info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Anders & Rodewyk |

Klingenschlag und neue Vorzeichen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Anders & Rodewyk bietet unter dem Namen „ModularPower“ seit Ende letzten Jahres eine eigene Blade Server Linie an und hat bereits erfolgreiche Referenzprojekte realisiert.

Hannover, 30.08.2004 – Das IT-Systemhaus Anders & Rodewyk aus Hannover bietet seinen Kunden im Hardware-Sektor eine eigene Blade Server Linie. Elementarer Bestandteil der Blade Server-Technologie ist der modulare und skalierbare Systemaufbau. Dabei werden die Server wie eine Klinge in das Blade-Chassis eingeschoben und machen es so möglich, dass jeder Server die gleiche, ideale Arbeitsumgebung benutzt. Bis zu 14 Server finden in einem Gehäuse Platz und können über eine doppelt ausgelegte Midplane mit den Systemkomponenten wie Netzversorgung etc verbunden werden. Das niedersächsische Systemhaus unterhält neben Intel partnerschaftliche Verbindungen zu so namhaften Firmen wie Microsoft, Citrix oder Lexmark.

Anders & Rodewyk zählt auch die enteo Software GmbH, die bis 1. September 2004 unter NetSupport GmbH firmierte, zu ihren Partnern. enteo liefert Anders & Rodewyk beispielsweise die Softwareverteiler-Lösung NetInstall. Aus Überlegungen zur Corporate Identity und der internationalen Ausrichtung beschloss NetSupport aus Filderstadt, sich in enteo Software GmbH umzutaufen. Seit 2000 ist enteo bereits in den USA aktiv. In Deutschland verfügt enteo in den Bereichen Softwareverteilung und Inventarisierung über einen Marktanteil von 22 Prozent und ist damit Marktführer in diesen Segmenten.


Web: http://www.modularpower.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Prüß, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 176 Wörter, 1320 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Anders & Rodewyk lesen:

Anders & Rodewyk | 02.09.2004

Zusatzprodukte von Drittherstellern für ModularPower Blade-Systeme erwartet

Hannover, 02.09.2004 - Die ModularPower Blade-Systeme der Anders & Rodewyk GmbH, Hannover, basieren auf der Intel® Enterprise Blade Server Familie, die Intel gemeinschaftlich mit IBM entwickelt hat. Anwender der ModularPower Lösungen nutzen deshalb...