info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Webshop Pflegedienst |

Produkte in Webshops einpflegen ist aufwendig und zeitintensiv

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Eingabe von Artikeln in Webshops kann jetzt abgegeben werden. Die Zeitersparnis ist wertvoll und kann zum Beispiel für besseren Kundenservice eingesetzt werden.


E-Commerce bietet vielversprechende Vorteile, bedeutet aber auch Aufwand. Teilweise lässt sich dieser Aufwand reduzieren, indem er einfach an einen zuverlässigen Partner abgegeben wird.Webshop Pflegedienst ist solch ein Partner – sie kümmern sich um die Pflege von Artikeln.

Welcher Webshop-Betreiber kennt das nicht? Es kommt eine neue Lieferung mit einem Lieferschein und die Daten im Webshop müssen alle abgeglichen werden. Weitere Anwendungsfälle sind denkbar wie zum Beispiel: In einen komplett neuen Webshop müssen sämtliche Produkte eingepflegt werden, die neue Sommer- oder Winterkollektion muss zeitnah in dem Webshop veröffentlicht werden und generell: Jeder Neuzugang oder Aktualisierung von Produkten ist aufwendig. Diese Zeit kann von Webshopbetreibern auch wesentlich besser genutzt werden, zum Beispiel für das Online-Marketing, Kundenservice oder für die Auswertung des Besucherverhaltens auf der Website.
Der Webshop Pflegedienst übernimmt das Einpflegen, die Aktualisierung und die Optimierung von Produkten und Produktbildern. Somit können sich Webshopinhaber darauf konzentrieren was wirklich zählt: Mehr Produkte zu verkaufen.
Die Produkte die vom Webshop Pflegedienst in Webshops eingegeben werden, stammen häufig aus gänzlich verschiedenen Quellen: Lieferscheinen, ebay-, Dawanda-, Amazon-Shops, Händlerbereichen auf den Seiten des Herstellers, alten Webshops u. v. m. Das Team des Webshop Pflegedienstes ist vertraut mit allen gängigen Shop-Systemen wie XT-Commerce, OS-Commerce, Magento, Oxid, Typo3 und auch weniger bekannte wie Ubercart oder Contao. Darüber hinaus ist es auch möglich, Produkte in Online-Auktionsplattformen oder Marktplätze einzufügen wie zum Beispiel ebay, Amazon oder Dawanda. Häufig wird auch ein regelmäßiger Abgleich zwischen zwei Systemen (Dawanda / XT-Commerce) benötigt, der sich nur sehr schwer automatisieren lässt. Bei größeren Datenmengen oder wiederkehrenden Prozessen, ist es auf jeden Fall sinnvoll über Automatisierung oder zumindest Teilautomatisierung nachzudenken. Auch dabei kann das Team vom Webshop Pflegedienst den Onlineshop-Inhaber unterstützen und somit laufende Kosten reduzieren und Zeit sparen. Jeder Betreiber ist aufgerufen, die Zeit die sie bzw. er für das Aktualsisieren oder Einpflegen der Produkte benötigt genau zu kontrollieren und zu hinterfragen, ob diese Zeit nicht wertvoller für Kundenservice oder Ähnliches eingesetzt werden kann. Gerne berät der Webshop Pflegedienst über Produkte, Optimierung und das Eingeben von Artikel in den Webshop. Weitere Informationen erhalten alle Interessierten auf der Website: www.webshop-pflegedienst.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sarah Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 309 Wörter, 2387 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema