info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lean Management Institut |

Lean Thinking - ein globales Erfolgsrezept

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Aachen. - "Lean Thinking - Ballast abwerfen, Unternehmensgewinne steigern" ist der Titel der ergänzten und überarbeiteten Neuauflage des Buches von James P. Womack und Daniel T. Jones, den beiden Begründern der Lean Management-Idee. In ihrem Buch erläutern die Autoren die Prinzipien und Methoden des Lean Thinkings und stellen am Beispiel von internationalen Unternehmen - darunter die Porsche AG aus Deutschland - dar, wie die fünf Grundprinzipien des Lean Thinkings umsetzbar sind und wie man damit Produkte und Prozesse optimiert.

Werte ohne Verschwendung schaffen - das ist das Ziel des Lean Thinkings. Damit stärkten in den vergangenen Jahrzehnten zunächst Unternehmen in der fertigenden Industrie ihre Wettbewerbsfähigkeit. Inzwischen wurde das Konzept weiterentwickelt und wird nun auch in Verwaltung und Dienstleistung erfolgreich genutzt. In ihrem Buch beschreiben die Autoren Konzept und Vorgehensweise bei der Einführung von Lean Thinking und entwickeln die Ideen und Ansätze aus ihrem Bestseller "Die Revolution in der Autoindustrie" weiter. Womack und Jones demonstrieren die Wirksamkeit des Konzeptes aufgrund ihrer Studien bei Unternehmen in den USA und in Europa. Am Beispiel von Fertigungsprozessen mit sehr unterschiedlicher Komplexität und aus verschiedenen Branchen zeigen sie, wie ihre Ideen umgesetzt wurden. In den zusätzlichen Kapiteln, die in der Neuauflage ergänzt wurden, aktualisieren sie ihren Maßnahmenplan für die Einführung von Lean Thinking auf der Grundlage neuer Untersuchungen und der zunehmenden Globalisierung der Produktion. Zudem stellen sie die Ergebnisse vor, die inzwischen in den Unternehmen erzielt wurden, deren Lean Management-Aktivitäten sie in der ersten Auflage (1996) beschrieben hatten.

Nach einiger Zurückhaltung in den vergangenen Jahren wächst derzeit auch in Deutschland das Interesse an Lean Management. Für die Weiterentwicklung des Konzeptes und der Methoden sowie den Erfahrungsaustausch aus den Projekten hat sich eine aktive Lean Community gebildet. Dazu ist ein stetig wachsendes globales Netzwerk von Non-Profit Lean Enterprise Instituten entstanden, deren Kern das Lean Enterprise Institute von Dr. James P. Womack in den USA und die Lean Enterprise Academy von Professor Daniel T. Jones in Großbritannien sind. Auch in Deutschland wurde Anfang 2004 ein Lean Management Institut unter der Leitung von Dr. Bodo Wiegand in Aachen gegründet.

Die Autoren:

Dr. James P. Womack und Professor Daniel T. Jones haben am Massachusetts Institute of Technology (MIT) die Studien geleitet, auf deren Basis das Lean Thinking-Konzept entstanden ist. Gemeinsam veröffentlichten sie die Bestseller "The Machine that Changed the World" (1990, deutsche Ausgabe unter dem Titel "Die Zweite Revolution in der Autoindustrie") sowie "Lean Thinking: Banish Waste and Create Value in your Corporation" (1996, erweiterte Ausgabe 2003, deutsche Neuausgabe unter dem Titel "Lean Thinking: Ballast abwerfen, Unternehmensgewinne steigern").
Jones war ab 1989 Professor für Manufacturing Management an der Cardiff University Business School, wo er auch das Lean Enterprise Research Centre (LERC) gegründet und bis 2001 geleitet hat. Heute ist Jones als Leiter der Lean Enterprise Academy in Großbritannien tätig (www.leanuk.org). Womack war von 1975 bis 1991 als Wissenschaftler am MIT tätig, wo er eine Reihe von Studien über Produktionsmethoden geleitet hat. Heute ist Womack Leiter des Lean Enterprise Institutes in den USA (www.lean.org).

Das Buch:

"Lean Thinking - Ballast abwerfen, Unternehmensgewinne steigern", von James P. Womack und Daniel T. Jones, Campus 2004, 49,90 EUR, ISBN 3-593-37561-3, kann über das Lean Management Institut bestellt werden (www.lean-management-institut.de).

LMI 0404
ca. 3.820 Zeichen
August 2004



Kontakt:

Lean Management Institut
Dr. Ulrike Schömig
Steinbachstraße 25, D - 52074 Aachen
Telefon: +49-(0)241-89 49 99 93
Telefax: +49-(0)241-89 49 99 94
E-Mail: info@lean-management-institut.de
www.lean-management-institut.de

PUBLIPRESS
Agentur f. Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Sabine von der Heyde
Alte Landstraße 12-14, D - 85521 Ottobrunn
Telefon: +49-(0)89-66 03 96-6
Telefax: +49-(0)89-60 98 33-2
E-Mail: sabine.vonderheyde@publipress.de


Über das Lean Management Institut (LMI):
Das Lean Management Institut (Aachen) wurde Anfang 2004 als gemeinnützige Stiftung gegründet. Sein Ziel ist es, Wirtschaft und Wissenschaft, Theorie und Praxis zu verbinden und das Lean Management-Konzept weiter zu entwickeln und anzupassen, um es für Unternehmen und Institutionen aus unterschiedlichsten Branchen zu öffnen. Das Institut ist angebunden an das Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) der RWTH Aachen (Lehrstuhl für Produktionssystematik, Prof. Dr. Günther Schuh), gehört zum internationalen Lean Management-Netzwerk und kooperiert u.a. eng mit dem Lean Enterprise Institute in den USA (www.lean.org) und der Lean Enterprise Academy in England (www.lean.uk) sowie den Begründern der Lean Management-Idee Prof. Daniel T. Jones und Dr. James P. Womack. Gründer des deutschen LMI (www.Lean-Management-Institut.de) ist Dr. Bodo Wiegand. Er ist Vorstandsvorsitzender der proLean Consulting AG in Düsseldorf (www.prolean.de), hat jahrelang in der Industrie mit Lean Management-Methoden gearbeitet und konnte die dort erprobten Ansätze bereits erfolgreich auf Netzbetreiber und Dienstleistungsunternehmen übertragen.



Web: http://www.lean-management-institut.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine von der Heyde, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 719 Wörter, 5517 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lean Management Institut lesen:

Lean Management Institut | 28.01.2005

Neuerscheinung in der Workbook-Reihe des Lean Management Instituts:Mit Wertstromdesign die Wertschöpfung erhöhen und Verschwendung beseitigen

"Wo immer es ein Produkt für einen Kunden gibt, gibt es auch einen Wertstrom. Die Herausforderung liegt darin, ihn zu sehen" (Mike Rother). Die Methode des Wertstromdesigns hat sich als ein einfach anzuwendendes und gleichzeitig sehr wirksames Instr...
Lean Management Institut | 01.12.2004

Neue Impulse für ein Erfolgsrezept

Aachen. - Beim "Lean Management Summit", der vom 11. bis 12. November in Aachen stattfand, diskutierten hochkarätige Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit rund 300 Teilnehmern über Wege und Chancen, die das Lean Management deutschen...
Lean Management Institut | 19.08.2004

Lean Management Summit - Gipfeltreffen der Experten

Aachen. - Veränderte gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen forcieren Managementmethoden, mit deren Hilfe sich die Produktivität von Geschäfts-, Produktions- und Serviceprozessen verbessern lassen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Lean M...