info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ASCON GmbH |

Die Verpackungsverordnung - Was passiert wirklich mit den Verpackungen in Europa?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Informationszentrum für Umwelt, Abfall und Recycling der ASCON GmbH, Bonn 22. Februar 2011


Informationszentrum für Umwelt, Abfall und Recycling der ASCON GmbH, Bonn 22. Februar 2011 In den vergangen fast 20 Jahren haben die Verpackungsverordnung, die Dualen Systeme und die Industrie einen vielfachen Wandel der Rechtslage durchlebt. ...

In den vergangen fast 20 Jahren haben die Verpackungsverordnung, die Dualen Systeme und die Industrie einen vielfachen Wandel der Rechtslage durchlebt. Von der ursprünglichen rechtlichen Ausgangslage 1992 ist heute nicht mehr viel übrig geblieben.
Der Umgang mit den Ausführungsbestimmungen und den Verträgen der Verpackungsverordnung sind mittlerweile zum festen Bestandteil des täglichen Geschäfts von der Verpackungsgestaltung und der internationalen Lizenzierung über die Sammlung und Sortierung bis hin zur deren stofflichen und thermischen Verwertung im In- und Ausland geworden. Die Verpackungsverordnung hat mittlerweile für viele europäische Länder Beispielcharakter bekommen und Millionen Tonnen Verpackungen werden heute verwertet statt beseitigt.
Was passiert mit den Verpackungen wirklich? Wie ist der Kreislauf vom Ladentisch über den Haushalt bis hin zum fertigen Endprodukt? Welche Mengen werden jährlich wie verwertet?
Ein weiterer Schwerpunkt wird auch die Betrachtung der Lizenzierungs- und Verwertungssysteme unserer europäischen Nachbarn und der Einfluss der Europäischen Verpackungsverordnung sein.
Mit unserem Seminar möchten wir alle ansprechen, die sich, einen umfassenden Überblick über das gesamte Themenfeld vor dem Hintergrund der europäischen Regelungen zu erhalten.

Das Programm:

10:00 bis 10:15
Seminareröffnung und Begrüßung der Teilnehmer
Sascha Schuh, ASCON GmbH, Bonn

10:15 bis 11:00
Die Entwicklung der europäischen und deutschen Verpackungsverordnungen Hintergründe und aktueller Stand
Sascha Schuh, ASCON GmbH, Bonn

11:00 bis 11:45
Aktuelle Verpackungsverordnung und Ausführungsbestimmungen

Um-, Transport-, Verkaufs- und Pfandverpackungen - Was fordert der Gesetzgeber?
Frank Arleth, ASCON GmbH, Bonn

11:45 bis 12:15 Kaffeepause

12:15 bis 13:00
Verpackungslizenzierung in Europa: Wer lizenziert was in den Mitgliedsstaaten?
Thomas Staudt, ASCON GmbH, Bonn

13:00 bis 14:00 Mittagsimbiss

14:00 bis 14:45
Marktpotenzial Verpackungslizenzierung
Was müssen Unternehmen beachten und welche Möglichkeiten haben sie?
Uwe Zimmermann, Europäische
LizenzierungsSysteme GmbH, Bonn

14:45 bis 15:30
Sammel-, Sortier- und Verwertungsstruktur in Deutschland und Europa
Privatwirtschaft vs. Kommunen - Wer sind die Marktteilnehmer?
Thomas Koch, ASCON GmbH, Bonn

15:30 bis 16:00 Kaffeepause

16:00 bis 16:45
Gelbe-, Schwarze, Zebra- oder Wertstofftonne
Stand und Ausblick in der Entwicklung der Pilotprojekte in Deutschland
Frank Arleth, ASCON GmbH, Bonn

16:45 bis 17:00
Zusammenfassung und Konferenzende
Sascha Schuh, ASCON GmbH, Bonn



ASCON GmbH
Sascha Schuh
Margaretenstr. 1
53175
Bonn
s.schuh@ascon-net.de
0228 943773
http://www.ascon-net.de


Web: http://www.ascon-net.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sascha Schuh, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 310 Wörter, 2774 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ASCON GmbH lesen:

ASCON GmbH | 02.08.2011

Von der Wegwerfgesellschaft zur Sekundärrohstoffindustrie

Bonn, 02.08.2011. Über 20 Jahre ist es her, da bahnte sich für die deutsche Industrie ein tiefer Einschnitt an. Die Umsetzung der Verpackungsverordnung in geltendes Recht war nur der erste Schritt, die stetig steigenden Probleme mit dem Abfall in d...
ASCON GmbH | 16.06.2011

ASCON setzt auf Technisierung im Recycling

Bonn, 15.06.2011. Die Bonner ASCON Gesellschaft für Abfall und Sekundärrohstoff Consulting mbH baut ihr Angebot der technischen Beratung von Kommunen, Recyclingsystemen und Verwertern weiter aus. Sie bietet seit dem 01. Juni 2010 Betreibern von An...
ASCON GmbH | 31.05.2011

ASCON verabschiedet Bernd Grüninger

Bonn, 31.05.2011. Die Bonner ASCON Gesellschaft für Abfall und Sekundärrohstoff Consulting mbH verabschiedete in einer Feierstunde ihren langjährigen Abteilungsleiter Sekundärrohstoffma-nagement Bernd Grüninger in den Ruhestand. Grüninger hatte...