info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
solute GmbH |

billiger.de Marktreport: Externe Festplatten werden günstiger

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Starker Preisabfall bei externen Festplatten im Dezember macht vorherige Erhöhung im November wieder wett


Starker Preisabfall bei externen Festplatten im Dezember macht vorherige Erhöhung im November wieder wett Karlsruhe, 26. Januar 2011__ Der aktuelle billiger.de Marktreport widmet sich dem Preisverlauf bei externen Festplatten in den Monaten Oktober bis Dezember. ...

Karlsruhe, 26. Januar 2011__ Der aktuelle billiger.de Marktreport widmet sich dem Preisverlauf bei externen Festplatten in den Monaten Oktober bis Dezember. In fast allen Kategorien ist ein Anstieg des Durchschnittspreises im November sowie ein Absinken im Dezember zu beobachten. Bei Geräten mit Speicherkapazitäten von 160 GB und 750 GB fiel der Preis gar konstant im gesamten Erhebungszeitraum. Der durchschnittliche Preis von Festplatten mit 120 GB Speichervolumen kletterte im November nach einer knapp 5-prozentigen Steigerung von rund 99 Euro deutlich über die 100-Euro-Marke. Nach dem Preisabfall von knapp 4 Prozent lag der Preis im Dezember dann wieder leicht darunter.

Bei den 160-GB-Geräten sank der Durchschnittspreis konstant und etablierte sich im Dezember ebenfalls unter 100 Euro. Von knapp 105 Euro im Oktober fiel er zunächst um annähernd 4 Prozent im November, nach der erneuten Preissenkung im Dezember setzte er sich bei knapp 99 Euro fest. 250-GB-Festplatten waren im Schnitt günstiger als die kleineren Modelle. Im Oktober lag der durchschnittliche Preis bei rund 75 Euro, stieg dann aber um ganze 16 Prozent auf über 87 Euro im November an. Doch auch hier kam es im Dezember wieder zu einem Preissturz von knapp 16 Prozent und so lag der Durchschnittspreis im Dezember mit knapp 74 Euro sogar unter dem Ausgangspreis im Oktober.

Externe Festplatten (http://www.billiger.de/show/kategorie/10527.htm) mit einem Volumen von 500 GB stiegen im November um knapp 6 Prozent von rund 88 Euro auf über 93 Euro an. Durch die deutliche Senkung von mehr als 9 Prozent sank der durchschnittliche Preis dann im Dezember auf rund 84 und durchbrach ebenfalls die Ausgangsmarke vom Oktober. Ein drastisches Auf und Ab lässt sich von der Preiskurve der 640-GB-Geräte ablesen. Der Preisanstieg von knapp 22 Prozent im November hievte den durchschnittlichen Preis von rund 99 Euro auf satte 121 Euro. Im Dezember ging es rasant nach unten: Nach minus 22 Prozent lag der Durchschnittspreis im Dezember mit knapp 95 Euro wieder unter dem Ausgangspreis im Oktober.

Wie schon die 160-GB-Geräte zeigen auch externe Festplatten mit 750 GB Speicherplatz eine konstant fallende Preiskurve. Von rund 145 Euro im Oktober fiel der Preis insgesamt um mehr als 25 Prozent auf knapp über 108 Euro im Dezember. Festplatten mit einem Fassungsvermögen ab einem Terabyte verzeichnen ebenfalls steigende Durchschnittspreise im November und einen Preisabfall im Dezember. Besonders deutlich ist dies bei 1-TB-Geräten zu erkennen, der durchschnittliche Preis wurde zunächst von rund 130 Euro um knapp 4 Prozent auf fast 136 Euro angehoben, fiel dann aber um mehr als 12 Prozent im Dezember und lag bei nur noch knapp 119 Euro.

Ähnlich verhält es sich mit 1,5 TB großen externen Festplatten: Die Preisanhebung im November um knapp 3 Prozent ließ den Preis zunächst von fast 124 Euro auf über 127 Euro ansteigen. Nach einer knapp 8-prozentigen Preissenkung lag er dann im Dezember nur noch bei 117 Euro. Günstiger wurden auch Geräte mit 2 TB Speichervermögen. Dank einer nur minimalen Anhebung im November (0,2 Prozent) aber einer deutlichen Senkung im Dezember (minus 9 Prozent) sank der Preis von ehemals knapp 170 Euro auf nur noch 154 Euro im Dezember.

Vor allem die Preissenkungen der Durchschnittspreise aller Kategorien im Dezember lassen auf weitere Tiefpreise hoffen - ein ausgiebiger Preisvergleich ist Interessenten ausdrücklich zu empfehlen.

Datenerhebung:
Tagesaktuell werden in der billiger.de-Datenbank Durchschnitts- und Bestpreis jedes Produktes berechnet und gespeichert. In einer Grafik wird auf den Produktseiten die Preisentwicklung der vergangenen Wochen und Monate dargestellt. Die Statistik, die auf Wunsch die Entwicklung der vergangenen zwölf Monate, drei Monate oder vier Wochen liefert, ist für jeden Interessenten eines Produktes einsehbar. Die Daten werden für die verschiedenen Kategorien und Hersteller aggregiert und bieten einen guten Überblick über den Durchschnittspreis aller Produkte eines Herstellers in einer Kategorie. Mit diesem Datenmaterial lassen sich dann unterschiedliche Entwicklungen beobachten und Analysen anfertigen. Bei der Sortierung nach Kategorien erkennt man etwa saisonal bedingte Auswirkungen, ebenso die Reaktion von Produktpreisen auf Branchen-Events. Sortiert man nach Herstellern, so lassen sich wiederum firmeneigene Strategien vorhersagen, etwa die Preisentwicklung vor und nach der Einführung neuer Produktversionen.



solute GmbH
Sandra Biermann
Zeppelinstraße 15
76185 Karlsruhe
01805-885520-5*

www.solute.de



Pressekontakt:
ELEMENT C GmbH
Anja Seeberg
Aberlestr. 18
81371
München
a.seebergl@elementc.de
089/ 72013715
http://www.elementc.de


Web: http://www.solute.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Seeberg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 665 Wörter, 4754 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: solute GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von solute GmbH lesen:

solute GmbH | 12.09.2011

billiger.de knackt die 5.000-Fan-Marke auf Facebook

Karlsruhe, 12. September 2011_ Im Oktober 2010 launchte billiger.de, Deutschlands bekanntester Online-Preisvergleich, eine eigene Facebook-Seite. Gesetztes Ziel von billiger.de: Aktiv mit den Nutzern in den Dialog zu treten, sie in den Entwicklungspr...
solute GmbH | 07.09.2011

Engagement nicht nur im Netz: billiger.de spendet Schulartikel an Kinderheimstiftung

Karlsruhe, 07. September 2011__ Im Online-Business geht es immer nur um Profit und Kommerz - ganz ohne soziales Gewissen? Stimmt nicht! Die Internetfirma billiger.de, Deutschlands großer Online-Preisvergleich, beweist, dass es auch anders geht: Das ...
solute GmbH | 24.08.2011

billiger.de Marktreport: Kühlschränke mit geringem Stromverbrauch sparen doppelt Geld

Karlsruhe, 24. August 2011__ Steigende Strompreise und ein bewusster Umgang mit der Natur haben Energiesparen zum Top-Thema in der Gesellschaft gemacht. Anfangen kann jeder Einzelne im eigenen Haushalt: Die größten Stromfresser sind alte Haushaltsg...