info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) |

Fachkräftemangel abbauen: die eigenen Mitarbeiter weiterbilden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


TNS Infratest-Studie: Drei von vier Unternehmen setzen auf Weiterbildung ihrer Mitarbeiter


Durch den aktuellen Konjunkturaufschwung rückt die Brisanz des drohenden Fachkräftemangels noch stärker in den Vordergrund. Die Weiterbildung der Mitarbeiter ist für die Personalverantwortlichen in deutschen Unternehmen das Mittel ihrer Wahl im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Laut der aktuellen TNS Infratest-Studie "Weiterbildungstrends in Deutschland 2011" lässt sich das Problem mit dem Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland kaum lösen. Die Studie wurde im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) unter 302 Personalverantwortlichen aus deutschen Unternehmen durchgeführt. Bildmaterial: Verwendung ausschließlich mit den Quellenangaben der Studiengemeinschaft Darmstadt. \r\n

Pfungstadt bei Darmstadt, 07. Februar 2011 - Durch den aktuellen Konjunkturaufschwung rückt die Brisanz des drohenden Fachkräftemangels noch stärker in den Vordergrund. Die Weiterbildung der Mitarbeiter ist für die Personalverantwortlichen in deutschen Unternehmen das Mittel ihrer Wahl im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Laut der aktuellen TNS Infratest-Studie "Weiterbildungstrends in Deutschland 2011" lässt sich das Problem mit dem Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland kaum lösen. Die Studie wurde im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) unter 302 Personalverantwortlichen aus deutschen Unternehmen durchgeführt.


Der Fachkräftemangel ist in vielen Unternehmen bereits Realität: 55 Prozent der 302 befragten Unternehmen sind aktuell davon betroffen, unter großen Unternehmen sind es sogar 73 Prozent. In der Diskussion zur Bekämpfung des Fachkräftemangels beziehen die HR-Manager eindeutig Position: Nur 14 Prozent sehen im Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland eine Lösung. "Für die Personalverantwortlichen steht vielmehr die Förderung der vorhandenen Potenziale im Vordergrund", so Brigitta Vochazer, Geschäftsführerin der SGD.


In der Studie wurden die Personalverantwortlichen unter anderem befragt, welche Maßnahmen ihrer Meinung nach kurz- bis mittelfristig und welche Maßnahmen langfristig zur Lösung des Problems beitragen. Die berufsbegleitende Weiterbildung der Mitarbeiter nimmt dabei immer die erste Stelle ein: langfristig für 77 Prozent der Befragten, kurzfristig für 68 Prozent. Weitere probate Mittel gegen den Fachkräftemangel sind für sie die Steigerung der Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen sowie speziell die Weiterbildung von Mitarbeitern über 45 Jahren und von Frauen in Elternzeit.


Zu langfristigen Lösungsmöglichkeiten befragt, sehen 73 Prozent in der Steigerung der Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen ein wichtiges Potenzial, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Für die Weiterbildung speziell von Mitarbeitern ab 45 Jahren sprechen sich auf lange Sicht 60 Prozent aus. Bei der Frage nach kurzfristigen Ansätzen ergibt sich eine Pattsituation: Hier sehen die Befragten mit Angaben von jeweils 56 Prozent die Weiterbildung der Mitarbeiter ab 45 Jahren als ebenso wirkungsvoll an, wie die Steigerung der Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen.


Mitarbeiterbindung durch Weiterbildung
Die Strategie, eigene Mitarbeiter weiterzuentwickeln und sie dadurch gleichzeitig ans Unternehmen zu binden, wird für HR-Manager im Kampf um Fachkräfte immer wichtiger. 84 Prozent sehen deshalb die Förderung berufsbegleitender Qualifizierung, zum Beispiel per Fernunterricht, als geeignetes Instrument zur Mitarbeiterbindung. Dies sind 19 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. "Fernstudierende zeichnen sich durch große Eigenmotivation und Einsatzbereitschaft aus. Genau dieses Engagement gilt es zu fördern und zu binden", resümiert Vochazer.




Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Corinna Scheer
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157-806-932

www.sgd.de



Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Kirchenstraße 15
81675
München
emma.deil@maisberger.com
+49 (0) 89-419599-72
http://www.maisberger.com


Web: http://www.sgd.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Emma Deil-Frank, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 389 Wörter, 3236 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) lesen:

Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) | 12.09.2011

Weiterbildendes Fernstudium bei der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) mit Bildungsprämie möglich

Pfungstadt bei Darmstadt, 12. September 2011 - Wer eine berufliche Qualifizierung beginnen möchte, sollte sich schnell entscheiden. Denn Ende November endet die aktuelle Förderperiode für die Bildungsprämie. Über eine weitere Förderperiode ist ...
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) | 22.08.2011

gutefrage.net: Experten-Sprechstunde mit der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

Meist ist der richtige Lehrgang für die berufliche Weiterbildung schnell gefunden, doch wie lässt sich diese finanzieren? Hier stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Am 25. August gibt eine Expertin aus dem SGD-Kundenservice zwischen 11...
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) | 28.07.2011

Als Ernährungsprofi zum Gewichtscoach

Pfungstadt bei Darmstadt, 28. Juli 2011 - Noch immer verbinden viele Menschen das Abnehmen einseitig mit Kalorienzählen. Doch dies allein führt selten zu einer schlanken Figur. Deshalb geht der Gewichtscoach überflüssige Pfunde ganzheitlich an. S...