info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Radware GmbH |

Wachstumsmarkt Internet Traffic Management: Umsatz steigt um 50% in diesem Jahr

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Deutsche Bank und Goldman Sachs sagen Radware „rosige“ Zukunft voraus


München, 11. Juli 2001 – Aufgrund des kontinuierlichen Umsatzwachstums von Radware in den letzten 6 Quartalen, einem prognostizierten Marktanteil von 20% für 2001 sowie der steigenden Nachfrage für Internet Traffic Management (ITM)-Lösungen sehen Analysten der Deutschen Bank und Goldmann Sachs das Unternehmen bereits jetzt an zweiter Stelle – hinter Cisco.

Trotz steigendem Internet Traffic stagniert der Umsatz bestimmter Bereiche der IT-Branche nicht ohne Grund: Bereits mit IP-Netzwerk und Internet-Zugang ausgestattet, verlagert sich der Fokus der Unternehmen nun merklich in Richtung Access- und Traffic Management Lösungen. So wird sich der Wettbewerb auf dem ITM-Markt durch die anzunehmende Wachstumsrate von 50% (Equity Research Deutsche Bank) deutlich intensivieren.

Laut der Goldmann Sachs Equity Research liegt die Chance für das Umsatzwachstum in dem noch nicht hinreichend penetrierten Markt: ca. 75% aller Unternehmen haben noch keine ITM-Lösung im Einsatz. Steigende Anforderungen an die Verfügbarkeit von IP-Netzwerken werden, so Goldmann Sachs, die Ausgaben für ITM- Lösungen von US $ 625 Millionen in 2000 auf US $ 2,8 Milliarden bis 2004 steigern.

Der Equity Research der Deutschen Bank sagt vor allem Radware eine „rosige“ Zukunft voraus: der Bargeldbestand von US $ 131 Millionen bzw. 37% Marktkapitalisierung und eine Gross Margin von 84% sprechen für die Prognosen.

Beide Analysen kommen zu dem Ergebnis, dass die Aktie des Unternehmens derzeit unterbewertet ist: die Deutsche Bank bezeichnet Radware als extrem attraktives Unternehmen und setzt die Aktie auf Strong Buy. Innerhalb der nächsten 12 Monate prognostiziert die Deutsche Bank einen Share Price Target von US $ 33.

Die Gründe für den Erfolg von Radware sind u.a. auf folgende Umstände zurückzuführen:

- Die Konzentration auf Großunternehmen, Service Provider und den Carrier Markt sichert einen stabilen Kundenstamm.
- Mit einer kompletten Produktpalette und mehrfach ausgezeichneten Technologien für Web und Cache Server, Firewalls und ISP-Verbindungen deckt Radware alle ITM-Bereiche ab.
- Radware ist weltweit mit Niederlassungen vertreten. Über 50% der Einnahmen erfolgen außerhalb der USA, 24% davon in Europa.
- Radware verfügt über ein 100% indirektes Vertriebsmodell mit über 150 Resellern und Distributoren weltweit. Zu den führenden OEMs und Partnern zählen Compaq, CacheFlow, Akamai, Novel, Check Point und Comverse.

Radware Deutschland nutzt die momentane Marktsituation und wird in diesem Quartal das Vertriebs-Team verdoppeln. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Wolfgang Scherer, Regional Manager Central Europe.

Radware - Company Facts

Intelligent Traffic Management (ITM)-Lösungen von Radware kombinieren die neueste Applikation Switching-Technologie und –Architektur mit branchengeprüfter Traffic Management Software, um rund um die Uhr Hochverfügbarkeit von Netzwerkressourcen zu garantieren. Radware bietet eine ausgereifte Produktpalette für Service Provider, e-Commerce Business sowie mittelständischen und großen Unternehmen, die eine ununterbrochene Verfügbarkeit und optimale Performance für ihre IP- basierenden Applikationen fordern.

Die mehrfach ausgezeichneten Radware-Produkte Web Server Director, Cache Server Director, Fireproof und Linkproof sorgen für optimale, ausfallsichere Dienste. Die Application Switche gewährleisten Ausfallsicherheit in dynamischen Netzwerken und garantieren so besten Service „from click to content“.

Radware ist seit seiner Gründung im Jahr 1997, mit Hauptsitz in Tel Aviv (Israel) und mit weltweiten Niederlassungen Technologieführer im ITM-Bereich.

Im April 2000 wurde die Radware GmbH in München eröffnet, die ihre Produkte über autorisierte Distributions- und Resellerpartner anbietet - in Deutschland: Entrada Kommunikations GmbH, Fibernet Wetronic, CCM Consult GmbH, R.K. Data Network GmbH, ITM Gesellschaft für Informationstransport und –management mbH, Infinigate GmbH, Netstuff GmbH und Wick Hill Kommunikationstechnik GmbH; in Österreich Active Internet Performance GmbH, CS Communications & Systems Austria GmbH und in der Schweiz Netstuff AG, TurnKey Communication AG und Genesis Communication.

Informieren Sie sich über Radware unter www.radware.de


Web: http://www.radware.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susann Fiedler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 511 Wörter, 3952 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Radware GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Radware GmbH lesen:

Radware GmbH | 22.11.2016

DoS-Attacke: Ein Notebook genügt

BlackNurse ist in der Lage, über ICMP-Pakete Sicherheitslücken in Sicherheitssystemen auszunutzen - speziell in Firewalls. Die meisten ICMP-basierten Angriffe erfolgen über sogenannte Ping Floods, die darauf angelegt sind, die Internet-Anbindung...
Radware GmbH | 02.11.2016

Radware mit neuer Operator Toolbox - Application Delivery und Security gemeinsam managen

Mit der Operator Toolbox können Administratoren bis zu 90 % der Zeit sparen, die sie sonst für manuelle Prozesse aufwenden müssten. Dies führt zu einer deutlich höheren Agilität und reduziert die Betriebskosten. Application Delivery und Securi...
Radware GmbH | 28.10.2016

Hybride Lösungen gegen DDoS-Attacken auf DNS-Infrastruktur

Hier sind laut Radware ebenfalls automatisierte Lösungen gefragt, die den Verkehr analysieren und Anomalien erkennen können. Oft sind hybride Lösungen, die intelligente On-Premise-Systeme mit einem leistungsfähigen Scrubbing Service in der Cloud ...