info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IGEL Technology GmbH |

ICA 8.2 und Kerberos tunen IGEL Thin Clients

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


IGEL integriert das aktuelle Citrix Protokoll ICA 8.2 und das Authentifizierungsprotokoll Kerberos in sein aktuelles Betriebssystem IGEL Embedded Flash Linux. Die neuen Features verleihen den Clever Clients noch mehr Flexibilität, erhöhte Sicherheit und gesteigerten Anwendungskomfort.

Bremen, 08. September 2004 – IGEL Technology, einer der weltweit führenden Hersteller von Thin Clients, integriert als erster Anbieter das aktuelle Citrix Protokoll ICA (Independent Computing Architecture) in der Version 8.2 in sein Betriebssystem. Weiterhin ist auch das Authentifizierungsprotokoll Kerberos ein fester Bestandteil der Powerterm Emulationssuite. Kerberos erhöht signifikant die Sicherheit beim Arbeiten mit zentralen Host-Applikationen. Ein kostenfreies Firmwareupdate steht allen IGEL Kunden ab sofort via FTP zum Download zur Verfügung. Alle Linux basierenden Clever Clients der zum Jahresanfang neu entworfenen Hardware-Generation können somit auf einfache Art und Weise aktualisiert werden. Neu ausgelieferte Geräten enthalten das Betriebssystem mit den beiden aktuellen Features bereits ab Werk.

IGEL gilt als der erste Thin Client Hersteller, der die neue ICA Version 8.2 in die Firmware integriert hat. Das ICA Protokoll dient der Kommunikation zwischen dem Clever Client und den zentralen Citrix Metaframe Applikationsservern.

Neue Multimedia Features
Gegenüber seinen Vorgängern bietet ICA 8.2 vor allem Verbesserungen im Multimedia-Bereich. Hierzu zählen in erster Linie eine nochmals beschleunigte Bildanzeige (Image Acceleration) und die bandbreitenoptimierte Übertragung von Bild- und Videodaten (Dynamic Session Resizing). Neu ist darüber hinaus, dass sich jetzt auch Audiodaten vom Client zum Server übertragen lassen. Dadurch werden nunmehr auch Applikationen unter Verwendung von Spracheingabe gezielt einsetzbar.

Mehr Sicherheit und Komfort im Legacy-Umfeld
Das ebenfalls in der Client-Firmware der neu entworfenen Gerätegeneration verfügbare Authentifizierungsprotokoll Kerberos ermöglicht die eindeutige Identifikation des Clients und den sicheren Zugriff auf Host-Applikationen innerhalb komplexer UNIX-Server-Umgebungen. Kerberos ist ein integrierter Bestandteil der Emulationssoftware Powerterm und bietet unter anderem eine Single-Sign-On Funktion. Diese gestattet die komfortable Anmeldung an beliebig viele Applikationen mittels einmaliger Passworteingabe zum Zeitpunkt der ersten Anmeldung am Server. Damit verbunden ist eine erhebliche Zeitersparnis gegenüber dem wiederholten Anmelden für jede einzelne Applikation. Anders als bei herkömmlichen Authentifizierungsschematas mit Klartextübermittlung der Zugangsdaten verhindert die verschlüsselte Übertragung der Benutzerinformationen dabei die Gefahr des Ausspionierens von Passwörtern durch Unbefugte.

Dirk Dördelmann, Product Manager bei IGEL Technology, zum neuen Firmware-Update: „Mit den neuen leistungsstarken Features des ICA Client in der Version 8.2 und den zusätzlichen Kerberos-Funktionen sichert sich IGEL zum wiederholten Male einen deutlichen Marktvorsprung. Unsere Kunden erhalten somit hoch aktuelle Features zur sicheren Authentifizierung im Host-Umfeld sowie zur Steigerung der Einsatzflexibilität mit deutlich erhöhten Sicherheitsfunktionen bei gleichzeitig umfangreicherem Anwendungskomfort für Ihre Thin Client Architekturen. Wir freuen uns, damit erneut für unsere Kunden einen deutlichen Mehrwert geschaffen zu haben.“



Über IGEL Technology
Die IGEL Technology GmbH ist ein 100 % Tochterunternehmen der Bremer C. Melchers GmbH & Co. IGEL Technology wurde im Jahr 2001 aus dem seit 1988 etablierten Unternehmensbereich NETwork COMponents heraus als rechtlich eigenständige Gesellschaft gegründet. Die IGEL Technology GmbH Bremen, mit Niederlassungen in Augsburg und Fort Lauderdale (USA) zählt mit ihren eigenentwickelten Linux und Windows basierenden Thin Clients zu den weltweit innovativsten Herstellern. IGEL wird laut IDC Report 2003 weltweit auf Platz fünf unter den erfolgreichsten Thin Client Herstellern geführt.

Ansprechpartner für die Redaktion:

IGEL Technology GmbH
Erhard BehnkeSchlachte 39/40
28195 Bremen
Tel: 0421 / 1769 - 390
Fax: 0421 / 1769 - 302
behnke@igel.de
http://www.igel.de

onpact AG
Dr. Ulrich Wößner
Forstenrieder Allee 194
81476 München
Tel.: 089 / 759 003 - 144
Fax: 089 / 759 003 - 10
woessner@onpact.de
http://www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Wößner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 503 Wörter, 4164 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IGEL Technology GmbH lesen:

Igel Technology GmbH | 07.09.2010

Händler-Roadshow: IGEL geht mit Vanquish und Acer auf Erfolgstour

Im Rahmen der Roadshow präsentiert IGEL den Thin Client als universellen Desktop für VDI und weitere zentrale IT-Infrastrukturen. Beispielhaft für neue Geschäftsmodelle ist die Dienstleistung einiger Systemhäuser IGEL Thin Client-Desktops als ou...
Igel Technology GmbH | 19.08.2010

IGEL weitet Zusammenarbeit mit IBM aus

Bremen, 19. August 2010 – Der in Deutschland führende Thin Client-Hersteller IGEL Technology bietet IBM-Kunden mit seinen Endgeräten ab sofort einen Original-IBM-5250 Client für den direkten Zugriff auf IBM Power Systems™ wie AS/400, iSeries und...
IGEL Technology GmbH | 23.06.2010

Mit Microsoft RemoteApp und IGEL Linux-Thin Clients Kosten senken

Mit RemoteApp schließt Microsoft funktionell weiter zu Citrix® und dessen Pendant Published Applications auf. Als Remote App lassen sich gezielt einzelne Anwendungen im Unternehmensnetzwerk bereitstellen, wie zum Beispiel Microsoft® Outlook™, Mic...