info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dow Jones News GmbH |

Dow Jones Konferenz Gasmarkt 2011 - 22.-23. März 2011 in Frankfurt/Main

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 28. Januar 2011 - Der rasante Ausbau erneuerbarer Energien und länge-re Laufzeiten für Atomkraftwerke bringen den Energieträger Erdgas zusehends in Bedräng-nis. Zahlreiche Kraftwerksprojekte deutscher Versorger liegen bereits auf Eis, im Wärme-markt wird die Luft ebenfalls dünn: So geht der Energieverbrauch der Haushalte zurück, im Wohnungsneubau sichern sich Alternativen wie Wärmepumpen oder Holzpelletheizungen zunehmend Marktanteile. Gleichzeitig haben unkonventionelles Erdgas und der Siegeszug von verflüssigtem Erdgas das Angebot vergrößert und die Marktpreise deutlich unter Druck gebracht.

Mehr denn je muss die Gasbranche um ihre langfristige Rolle von Erdgas im deutschen
Energiemix ringen. So kommt diesem vermeintlich günstigen und sauberen Energieträger im Energiekonzept der Bundesregierung bestenfalls eine Nebenrolle zu. Die Politik setzt lieber auf die öffentlichkeitswirksame Förderung der erneuerbaren Energien.

Dabei sind die Perspektiven für die europäische Versorgung auf absehbare Zeit rosiger denn je: Die andauernde Spreizung zwischen Promptpreisen und langfristigen Ölpreisverträgen, wachsender Wettbewerb und Liquidität des europäischen Handels schaffen gerade für Neu-einsteiger günstige Beschaffungsmöglichkeiten und einen einfacheren Markteinstieg als in der Vergangenheit.

Der Gasmarkt ordnet sich neu. Welche Geschäftsmodelle sind aussichtsreich? Wann rech-nen sich Gaskraftwerksprojekte? Ist die Jahrzehnte lang gepriesene Bindung an den Ölpreis wirklich endgültig tot? Welche Beschaffungsinstrumente passen für die Stadtwerke oder für neue Marktteilnehmer? Diskutieren Sie mit uns den Weg von Erdgas in die Zukunft.

Auf der 5. Jahrestagung Dow Jones Gasmarkt 2011 am 22. und 23. März 2011 in Frankfurt am Main treffen Sie unter anderem diese hochrangigen und praxiserfahrenen Referenten:

• Stefan-Jörg Göbel, Head of Trading & Origination, Managing Director, Statkraft Mar-kets GmbH, Düsseldorf
• Thomas C. Gollnow, Vorsitzender der Geschäftsführung, Syneco Trading GmbH, München
• Heimo Hinterer, Geschäftsführer, Econgas Deutschland GmbH, Regensburg
• Dr. Heinrich Kreft, Sicherheitspolitischer Berater der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Berlin
• Gero Lücking, Vorstand Energiewirtschaft, Lichtblick AG, Hamburg
• Lars Maehl, ETI Risk Management Solutions, Cargill International S.A., Genf
• Dr.-Ing. Dr.rer.pol. Tobias Paulun, Head of Business Development, European Energy Exchange AG, Leipzig
• Martin Rothe, Geschäftsführer, Flexgas GmbH, Berlin

Die Moderation übernimmt Dr. Michael Ritzau, Geschäftsführer der BET GmbH, Aachen.

Akkreditierung
Für die Veranstaltung steht ein begrenztes Kontingent an Pressefreikarten zur Verfügung. Akkreditierungsanfragen müssen dabei bis 1 Woche vor der Veranstaltung per Email einge-gangen sein zzgl. der Vorlage eines gültigen Presseausweises sowie der Information, für welches Medium eine Berichterstattung geplant ist.

Pressekontakt:
Jutta Bopp
Director Marketing & Eventbusiness
Tel.: +49 (0) 69 29725-155
Fax: +49 (0) 69 29725-156
E-Mail:jutta.bopp@dowjones.com
www.dowjones-energy.de


Über Dow Jones

Dow Jones & Company, ein Tochterunternehmen der News Corporation, verbindet die weltweit renommiertesten Inhalte mit Technologien zur Informationsversorgung und bietet so einen zusätzlichen Mehrwert aus Nachrichten, Daten und Informationen.

Für unsere Kunden bedeutet das größeres Vertrauen, gesteigerte Produktivität und nach-haltige Wettbewerbsvorteile. Kunden im Finanzsektor, in der Wirtschaft, Medien und Regierungsorganisationen verlassen sich auf Dow Jones, wenn es darum geht, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Die Dow Jones News GmbH ist der führende Anbieter von Börsen-, Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main. Als Teil des interna-tionalen Dow Jones Nachrichten-Netzwerkes und mit Korrespondentenbüros auch in Italien, Frankreich, Belgien und Österreich, liefert das Unternehmen hochaktuelle und unabhängige Börsen-, Finanz- und Wirtschaftsnachrichten mit weltweiter Abdeckung.

Das Produktangebot umfasst neben News Services in unterschiedlichen Formaten, wie Realtime-Lösungen, Datenbanken, Publikationen, Magazine, auch Fachveranstaltungen und individuelle Corporate Solutions. Dow Jones liefert unabhängige und zielgruppenspezifische Informationen und Daten über die deutschen und internationalen Märkte. Dabei liegen die inhaltlichen Schwerpunkte u.a. in den Rohstoffmärkten Energie, Metall, und Agrar mit ziel-gruppenspezifischen Produktangeboten für die produzierende und weiterverarbeitende In-dustrie der deutschsprachigen, italienischen und französischen Märkte.


Dow Jones News GmbH
Wilhelm-Leuschner-Strasse 78
60329 Frankfurt/Main
www.dowjones-events.de
www.djnewsletters.de


Web: http://www.dowjones-events.de/?page_id=79


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Judith Farkas, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 471 Wörter, 4259 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dow Jones News GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dow Jones News GmbH lesen:

Dow Jones News GmbH | 04.07.2013

Deutscher Stahlindustrie droht Strohfeuer in 2014

Frankfurt/Main – Die deutsche Stahlindustrie wird im kommenden Jahr wachsen. Mit anziehender Konjunktur steigt die Rohstahlproduktion um 0,9 Prozent auf 42,6 Millionen Tonnen - so die jüngste Stahlprognose des RWI. Trotz dieses Lichtblicks bereitet...
Dow JOnes News GmbH | 30.07.2012

7. Dow Jones Stahl Tag 2012

Frankfurt am Main, 30.07.2012 – Am deutschen Stahlmarkt wachsen die Bäume im Jahr 2012 nicht mehr in den Himmel. Zur Jahresmitte sind die Stahlpreise aufgrund der sich abkühlenden Weltwirtschaft deutlich unter Druck geraten. Der weltgrößte Sta...
Dow Jones News GmbH | 11.08.2011

6. Dow Jones Stahl Tag 2011

Frankfurt am Main, 11. August 2011 – Im Stahlgeschäft hat es in den vergangenen Jahren nur eine Konstante gegeben: Die ständige Veränderung. Die Volatilität am Markt hat deutlich zugenommen, seit die Minenkonzerne das traditionelle System der ...