info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZyLAB Deutschland |

Neue Herausforderung UK Bribery Act – ZyLAB warnt vor Haftungsrisiken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Antikorruptionsgesetz betrifft auch deutsche Unternehmen – Kontrolle über sämtliche Daten erforderlich – kostenloser 8-Punkte-Selbsttest von ZyLAB sorgt für Klarheit


(Frankfurt) ZyLAB, Lösungsanbieter für E-Discovery und Information Management, sieht mit den Änderungen in der englischen Antikorruptionsgesetzgebung neue Haftungsrisiken auf deutsche Unternehmen zukommen. Der UK Bribery Act tritt voraussichtlich im April diesen Jahres in Kraft und sieht unter anderem die Einführung eines Straftatbestands für Unternehmen vor, die keine „angemessenen Vorkehrungen“ zur Korruptionsprävention treffen. Das gilt jedoch nicht nur für UK-basierte, sondern auch für sämtliche Unternehmen, die im Vereinigten Königreich agieren. Spezialisten sind sich darin einig, dass nur Organisationen mit einem unternehmensweit verankerten Compliance-Programm tatsächlich den Nachweis erbringen können, dass sie keine Korruption zulassen. Mit den Modulen von ZyLAB, die auf den Prinzipien des Enterprise Information Management (EIM) aufbauen, steht für ein solches Compliance-Programm eine robuste Basis bereit, die Unternehmen die Kontrolle über ihre Informationen gibt. Inwieweit sie bereits ihre Informationen im Griff haben, können Unternehmen jetzt außerdem mit dem kostenfreien 8-Punkte-Inspektionsleitfaden von ZyLAB ermitteln. Er erlaubt Rückschlüsse darüber, wie gut sie für den UK Bribery Act gerüstet sind.

Angesichts der neuesten Ergebnisse der Antikorruptions-Organisation Transparency International ist die Frage nach dem Handlungsbedarf in Sachen Antikorruptionsmaßnahmen eigentlich überflüssig. Demnach zahlt jeder Vierte auf der Welt in irgendeiner Form Bestechungsgelder. Die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young haben ihrerseits herausgefunden, dass 75 % aller Führungskräfte zunehmende Besorgnis bei ihren Vorständen über deren persönliche Haftung bei Betrug, Bestechung und Korruption feststellen konnten. Korruption, Unterschlagung und Bestechung verursachen laut einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers in deutschen Behörden jährlich finanzielle Schäden in Höhe von mindestens zwei Milliarden Euro. Auch das Bundeskriminalamt (BKA) liefert alarmierende Fakten: Demnach verlagert sich die Korruption zunehmend in die Wirtschaft, die von Schmiergeldaffären geschüttelt wird. 2009 ermittelte die Polizei in Deutschland in insgesamt 1904 Verfahren wegen Bestechung – 46 % aller bekannt gewordenen Korruptionsfälle wurden in der Wirtschaft registriert.

Um dieser weltweiten Entwicklung entgegen zu wirken, tritt in diesem Frühjahr der UK Bribery Act in Kraft. Seine Antikorruptionsvorschriften gehen deutlich über die bestehenden US-amerikanischen Regelungen hinaus. Das neue Gesetz sieht unter anderem die Einführung eines Straftatbestands für Unternehmen vor, die keine angemessenen Vorkehrungen zur Korruptionsprävention treffen. Dies gilt sowohl für den öffentlichen als auch für den privaten Sektor.

Die neuen britischen Antikorruptionsgesetzte betreffen jedoch nicht nur UK-basierte Unternehmen, sondern finden grenzübergreifend Anwendung für sämtliche Unternehmen, die im Vereinigten Königreich agieren. Und es steht viel auf dem Spiel: Versäumen es Unternehmen, die Anforderungen des Bribery Act zu erfüllen, drohen harte Konsequenzen. Das reicht von unbeschränkten Geldstrafen bis hin zu zehn Jahren Gefängnis. Ganz zu schweigen natürlich von den Kosten, die durch Rechtsstreitigkeiten anfallen, den Geschäftsunterbrechungen und der schlechten Publicity.

Herausforderung ESI – mit ZyLAB alles im Griff
Die ESI (Electronically Stored Information – elektronisch gespeicherte Informationen) bergen mit die größten juristischen Risiken und Angriffsmöglichkeiten im Unternehmen. Sie werden an zahlreichen verschiedenen Ablageorten gespeichert, und das in unterschiedlichen Sprachen und Formaten. Daher ist es unerlässlich, mittels eines Compliance-Programms Vorkehrungen und Maßnahmen zu ergreifen, um den zunehmenden gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen. Dazu gehört neben der Einführung klarer Richtlinien, strikter Verfahrensweisen und einer Qualitätskontrolle auch eine robuste IT-Plattform für das Informationsmanagement. Das ZyLAB Records Management und Archiving (RMA)-System hat sich in diesem Zusammenhang schon vielfach bewährt. Es wird beispielsweise von zahlreichen Nachrichtendiensten und u.a. für die elektronische Kommunikation des Weißen Hauses genutzt. Organisationen können mit Hilfe der intelligenten ZyLAB Systeme beschleunigt sämtliche relevanten Informationen aus riesigen, verteilten Datenbeständen erfassen und bereit stellen. Was bisher oft zwei Monate und länger dauerte, ist dann in wenigen Tage möglich. Sie profitieren von kontrollierten und dokumentierten Informationen und können unproblematisch interne Revisionen oder auch ein Early Case Assessment durchführen. Die Zusammenarbeit mit Regulatoren wird vereinfacht, so dass bei Ermittlungen rasch und ohne viel Aufsehen für Klarheit gesorgt werden kann. Gleichzeitig sind Unternehmen damit in der Lage zu belegen, dass sie über die geforderten angemessenen Prozeduren zur Korruptionsvermeidung verfügen.

8-Punkte-Inspektionsleitfaden verschafft Unternehmen Klarheit
Der UK Bribery Act sieht vor, dass ein betroffenes Unternehmen einer Verurteilung entgehen kann, wenn es im Vorfeld nachweislich “angemessene Vorkehrungen” zur Korruptionsprävention getroffen hat. Da diese Formulierung sehr vage und subjektiv ist, hat ZyLAB einen „8-Punkte-Inspektionsleitfaden“ entwickelt. Er sorgt für Objektivität und hilft Unternehmen dabei, selbst einzuschätzen, wie gut sie wirklich vorbereitet sind.

Interessenten können den kostenlosen 8-Punkte-Inspektionsleitfaden unter http://www.zylab.de/lp/bribery_act.aspx herunterladen.



Bildunterschrift: Say No To Bribery



Über ZyLAB Distribution BV:

Mit den modularen Lösungen für E-Discovery und unternehmensweites Information Management können Organisationen sämtliche Daten jeglichen Formats verwalten. Damit lassen sich Risiken minimieren, Kosten reduzieren, Sachlagen untersuchen und gleichzeitig die Produktivität dank intelligenter, automatisierter Prozesse steigern. Seit 25 Jahren gehört ZyLAB mit seinen modularen Lösungen zu den führenden Anbietern der Branche und erfüllt als solcher die Anforderungen seiner Kunden. Dazu bietet er ihnen hochentwickelte Technologien rund um die Mehrsprachigkeit, Suche, Inhaltsanalyse, Dokumentprüfung sowie das E-Mail- und Records Management. Das ZyLAB eDiscovery & Production System (http://www.zylab.com/Systems/ediscovery.html) wurde konform mit dem Electronic Discovery Reference Model (EDRM) entwickelt und umfasst Module für die forensisch auswertbare Datensammlung, die gezielte Aussortierung spezifischer Dokumente, E-Mail-Konvertierung und -Archivierung (Exchange, Lotus Notes und GroupWise) sowie für die juristische Überprüfung. ZyLABs XML-basierte Produkte und Services werden unternehmensweit von Konzernen, Behörden, Gerichten und Kanzleien genutzt. Darüber hinaus kommen sie in speziellen Projekten im Rahmen juristischer Dienstleistungen, Revisionen und Wirtschaftsprüfungen zum Einsatz. Die Systeme sind alternativ auch als SaaS (Software-as-a-Service)-Modell verfügbar.

Aktuell hat ZyLAB 1,7 Millionen Nutzerlizenzen in mehr als 9.000 Installationen verkauft. Hauptsitz des Unternehmens ist McLean, Virginia (USA) sowie Amsterdam (NL). Darüber hinaus bedient ZyLAB lokale Märkte über Niederlassungen in New York, San Francisco, Barcelona, Frankfurt, London, Paris und Singapur. Weitere Informationen zu ZyLAB unter www.zylab.de oder auf dem Blog unter http://zylab.wordpress.com/.


Ihre Redaktionskontakte

ZyLAB Deutschland
Vincent Rijnbeek
An der Welle 4
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7593 8460
Telefax: +49 69 7593 8200
vincent@Zylab.com
http://www.zylab.de

PR-Agentur
good news! GmbH
Dr. Martina Ludewig
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199 - 14
Telefax: +49 451 88199 - 29
martina@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Web: http://www.zylab.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch (Tel.: 0451 88199-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 789 Wörter, 6745 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ZyLAB Deutschland

Seit über 25 Jahren gehört ZyLAB mit seinen modularen Lösungen für E-Discovery und unternehmensweites Information Management zu den führenden Anbietern der Branche. Die hoch entwickelten Technologien erlauben es Organisationen, sämtliche Daten jeglichen Formats zu verwalten. Damit lassen sich Risiken minimieren, Kosten reduzieren, Sachverhalte untersuchen und gleichzeitig die Produktivität dank intelligenter, automatisierter Prozesse steigern. ZyLABs XML-basierte Produkte und Services werden unternehmensweit von Konzernen, Behörden, Gerichten und Kanzleien genutzt.

Mit dem eDiscovery & Production System von ZyLAB können IT- und juristische Abteilungen die kosten- und zeitintensiven Aufgaben bei Rechtsstreitigkeiten effizient intern durchführen. Dabei berücksichtigt das ZyLAB-System sämtliche Schlüsselaspekte des E-Discovery, vom Informationsmanagement bis hin zur juristischen Produktion relevanter Daten sowie zur übergabe an spezielle juristische Lösungen.

Aktuell hat ZyLAB 1,7 Millionen Nutzerlizenzen in mehr als 9.000 Installationen verkauft. Hauptsitz des Unternehmens ist McLean, Virginia (USA) sowie Amsterdam (NL). Darüber hinaus bedient ZyLAB lokale Märkte über Niederlassungen in New York, San Francisco, Barcelona, Frankfurt, London, Paris und Singapur.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ZyLAB Deutschland lesen:

ZyLAB Deutschland | 28.02.2013

ZyLAB erweitert Vertriebsteam in der DACH-Region

Frankfurt am Main, 28.02.2013 - Frankfurt, 28. Februar 2013. ZyLAB, Lösungsanbieter für E-Discovery und Information Management, hat Christine Wever-Diehl (46) zur Verstärkung seines Vertriebsteams gewonnen. Seit Januar 2013 ist sie Pre-Sales Consu...
ZyLAB Deutschland | 07.12.2012

Mit ZyLAB die Schattenseite von Big Data bezwingen

Frankfurt am Main, 07.12.2012 - Neues praxisorientiertes Whitepaper für Juristen und Information Management-Spezialisten verfügbarZyLAB, Lösungsanbieter für E-Discovery und Information Management, zeigt Unternehmen und Organisationen in seinem ne...
ZyLAB Deutschland | 06.09.2012

ZyLAB ernennt neuen General Manager Nordamerika

Frankfurt am Main, 06.09.2012 - ZyLAB, Lösungsanbieter für E-Discovery und Information Management, hat Jasper van de Luijtgaarden zum General Manager Nordamerika ernannt. Van de Luijtgaarden ist ab sofort verantwortlich für den Ausbau von ZyLABs P...