info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KESSEL AG |

KESSEL: Rückstauverschlüsse Staufix FKA und Pumpfix F als Komfort-Versionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Schaltgerät jetzt mit "Plug-and-play-Funktion" ausgestattet


Schaltgerät jetzt mit "Plug-and-play-Funktion" ausgestattet (Lenting, 27. Januar 2011) Zusätzlich zu den Standard-Varianten des Fäkalienrückstauautomaten Staufix FKA und der Pumpanlage Pumpfix F bietet KESSEL nun auch Komfort-Versionen der Produkte an. ...

(Lenting, 27. Januar 2011) Zusätzlich zu den Standard-Varianten des Fäkalienrückstauautomaten Staufix FKA und der Pumpanlage Pumpfix F bietet KESSEL nun auch Komfort-Versionen der Produkte an. Diese sind unter anderem mit einem steckfertigen Schaltgerät ausgestattet - dadurch wird für den Anschluss keine Elektrofachkraft mehr benötigt. Für erhöhten Bedienkomfort sorgt eine Displayanzeige.

Komfort-Version Staufix FKA

Die Komfort-Version von Staufix FKA verfügt darüber hinaus über eine Anschluss-Option für zentrale Leittechnik. Zukünftig wird damit die Übertragung von Informationen auf Fernkommunikationseinrichtungen möglich sein. Außerdem ist bei Staufix FKA Komfort wie bei der Standard-Variante eine dreistufige Rückstauklappe mit Betriebs-, Bauzeit- und Verriegelungsstellung integriert. In der Betriebsstellung ist die Klappe offen und schließt sich nur bei Rückstau, in der Bauzeitstellung hängt sie als Pendelklappe frei und in der Verriegelungsstellung wird sie als Notverschluss von Hand verriegelt. Bereits in der Rohbauphase, in der noch kein Stromanschluss vorhanden ist, kann so Rückstauschutz gewährleistet werden.

Komfort-Version Pumpfix F

Pumpfix F Komfort ist nun mit einer motorischen Verriegelung der Rückstauklappe ausgestattet - im Betriebszustand ist der Rohrquerschnitt frei, die Verstopfungsgefahr wird so minimiert. "Erst bei Rückstau schließt die Klappe automatisch", erklärt Produktmanager Franz Xaver Leibinger. Darüber hinaus wurde das Pumpvolumen der Anlage erhöht und für den Überflutungsfall bei der UnterflurEinbauvariante eine Ablauffunktion integriert. Wasserschäden werden so auf ein Minimum reduziert. Der Pumpenkopf befindet sich außerhalb des Strömungsverlaufes, um einen freien Rohrquerschnitt gewährleisten zu können. Somit erhöht sich das Pumpenvolumen und damit auch der Selbstreinigungseffekt der Anlage.



KESSEL AG
Reinhard Späth
Bahnhofstr. 31
85101 Lenting
08456 270

www.kessel.de



Pressekontakt:
Heinrich GmbH
Lisa Beck
Gerolfinger Str. 106
85049
Ingolstadt
lisa.beck@heinrich-kommunikation.de
0841 99 33 940
http://www.heinrich-kommunikation.de


Web: http://www.kessel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Beck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 247 Wörter, 2159 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: KESSEL AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KESSEL AG lesen:

KESSEL AG | 12.08.2011

KESSEL erweitert Serviceangebot im Internet

(Lenting, 12. August 2011) Die KESSEL AG hat ihr Serviceangebot im Internet ausgeweitet. Auf der neuen Website www.staufix.de bietet der Entwässerungsspezialist neben Informationen rund um das Thema Rückstau auch einen Produktfinder an. Dieser ermi...
KESSEL AG | 05.08.2011

Altersgerechte Bäder - ein Markt mit Zukunft

(Lenting, 3. August 2011) Der Entwässerungsspezialist KESSEL aus dem bayerischen Lenting sieht in den kommenden Jahren einen stark zunehmenden Bedarf an Entwässerungsrinnen. "Im ersten Halbjahr dieses Jahres ist der Umsatz in diesem Segment deutlic...
KESSEL AG | 21.07.2011

KESSEL baut Bereich Klärtechnik weiter aus

(Lenting, 21. Juli 2011) Die KESSEL AG baut ihr Vertriebsnetz im Bereich Kleinkläranlagen aus. Der Entwässerungsspezialist setzt dabei auf Fachbetriebe aus dem Sanitär- und Baugewerbe, die als Partner gewonnen werden sollen. "Diese Fachbetriebe we...