info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pyxis Consulting Group GmbH |

Pyxis koordiniert Output mit Create!stream 3.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das Modul aus der Produktfamilie Create!form zum automatischen Verteilen von Dokumenten gibt es jetzt mit neuen Funktionen


Mainaschaff, 13. September 2004 - Create!stream zum Verteilen und Umleiten von Geschäftsformularen an unterschiedliche Ausgabeorte im Unternehmen verwaltet ab sofort auch Aufträge bereits gedruckter Dokumente. So haben Anwender mit dem ergänzenden Modul des Outputmanagement-Systems Create!form des gleichnamigen amerikanischen Unternehmens ihren Output stets im Blick und können einzelne Seiten oder Seitenbereiche für einen erneuten Druck auswählen. Als Lösungsintegrator führt die Pyxis Consulting Group GmbH die erweiterte Create!stream-Version 3.0 in Unternehmen ein. Mit dem Modul können Druckausgaben aus ERP-Systemen (ERP = Enterprise Ressource Planning) kopiert, aufgeteilt und in elektronische Formulare eingebunden werden, die mit Create!form in einem gewünschten Layout erstellt wurden. Fertige Versandpapiere werden je nach Bedarf an Drucker, Faxgeräte, E-Mailserver oder das Archiv weitergeleitet. Durch das Automatisieren manueller Prozesse sparen Unternehmen Zeit und Kosten. Beim Postversand werden alle Unterlagen, die für einen Kunden bestimmt sind, zusammengeführt und gleichzeitig ausgedruckt. So können Sachbearbeiter die Dokumente gebündelt in Briefumschläge packen und versenden. In einer PDF-Vorschau können Anwender darüber hinaus Layout und Inhalt der Formulare vor dem Druck kontrollieren. Create!stream teilt auch große Druckausgaben aus dem ERP-System in beliebig viele Dokumente auf und sendet diese anschließend an Warteschlangen. Der Anstoß für die Zustellung an unterschiedliche Ausgabekanäle erfolgt entweder direkt oder über eine zuvor definierte Zeitangabe. Unter anderem setzt Parker Hannifin, der Hersteller von Komponenten für Antriebs- und Steuerungstechnik, Create!stream bereits erfolgreich ein.

"Das Zusatzmodul von Create!form setzt erhebliche Rationalisierungspotenziale bei Output-Prozessen frei. Beispielsweise sparen Unternehmen durch das elektronische Zusammenführen von Geschäftspapieren Portogebühren und Materialkosten", betont Frank Röttcher, Geschäftsführer bei der Pyxis Consulting Group. "Außerdem erhöht sich auch die Zufriedenheit der Kunden. So finden beispielsweise die Klienten einer Versicherung nicht mehrere Briefe ihres Dienstleisters gleichzeitig in ihrem Briefkasten." Zahlreiche weitere Funktionen machen Create!stream attraktiv für Unternehmen, bei denen täglich viel Output anfällt. Beispielsweise können mit der Software Kopien von Rechnungen erstellt werden. Dies hat den Vorteil, dass die Zahlungsausgänge an den Server der Finanzabteilung zur Weiterverarbeitung gesendet und gleichzeitig am persönlichen Drucker des Kundenbetreuers ausgedruckt werden. Ferner teilt das Modul große Druckausgaben aus dem ERP-System nach benutzerdefinierten Regeln in beispielsweise Rechnungs-, Kundennummer oder Land auf. Diese werden dann sortiert an das Archiv weitergeleitet. Darüber hinaus können selektiv die Daten, die zum Beispiel für Etikettendruck und Rechnungslisten notwendig sind, aus der Druckausgabe extrahiert und zur weiteren Verwendung in einer Datei bereit gestellt werden.


Über Pyxis Consulting Group GmbH:

Die Pyxis Consulting Group GmbH wurde 1999 von Frank Röttcher und Bernhard Becker gegründet. Die beiden Geschäftsführer und deren 18 Mitarbeiter verfügen über langjährige Praxiserfahrung bei der Umsetzung von IT-Projekten rund um Enterprise Ressource Planning, Supply-Chain- und Output-Management. Als Vertragspartner von J.D.Edwards/PeopleSoft bietet das Unternehmen Anwendungs- und Technologieberatung für die ERP-Systeme PeopleSoft EnterpriseOne und PeopleSoft World an. Mit dem von Pyxis angebotenen ‚GDPdU-Start-Paket' können PeopleSoft-Anwender ihre Daten gemäß den gesetzlichen Anforderungen an die offizielle Software zur Steuerprüfung IDEA übergeben. Mit Create!form implementiert der Lösungsintegrator leistungsfähige Software für das Gestalten, Archivieren und den bedarfsgerechten Versand elektronischer Formulare. Pyxis übernimmt den Vertrieb des Produktes des amerikanischen Unternehmens Create!form Inc. im deutschsprachigen Raum. Zu den Kunden von Pyxis zählen unter anderem Leifheit, Rotkäppchen-Mumm Sektkellerei, Canton Elektronik und Erbe Elektromedizin GmbH.

Presse-Kontakt bei Pyxis:
Pyxis Consulting Group GmbH
Bernhard Becker
Am Glockenturm 6
63814 Mainaschaff

Telefon: 06021 / 447799-0
Telefax: 06021 / 447799-11

info@pyxis-online.de
http://www.pyxis-online.de

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Angela Horbach
Adolfstraße 4
65185 Wiesbaden

Telefon: 0611 / 23878-0
Telefax: 0611 / 23878-23

a.horbach@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de




Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4672 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pyxis Consulting Group GmbH lesen:

Pyxis Consulting Group GmbH | 30.05.2005

Create!form-Release überzeugt mit neuen Funktionen

Mainaschaff, 30. Mai 2005 - Die Outputmanagement-Lösung Create!form ist ab sofort in der neuen Version 6.0 bei der Pyxis Consulting Group aus Mainaschaff erhältlich. Mit der Software lassen sich Geschäftsdokumente wie Angebote, Aufträge oder Rech...
Pyxis Consulting Group GmbH | 25.04.2005

Parker Hannifin erstellt Formulare mit Create!form

Mainaschaff, 25. April 2005 - In nur drei Wochen hat die Pyxis Consulting Group GmbH aus Mainaschaff die Outputmanagement-Lösung Create!form bei Parker Hannifin in Kaarst eingeführt und produktiv geschaltet. Die Einführung in Kaarst erfolgte im Zu...
Pyxis Consulting Group GmbH | 17.01.2005

'Personelle Kontinuität garantiert' - Statement Bernhard Becker, Geschäftsführer Pyxis Consulting Group GmbH

Mainaschaff, 17. Januar 2005 - "Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation bei Oracle werden Beratungshäuser mehr denn je gefragt sein, die Know-how und Erfahrung in der J.D.-Edwards- und PeopleSoft-Produktpalette vorweisen können. Wir unterstütz...