der asiatisch-pazifischen Region.
www.surfcontrol.com

Pressekontakt:
SurfControl
Gernot Huber
Dorotheergasse 7
A-1010 Wien
Tel.: 0043-1-5134415-118
Fax: 0043-1-5134402
Email: gernot.huber@surfcontrol.com
Web: www.surfcontrol.com

SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan, Felix Hansel
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: 0049-89-211871-34/-35
Fax: 0049-89-211871-50
Email: ir@schwartzpr.de / fh@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de


Web: http://www.surfcontrol.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marita Schultz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 455 Wörter, 4021 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SurfControl lesen:

SurfControl | 08.06.2007

Studie von Global Computer Security zeigt: Mitarbeiter gehen unnötige Sicherheitsrisiken ein

Im Rahmen der Studie fand man heraus, dass bei allen überwachten Aktivitäten Laptop-Nutzer mehr Risiken eingingen als die Kollegen am schreibtischgebundenen Desktop-Rechner und dass einige Laptop-Nutzer zudem über potenziell gefährliche Netzwerkv...
SurfControl | 24.05.2007

SurfControl präsentiert Neuzugang im Portfolio: Web Filter Appliance

Die SurfControl Web Filter Appliance schützt Mitarbeiter wie Unternehmen vor den Gefahren für Sicherheit, Produktivität und Netzwerkleistung und vor den rechtlichen und regulatorischen Risiken, die sich aus einer unangemessenen Web-Nutzung ergeben...
SurfControl | 14.03.2007

SurfControl zeigt auf der CeBIT 2007 erweitertes Security-Lösungs-Portfolio

Darüber hinaus wird Henning Ogberg, Sales Director von SurfControl, in zwei Präsentationen über die strategischen Vorteile von Multi-Layered-Security-Lösungen referieren: 15. März, 11.45 – 12.45 Uhr und 16. März, 12.45 – 13.15 Uhr im PC Profe...