info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eutelsat Communications |

Analogabschaltung in Frankreich treibt Wachstum der satellitengestützten Eutelsat-Plattform Fransat für DVB-T Programme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Über 800.000 Set-Top-Boxen und 200.000 Installationen für den Gemeinschaftsempfang

Paris, Köln, 27. Januar 2011 – Frankreich bewegt sich im zweiten Jahr mit großen Schritten in die umfassende digitale Fernsehwelt und schaltet am 30. November die analogen Satelliten-TV-Programme ab. Die Eutelsat-Tochter FRANSAT berichtet mittlerweile über einen Verkauf von mehr als 800.000 Set-Top-Boxen für den Empfang von DVB-T Programmen via Satellit über die FRANSAT Plattform. Darüber hinaus wurden 200.000 FRANSAT-Installationen in öffentlichen Gebäuden (Hotels, Altenheime, Krankenhäuser, Kliniken …) realisiert. Nutzer, die sich für den Empfang französischer DVB-T Programme via Satellit entscheiden, leben überwiegend außerhalb der Reichweite des nationalen DVB-T Netzes. Dies sind Gegenden, die aufgrund ihrer Topographie oder in Grenzbereichen zu anderen Ländern liegen und schwer zu bedienen sind.

Weitere Zunahme für FRANSAT in 2011 erwartet
Frankreich hat inzwischen einen Meilenstein bei der Analogabschaltung erreicht. Inzwischen wurde diese schon in 10 Regionen realisiert. Weitere 14 Regionen, die für zwei Drittel der französischen TV-Zuschauer stehen, folgen in diesem Jahr 2011. Zu dieser zweiten Welle gehören bergige Regionen im Süden Frankreichs (Auvergne, Alpen, Provence, Korsika, Rhonetal, Mittlere Pyrenäen), in denen die Satellitenlösung die Abdeckung ergänzt, damit kein Haushalt vom Zugang zu DVB-T ausgeschlossen bleibt.
Yves Blanc, Chairman von FRANSAT: “Wir sind über die Resonanz auf FRANSAT innerhalb des ersten Jahres nach der Markteinführung in Frankreich beim Schritt in das digitale Zeitalter sehr erfreut. FRANSAT bedient ganz klar das Bedürfnis, das französische DVB-T Netz zu ergänzen, damit alle Haushalte vom digitalen Fernsehen profitieren. Wir fühlen uns verpflichtet die Entwicklung Plattform mit weiteren regionalen und Themensendern voranzutreiben.”

Einfach und effizient
Der rasche Verkauf der Boxen für den Empfang von FRANSAT unterstreicht den eigentlichen Wert von Satelliten für das landesweite Bereitstellen von TV-Programmen, ohne die terrestrischen Infrastrukturen weiter ausbauen zu müssen und zugleich eine optimal Signalqualität zu liefern. Haushalte außerhalb der Reichweite terrestrischer Empfangsgebiete benötigen nur eine einmalige Investition in eine Set-Top-Box mit dem Aufdruck FRANSAT und eine auf den Satelliten ATLANTIC BIRD™ 3 auf 5° West ausgerichtete Antenne, um einen Zugang zu allen freien DVB-T Programmen einschließlich der HD-Sender ohne verpflichtende Abonnements zu erhalten. Die Eutelsat Position 5° West wird seit über 20 Jahren für die sechs historischen französischen analogen Sender genutzt, um auch Haushalte in Gebieten mit nichtexistierenden oder schlechten terrestrischen Empfangsmöglichkeiten zu bedienen. Diese für den Empfang analoger Programme ausgerüsteten Haushalte können ihre Anlagen nun ohne Austausch ihrer Außeneinheit auf digital umstellen.

Für den Gemeinschaftsempfang bietet FRANSAT unter dem Namen “FRANSAT PRO” eine Lösung an. Im Headend eines Verteilnetzes platziert, konvertiert und verteilt FRANSAT PRO TV Signale im DVB-T Standard an die einzelnen Hausanschlüsse weiter. Nutzer empfangen die Programme mit einem terrestrischen DVB-T Adapter oder mit dem schon in sehr vielen TV-Geräten integrierten DVB-T Tuner.

Zusatznutzen durch FRANSAT mit mehr Inhalten
Das FRANSAT-Modell basiert zudem auf einem Zusatzangebot für Zuschauer von elf lokalen und thematischen frei-empfangbaren Sendern. Diese wurden schrittweise dem Basisangebot mit den nationalen DVB-T Kanälen und allen 24 regionalen Sendern des France 3-Netzwerkes hinzugefügt. Das FRANSAT Zeichen tragen inzwischen 20 unterschiedliche Set-Top-Boxen und Produkte für den Gemeinschaftempfang. Zum Vertriebsnetz gehören 6.000 Händler. FRANSAT stellt damit einen einfachen, ergänzenden Zugang zum terrestrischen Netz in Frankreich bereit und leistet einen wichtigen Beitrag dafür, das DVB-T ein für alle zugänglicher Dienst ist.


FRANSAT
FRANSAT ist eine einfache und schnelle Lösung für den freien Empfang von 19 DVB-T, vier HD und den 24 regionalen Sendern des France 3 Netzes sowie weiterer lokaler und thematischer Programme. FRANSAT bedient prinzipiell Haushalte außerhalb der Reichweite der DVB-T Empfangsgebiete und Haushalte, die bereits für den direkten Empfang der französischen sechs analogen Sender über den Eutelsat-Satelliten ATLANTIC BIRD™ 3 ausgerüstet sind. FRANSAT ist eine 100% Tochter der Eutelsat SA mit dem Auftrag, digitale TV-Dienste in Frankreich über Eutelsat-Satelliten bereitzustellen. Weitere Informationen: www.fransat.fr

Eutelsat Communications
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 26 Satelliten. Deren Abdeckung erstreckt sich über den gesamten europäischen Kontinent, den Mittleren Osten, Afrika, Indien und wichtige Teile Asiens sowie Nord- und Südamerikas. Die Gruppe ist gemessen am Umsatz weltweit einer der drei größten Satellitenbetreiber. Die Satelliten übertrugen zum 30.September 2010 über 3.700 TV-Kanäle. Davon werden mehr als 1.100 Kanäle via HOT BIRD™ an über 120 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, Nordafrika und den Mittleren Osten übertragen. Die Gruppe stellt darüber hinaus TV-Verteil- und Zuführdienste, Unternehmensnetze, IP-basierte Anwendungen wie High-Speed-Internetzugänge, Multimediadienste, Internet-Backbone-Anbindungen sowie Breitbandzugänge für maritime, terrestrische und Anwendungen in Flugzeugen bereit. Die Eutelsat-Breitbandtochter Skylogic vermarktet und betreibt über Teleports in Frankreich und Italien Dienste für Unternehmen, Kommunen, Behörden und Hilfsorganisationen in Europa, Afrika, Asien sowie in Nord- und Südamerika. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris und beschäftigt fast 661 Experten aus 28 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com und www.eutelsat.de

Pressekontakte:
Eutelsat Communications
Vanessa O’Connor
70 rue Ballard
F-75502 Paris Cedex 15
Tel: + 33 1 53 98 3888
email:voconnor@eutelsat.fr

Lisa Sanders Finas
Tel: + 33 1 53 98 3092
email: investor@eutelsat-communications.com

fuchs media consult GmbH
Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
D-51643 Gummersbach
Tel: + 49 (0) 2261 994 2395
email: tfuchs@fuchsmc.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holger Crump (Tel.: 02261-9942393), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 803 Wörter, 6443 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Eutelsat Communications


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eutelsat Communications lesen:

Eutelsat Communications | 28.10.2016

Eutelsat bringt afrikanisches Breitbandprogramm durch Kapazitätsabkommen mit Yahsat wieder in die Spur

Abu Dhabi, Paris, Köln, 28. Oktober 2016 - Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) und der in Abu Dhabi beheimatete internationale Satellitenbetreiber Yahsat haben jetzt ein mehrjähriges Kapazitätsabkommen geschlossen. Damit erhält die...
Eutelsat Communications | 28.09.2016

Vier deutsche Sender im Finale der Eutelsat TV Awards 2016

Paris, Köln, 27. September 2016 - Deutsche Themensender sind international hoch angesehen. Dies zeigen in eindrucksvoller Weise die Eutelsat TV Awards, mit denen jedes Jahr die weltweit kreativsten, mutigsten und innovativsten über Satellit verbrei...
Eutelsat Communications | 15.09.2016

EUSANET und Eutelsat Broadband kombinieren erstmals satellitengestützte Breitbandlösung mit FTTH-Glasfasernetz

- Download-Geschwindigkeiten für Unternehmen von bis zu 50 Mbit/s - Ausbau in Richtung Telefonie und TV-Dienste geplant Köln, Bischberg, 15. September 2016 - Ein weiterer Meilenstein für eine zukunftsorientierte Breitbandversorgung von Kommune...