info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Collax GmbH |

Collax startet mit neuer Support-Struktur ins Jahr 2011

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Kundennutzen im Fokus


Die Collax GmbH, Anbieter von Open-Source-basierenden Infrastruktur-Lösungen für den Mittelstand, führt ein neues Support-Modell ein. Ziel ist es, die Supportleistungen exakt an die Anforderungen der Kunden anzupassen und das Know-how der Collax-Experten bestmöglich zur Verfügung zu stellen.\r\n

Das neue Supportmodell der Collax GmbH bietet eine attraktive Preisgestaltung sowie optimierte Reaktionszeiten und höhere Verfügbarkeit der Hotline. Mit diesem Supportmodell stellt Collax sicher, dass Kunden stets und in vollem Umfang auf alle technischen Ressourcen zugreifen können und ein kontinuierlicher Know-how-Austausch mit den Anwendern gewährleistet ist. Das Support-Modell für Collax Server ist in drei Stufen unterteilt: Economy Class Support mit 48 Stunden Reaktionszeit, Business Class Support mit 24 Stunden Reaktionszeit sowie First Class Support mit maximal vier Stunden Reaktionszeit.

"Mit unserer neuen Struktur im Support können wir unseren Kunden eine für jede Anforderung maßgeschneiderte Form der Unterstützung anbieten. So können wir unsere Kunden noch intensiver und individueller betreuen. Diese optimierten Serviceleistungen schaffen zudem die Basis für den erfolgreichen Ausbau unseres bestehenden Kundenkreises", erklärt Bernd Bönte, Managing Director der Collax GmbH.

Neue Supportstruktur für die Collax V-Family

Zudem führt Collax ein zweistufiges Support-Modell für die Virtualisierungs- und Hochverfügbarkeitslösung Collax V-Family ein: Der Business Class Support bietet dabei eine Reaktionszeit von 24 Stunden, der First Class Support bis zu maximal vier Stunden.

Die Collax V-Family ist ein Lösungspaket, das auf die Ansprüche von kleineren oder mittelständischen Unternehmen zugeschnitten ist: Collax V-Cube ist ein leistungsstarker Virtualisierungsserver (Hypervisor) für den Betrieb von virtuellen Servern. Die Cluster-Lösung Collax Inter-V schafft eine stabile, ausfallsichere Infrastruktur. Das dritte Modul, Collax V-Store, ermöglicht es, eine zentrale, kostengünstige Speicherinfrastruktur (Shared Storage) für die Cluster-Nodes aufzubauen.

Die neuen Support-Verträge für eine Cluster-Lösung gelten für bis zu vier Nodes. Eine Begrenzung der virtuellen Maschinen gibt es hierbei nicht. Sollten Kunden den Collax V-Cube ohne das Modul für die Hochverfügbarkeit einsetzen, können sie das Support-Modell für Collax Server nutzen. Zudem bietet Collax Kunden ab sofort die Möglichkeit, individuelle Support-Vereinbarungen zu schließen, um ihre Anforderungen an eine hochverfügbare Infrastruktur exakt abzubilden.



Collax GmbH
Susanne Garhammer
Gutenbergstr. 1
85737
Ismaning
susanne.garhammer@collax.com
+49 (0) 89-990157-33
http://www.collax.com


Web: http://www.collax.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Garhammer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2439 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Collax GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Collax GmbH lesen:

Collax GmbH | 13.08.2014

Collax und bluechip Computer schließen Distributionsvertrag

Ismaning, 13.08.2014 - Die Collax GmbH, Spezialist für IT-Infrastruktur-Lösungen, arbeitet ab sofort mit der bluechip Computer AG zusammen. Im Rahmen des Distributionsabkommens wird bluechip die Hochverfügbarkeits- und Virtualisierungslösungen Co...
Collax GmbH | 10.08.2011

Collax erweitert Sales-Team für die optimale Betreuung der Partner

Thomas Hochgesang, Thomas Kiene und Silvia Bauer verstärken ab sofort das Sales-Team der Collax GmbH. Thomas Hochgesang und Thomas Kiene verantworten als Account Manager die optimale Beratung und Unterstützung der Partner und weiten die Vertriebsak...
Collax GmbH | 27.07.2011