info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Private Universität Witten/Herdecke gGmbH |

Erste studentische Unternehmensberatung Russlands

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Studentische Consulter der Universität Witten/Herdecke helfen beim Aufbau

Mit Wittener Know-how wird in Nizhni Novgorod die erste studentische Unternehmensberatung Russlands aufgebaut und hat schon ihren ersten Auftrag: Für einen russischen Mittelständler entwickelt sie eine Präsentations-CD, ein Logo und ein Web-Konzept. Bei der Eröffnung am vergangenen Wochenende zeigte sich Deutschlands Botschafter begeistert über den Gründergeist der Studierenden: „Das ist ein in den deutsch-russischen Beziehungen einzigartiges Projekt“, betonte Dr. Hans-Friedrich von Plötz bei einem Empfang. Derzeit leistet ein Student der seit vier Jahren in Witten erfolgreich arbeitenden studentischen Unternehmensberatung NOHETO! in Nizhni Novgorod Aufbauarbeit.
Den Rahmen für die studentischen Beratungs-Aktivitäten liefert der Internet-Club „Politeconom“, der ebenfalls mit Wittener Hilfe ins Leben gerufen wurde. Der deutsche Unternehmer Diethard-Heinrich Rankl stellte insgesamt 20000 $ für den Aufbau einer funktionsfähigen Infrastruktur zur Verfügung. In einem für den Club und Ausbildungszwecke eigens umgebauten Teil der Kantine der Staatlichen Universität für Architektur und Bauwesen stehen zwölf nagelneue Computer mit Internetanschluss. Der von Studierenden selbst verwaltete Club bietet Lernmöglichkeiten, eine Handbibliothek und Zugang zu wirtschaftsbezogenen Web-Angeboten und einschlägiger Software. Diese Wissensbasis wird im Rahmen studentischer Beratungsprojekte für Unternehmen genutzt. Die Firmen erhalten neue, unkonventionelle Ideen, Beratungsleistungen zum Niedrigtarif und Zugang zu einem Pool hoch qualifizierter Nachwuchskräfte: „Die Vision der Gründer ist, ein Netz solcher Clubs in Russland aufzubauen, deren Arbeit im Internet dokumentiert und ein „lebendes Lehrbuch“ der Wirtschaftspraxis „unter russischen Bedingungen“ wird. Dies ist ohne private Initiative nicht möglich“, sagt Prof. Dr. Carsten Herrmann-Pillath, von Wittener Seite als Leiter des Instituts für Kultur vergleichende Wirtschaftsforschung (ICCE) für das Ausbildungsprogramm bei Politeconom verantwortlich.

Kontakt: Prof. Dr. Carsten Herrmann-Pillath, Tel.: 02302/926-556; Internet: www.politekonom.ru, www.evolutionaryeconomics.net, www.sigecee.org; Bastian Schneider (NOHETO!), Tel.: 02302/912619, Fax 02302/912628, info@noheto.de, www.noheto.de



Web: http://www.politekonom.ru


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr Olaf Kaltenborn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 267 Wörter, 2298 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Private Universität Witten/Herdecke gGmbH lesen:

Private Universität Witten/Herdecke gGmbH | 07.01.2005

VII. Kongress für Familienunternehmen in Witten

Er hat schon Tradition und ist nach wie vor einzigartig in Deutschland: Der Wittener „Kongress für Familienunternehmen“, der am 11./12. Februar 2005 an der Universität Witten/Herdecke stattfindet, diesmal unter dem Titel „Neue Horizonte“. 33 Wo...
Private Universität Witten/Herdecke gGmbH | 14.12.2004

Studie: Bettlägerigkeit ist vermeidbar

Bettlägerigkeit wird oft als schicksalhaft und als Krankheitsfolge erlebt, dabei kann sie eine Folge unglücklicher Umstände sein. Dieses Ergebnis zeigte eine Studie des Instituts für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke. Die Pflege...
Private Universität Witten/Herdecke gGmbH | 08.12.2004

Manager mit Appetit auf Wittener Zertifikat

Das Deutsche Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Wirtschaften (DKNW) der Universität Witten/Herdecke (UWH) unterstützt Unternehmen der Ernährungsbranche mit seinem Projekt „foodradar“ bei einer nachhaltigen und damit zukunftsorientierten Wirtscha...