info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SeniVita OHG |

Wachstum durch Qualität in der Pflege: SeniVita Unternehmensgruppe mit überzeugender Bilanz 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


-SeniVita zum dritten Mal unter den 50 wachstumsstärksten Unternehmen in Bayern -Größter privater Träger für Pflege, Behindertenhilfe und Bildung in Nordbayern -Bereits 13 Pflege- und Betreuungseinrichtungen mit 1.250 Mitarbeitern und rund 900 Bewoh


-SeniVita zum dritten Mal unter den 50 wachstumsstärksten Unternehmen in Bayern -Größter privater Träger für Pflege, Behindertenhilfe und Bildung in Nordbayern -Bereits 13 Pflege- und Betreuungseinrichtungen mit 1.250 Mitarbeitern und rund 900 Bewohnern Bayreuth, 9. Februar 2011. ...

Bayreuth, 9. Februar 2011. Die SeniVita-Unternehmensgruppe, größter privater Träger für Pflege, Behindertenhilfe und Bildung in Nordbayern, zieht eine überzeugende Jahresbilanz für 2010. Der Umsatz der Unternehmensgruppe überschritt im vergangenen Jahr erstmals die Marke von 30 Millionen Euro. Damit zählt SeniVita bereits zum dritten Mal seit 2006 zu "Bayerns Best 50", den wachstumsstärksten Unternehmen des Freistaates Bayern. In den vergangenen fünf Jahren hat SeniVita sowohl den Umsatz als auch die Mitarbeiterzahl nahezu verdoppelt und dabei insbesondere in eher strukturschwachen Gebieten neue Arbeits- und Ausbildungsangebote geschaffen. Auch für das Jahr 2011 sind bei SeniVita die Weichen auf weiteres Wachstum gestellt. Drei weitere SeniVita-Häuser sollen hinzukommen. Das Erfolgsrezept der Unternehmensgruppe ist, bei der Pflege und den Dienstleistungen auf eine besonders hohe Qualität zu setzen. Um das weitere Wachstum effektiv und bankenunabhängig umsetzen zu können, wurde eigens zu diesem Zweck die gemeinnützige SeniVita Sozial gGmbH gegründet. Sie soll sich künftig auch in Richtung des Kapitalmarkts orientieren, um den Bau und Betrieb weiterer Einrichtungen zu finanzieren.

"Dem Leben nicht nur Jahre, sondern den Jahren Leben schenken." Das ist auf einen kurzen Nenner gebracht der Kern der Pflege-Philosophie von SeniVita. Mit der darin zum Ausdruck kommenden Orientierung an den individuellen Bedürfnissen von Menschen und mit der Qualität, in der diese erfüllt werden, hat es die oberfränkische Unternehmensgruppe geschafft, in kurzer Zeit zum größten privaten Träger für Pflege, Behindertenhilfe und Bildung in Nordbayern aufzusteigen. Auch 2010 ist die SeniVita Gruppe nach diesem Rezept weiter dynamisch gewachsen. Aktuell betreut SeniVita mit 1.250 Mitarbeitern rund 900 Bewohner in 13 Pflege- und Betreuungseinrichtungen und bildet darüber hinaus in fünf eigenen Schulbetrieben fast 300 Kinder und Jugendliche aus.

2010 drei neue Einrichtungen geschaffen -und 100 neue Arbeitsplätze

"Für uns ist Wachstum kein Selbstzweck. Unser Ziel ist Spitzenpflege für jedermann und Spitzenbildung für jedes Kind gerade in den ländlichen Regionen Bayerns, wo es bislang wenige oder keine Angebote dazu gibt", bringt Dr. Horst Wiesent, Geschäftsführender Gesellschafter der SeniVita-Gruppe, die Unternehmensstrategie von SeniVita auf den Punkt.

Dementsprechend hat SeniVita im abgelaufenen Jahr drei neue Einrichtungen im Pflege- und im Bildungsbereich geschaffen. So bietet das neu eröffnete Seniorenhaus St. Elisabeth in Pottenstein für über 40 Bewohner die Möglichkeit, eigenständig in kleinen, familiären Hausgemeinschaften zu leben. Auch an anderen Standorten hat SeniVita wegen der hohen Nachfrage 2010 seine Angebote im Altenpflegebereich weiter ausgebaut. Insgesamt hat sich damit die Bettenzahl in den SeniVita-Einrichtungen auf 893 erhöht (2009: 851).

Der wichtigste Faktor für Qualität in der Pflege sind gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter. Während allenthalben Fachkräfte fehlen und ein "Pflegeausbildungsnotstand" verkündet wird, hat SeniVita seine Ausbildungsangebote in diesem Sektor 2010 weiter ausgebaut. Zum 1. September begannen die ersten 20 Schüler mit der Ausbildung an der neu gegründeten SeniVita Fachschule für Heilerziehungspflege in Marktredwitz. Sie ist die vierte Aus- und Fortbildungseinrichtung im Pflegebereich von SeniVita in Franken. "Natürlich brauchen wir diese Fachkräfte in unseren Einrichtungen, wir bilden aber auch für die Region aus", so Dr. Wiesent.

Ein neues Feld hat SeniVita mit der Gründung der "International School Bayreuth" betreten. Schon zum Schuljahr 2010/2011 konnte die im historischen Schloss Thiergarten untergebrachte zweisprachige Grundschule mit 18 Schülern ihr Bildungsangebot aufnehmen.

Weichen für weiteres Wachstum gestellt - 2011 werden drei neue SeniVita Häuser gebaut

Für das weitere Wachstum hat SeniVita bereits 2010 die Weichen gestellt: So hat SeniVita in der oberbayerischen Gemeinde Maisach nach einem intensiven Auswahlprozess den Zuschlag bekommen, zwei Altenpflegeinrichtungen in den Ortsteilen Maisach und Gernlinden zu bauen und zu betreiben. Auch im oberfränkischen Hummeltal will SeniVita 2011 ein Pflegeheim mit rund 70 Plätzen neu bauen. Darüber hinaus soll auch die bestehende Behindertenhilfeeinrichtung St. Benedikt in Marktredwitz für Jugendliche mit dem sogenannten Prader-Willi-Syndrom, eine von nur zwei Einrichtungen dieser Art in Deutschland, erweitert werden.

Um das weitere Wachstum effektiv und unabhängig von einer Bankenfinanzierung bewältigen zu können, wurde eigens zu diesem Zweck die gemeinnützige SeniVita Sozial gGmbH gegründet. Sie soll sich künftig auch in Richtung des Kapitalmarkts orientieren, um den Bau und Betrieb weiterer Einrichtungen zu finanzieren. "Die stationäre Altenpflege ist ein Wachstumsmarkt. Die Fallzahlen werden zunehmen und dafür wollen wir neue Angebote schaffen. Durch eine Orientierung in Richtung des Kapitalmarkts für die Einwerbung weiterer Mittel in Verbindung mit der gemeinnützigen Ausrichtung der SeniVita Sozial können wir unsere Projekte schneller verwirklichen", begründet Dr. Horst Wiesent diesen Schritt.


SeniVita OHG
Dr. Horst Wiesent
Parsifalstr. 31
95445
Bayreuth
info@senivita.de
0921/507087-30
http://www.senivita.de


Web: http://www.senivita.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Horst Wiesent, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 693 Wörter, 5394 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema