info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Baden-Badener Versicherung AG |

Kinderunfallschutz jetzt noch günstiger

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Baden-Badener Versicherung senkt Kindertarife


Kinder tragen ein besonders hohes Unfallrisiko. Ein Moment der Unkonzentriertheit, Übermut oder Unaufmerksamkeit kann ein Leben lang tragische Konsequenzen für den Nachwuchs und die Eltern bedeuten. In Deutschland sind derzeit mehr als 163.000 Kinder im Alter bis 18 Jahre durch Unfall oder Krankheit schwer behindert (Quelle: Öko-Test Jahrbuch Kleinkinder 2004). In den eigenen vier Wänden, beim Sport oder Spielen erleiden pro Jahr in Deutschland mehr als eine halbe Million Kinder bis 14 Jahre Unfälle. Gesetzlicher Unfallschutz besteht allerdings nur bei Unfällen in der Schule oder im Kindergarten sowie auf den direkten Wegen. Deshalb rät auch Stiftung Warentest zum Abschluss einer privaten Unfallversicherung für Kinder.

Um bis zu 12 % je nach Leistungsart hat die Baden-Badener Versicherung AG die Unfallversicherungstarife für Kinder gesenkt. Seit dem 1. August 2004 ist der private Versicherungsschutz nicht nur günstiger, auch die Leistungen hat der saarländische Unfallversicherungsspezialist erweitert. So akzeptiert die Baden-Badener Versicherung auch Impfschäden beispielsweise gegen Wundstarrkrampf, Frühsommer-Meningo-Enzephalitis und Tollwut als Unfallereignis. Falls ein Kind nach einem Unfall sich in vollstationärer Behandlung befindet und ein Erziehungsberechtigter bei ihm übernachtet, werden pro Nacht 26 € für die Dauer von bis zu 100 Tagen geleistet.

Beim Abschluss einer Unfallversicherung rät Markus Ziegler, Leiter des Kompetenzcenters der Baden-Badener Versicherung, besonders auf die Invaliditätssumme in Kombination mit einer Unfallrente zu achten. „Im Fall der Fälle muss eine private Unfallversicherung für Kinder ein Leben lang reichen. Deshalb empfehlen wir den Eltern, ihre Kinder mit einer Invaliditätsgrundsumme von 120.000 € und einer Progression von 350 % zu versichern. Das hat den Vorteil, dass die Versicherungsleistungen mit der Schwere der Unfallfolgen progressiv steigen. Zusätzlich sollten die Eltern auf eine Unfallrente achten. Sie wird ab einer Invalidität von 50 % fällig. Die Rente wird monatlich lebenslang gezahlt.“

Die Baden-Badener Versicherung mit Firmensitz in St. Ingbert ist die einzige saarländische Versicherungsgesellschaft im Privatbesitz und seit 13 Jahren am Markt. Mittlerweile vertreiben bundesweit mehr als 7.000 Makler Unfallversicherungen von der Baden-Badener.


Wegen weiterer Informationen wenden Sie sich bitte an Klaus Kihl,
Baden-Badener Versicherung AG, Schlackenbergstr. 20,
66386 St. Ingbert, Tel. 06894/915-110, Fax -812 E-Mail kihl@baden-badener.de oder an
Sabine Ramge-Wein, Goethestr. 37, 66538 Neunkirchen, Tel. 06821/40176-10, Fax –20, E-Mail sr@mediathek-online.de


Web: http://www.mediathek-online.de/kinderunfaelle.jpg


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Ramge-Wein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 251 Wörter, 1967 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Baden-Badener Versicherung AG lesen:

Baden-Badener Versicherung AG | 21.07.2008

Baden-Badener Versicherung AG engagiert sich für Kinder und Jugendliche

St. Ingbert, 21.07.08. „Kinder sind Zukunft“ sagt Peter Naumann, „auch wenn dieser Satz nicht aus meiner Feder stammt, so ist er dennoch wahr.“ Der 59-jährige Vorstandsvorsitzende der Ba-den-Badener Versicherung AG ist davon überzeugt, dass die...
Baden-Badener Versicherung AG | 21.12.2004

Zurück in die Zukunft

(St. Ingbert, 21.12.2004) Die Baden-Badener Versicherung hat die personellen Weichen neu gestellt. Peter Naumann (56) wurde von dem Aufsichtsrat am 21. November 2004 mit Wirkung zum 1. Januar 2005 erneut zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Nachde...
Baden-Badener Versicherung AG | 06.07.2004

Baden-Badener Versicherung mit neuem Vorstand

(St. Ingbert, 6. Juli 2004) Der Aufsichtsrat der Baden-Badener Versicherung AG hat Frank Zimmermann in den Vorstand berufen. Zum 1. Juli 2004 übernahm der 40-Jährige die Ressorts Personal, Planung/Organisation, Rechnungswesen, Kapitalanlagen, Contr...