info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
iTernity GmbH |

Langzeitarchivierung mit iCAS: Objektorientierter Ansatz bietet höchste Sicherheit, Skalierbarkeit und Flexibilität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


iTernity auf der CeBIT 2011 (1.3.2011 – 5.3.2011): Halle 3, Stand D34 (VOI-Partnerstand)


Freiburg, 20.01.2011. Im Mittelpunkt der CeBIT-Präsentation 2011 der iTernity GmbH, Freiburg, steht die rechtskonforme Langzeitarchivierung mit der Lösung iCAS. iCAS bietet als Content-Archiv-Software einerseits die Vorteile objektorientierter Speichersysteme und andererseits höchste Flexibilität mit einem direkten Zugriff auf die Daten über ein Dateisystem. Die Lösung verwendet die von iTernity patentierte Content-Storage-Container-Technologie. Diese erstellt aus den Archiv- und Metadaten einen unveränderbaren Archivcontainer, in dem die Daten für den definierten Aufbewahrungszeitraum sicher gespeichert werden. Externe wie auch interne Compliance-Anforderungen lassen sich damit einfach einhalten und differenziert verwalten. Mittels eines 512-bit-Hashwerts hat jedes Objekt eine unveränderbare Datenidentität und ist vor Manipulationsversuchen geschützt. iCAS ist darüber hinaus mit einer Self-Healing-Funktionalität ausgestattet. Diese überprüft bei replizierter Datenhaltung den Archivbestand, erkennt gegebenenfalls korrupte Daten und kann diese automatisiert durch valide Daten ersetzen. Durch den objektorientierten Ansatz wird eine Unabhängigkeit von Speicherort und Speichermedium erreicht. Zudem ist eine hervorragende Skalierbarkeit über verschiedene Systeme hinweg gegeben, weshalb sich die Anwendung für jede Unternehmensgröße eignet.

iCAS kommt als Archiv-Middleware zwischen DMS-, ECM-, ERP- sowie E-Mailsystemen und dem Festplattenspeicher zum Einsatz. Als Archivspeicher nutzt die Lösung SAN- und NAS-Systeme sowie interne Speicher verschiedenster Hersteller einzeln und in Kombination. Da jegliche bereits vorhandene Speicher-Infrastruktur für die revisionssichere Ablage verwendet werden kann, bietet die iCAS-Lösung optimalen Investitionsschutz sowie dauerhaft die Möglichkeit zur Kostenreduzierung.

Die Archivlösung iCAS ist heute in zwei Varianten verfügbar: Sie wird einerseits als physikalische Server-Appliance auf HP-Servern vorinstalliert ausgeliefert. Zum anderen werden iCAS-Server als virtuelle Maschinen betrieben und unterstützen alle gängigen Plattformen wie VMWare, Citrix, XEN und Hyper-V. Virtualisierte Langzeitarchive mit iCAS-Systemen zeichnen sich durch optimale Wirtschaftlichkeit, Effizienz und höchste Flexibilität aus.

Die CeBIT-Präsentation von iTernity findet auch in diesem Jahr am Stand des Branchen-Verbands VOI (Halle 3, Stand D34) statt. „Wir sehen uns hier im Umfeld der Anbieter von DMS- und ECM-Systemen optimal positioniert. Für Messebesucher entstehen Synergieeffekte, weil sie sich parallel über Dokumentenmanagement und Konzepte für die Langzeitarchivierung informieren können. iCAS überzeugt hier mit höchster Sicherheit sowie mit einem einzigartigen und besonders flexiblen Ansatz“, sagt Ralf Steinemann, Business Development Manager bei iTernity.


Über iCAS:
Die Storage- und Archivlösung iCAS ist eine herstellerunabhängige Middleware für die revisionssichere Langzeitarchivierung von Daten aus DMS- und ECM-Systemen. Ziel der Lösung ist der maximale Schutz der Daten vor Manipulation und Vernichtung und somit die gesetzeskonforme Archivierung.
iCAS ist eine Entwicklung der iTernity GmbH mit Sitz in Freiburg. Der Vertrieb von iCAS-Lösungen erfolgt über verschiedene Partner. Durch die enge Kooperation mit namhaften Technologie-, Storage- und Integrationspartnern zeichnen sich die Archivierungsprojekte durch Qualität, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit aus.
Zu den Anwendern von iCAS zählen Unternehmen sämtlicher Branchen und Größen sowie Institutionen, Kliniken und öffentliche Verwaltungen aus den verschiedensten Bereichen.

Kontaktadresse:
iTernity GmbH
Ralf Steinemann
Bötzinger Str. 60
79111 Freiburg
Telefon: 0761 / 4514-740
Telefax: 0761 / 4514-759
eMail: ralf.steinemann@iternity.com
Internet: http://www.iternity.com

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 / 23878-0
Fax: 0611 / 23878-23
eMail: m.walter@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de

Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 4087 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von iTernity GmbH lesen:

iTernity GmbH | 10.05.2011

Bei der Langzeitarchivierung auf Flexibilität, Kosteneffizienz und Sicherheit achten

Freiburg, 10.05.2011. Wann ist ein System zur Langzeitarchivierung zukunftsfähig? Mit dieser Frage beschäftigen sich Unternehmen, die aktuell eine geeignete Lösung für die revisionssichere Archivierung von Dokumenten und Daten einführen möchten...
iTernity GmbH | 17.01.2011

iTernity intensiviert Partnerschaft mit HP

Freiburg, 17.01.2011. Die Archivlösung iCAS wird neben den weiterhin verfügbaren virtuellen iCAS-Servern als physikalische Server-Appliance ab sofort nur noch auf HP-Servern vorinstalliert ausgeliefert. Damit wird die Zusammenarbeit auf ein neues, ...
iTernity GmbH | 23.11.2010

iTernity iCAS für Symantec Enterprise Vault 9.0 zertifiziert

Freiburg, 23.11.2010. Die Storage- und Archivlösung iCAS von iTernity wurde jetzt von Symantec für deren E-Mail- und Content-Archivierungs-System Symantec Enterprise Vault in der Version 9.0 zertifiziert. Auch für die Vorgängerversion Enterprise ...