info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer IAO |

Elektromobile Fuhrparkflotte - Stadtverwaltung Ludwigsburg steigt auf Pedelec, Segway & Co. um

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Stadtverwaltung Ludwigsburg steigt auf Pedelec, Segway & Co. um


Am 17. Februar 2011 feiert ein neuer Fuhrpark der Stadtverwaltung Ludwigsburg Premiere: Vom Elektroauto bis hin zum Pedelec umfasst die »elektromobilisierte« Flotte dann insgesamt 15 Elektrofahrzeuge. Der Fahrzeugeinsatz wird wissenschaftlich begleitet und ist Teil des BMVBS-Programms »Modellregion für Elektromobilität Stuttgart«.

Elektrofahrzeuge machen umweltfreundliche und zukunftsfähige Mobilität möglich. Doch um die Technologie in der Breite sinnvoll umzusetzen, bedarf es konkreter Einsatzszenarien. Nur so wird deutlich, wo die Stärken und Schwächen der Elektromobilität liegen, welche Faktoren Einfluss auf die Kundenakzeptanz nehmen und welche Hürden der Umsetzung im Weg stehen. Mit der »Modellregion für Elektromobilität Stuttgart« hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung BMVBS ein Programm ins Leben gerufen, das die Umsetzung in die Praxis zum Ziel hat. Das Fraunhofer IAO begleitet die Modellregionen wissenschaftlich.

Mit dem Einsatz von Elektrofahrzeugen im Fuhrpark der Stadtverwaltung Ludwigsburg testet das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, einen Anwendungsfall, der für die Elektromobilität besonders geeignet ist. In Flotten stehen meist mehrere unterschiedliche Fahrzeugkategorien und -typen zur Verfügung, so dass je nach Mobilitätsbedarf das passende Fahrzeug ausgewählt werden kann. Zudem haben Flottenfahrzeuge häufig eine hohe Auslastung, was den Einsatz von Elektrofahrzeugen aufgrund der geringeren Betriebskosten pro Kilometer auch wirtschaftlich attraktiv macht. Immer öfter dienen Fuhrparkflotten auch als kommunikatives Element für das Unternehmen, Elektrofahrzeuge können hier eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensstrategie unterstreichen. Natürlich birgt der Einsatz von Elektrofahrzeugen in Fahrzeugflotten auch einige Herausforderungen: So unterscheiden sich Elektrofahrzeuge wesentlich vom Verbrenner, bezüglich der Reichweite und der Anforderungen an die Energieinfrastruktur.

Der Fuhrpark in Ludwigsburg soll kein Einzelfall bleiben: Unter der Überschrift »elektromobilisiert.de« erarbeitet und erprobt das Fraunhofer IAO in Kooperation mit dem IAT der Universität Stuttgart ein Serviceangebot, das die Integration von Elektrofahrzeugen aller Kategorien in bestehende Fuhrparks umfasst. Ziel ist es, den Elektromobilisierungsgrad einer Flotte jeweils auf die speziellen Mobilitätsanforderungen des untersuchten Fuhrparks abzustimmen.

Am 17. Februar ist es nun soweit: »elektromobilisiert.de« feiert im Fuhrpark der Stadtverwaltung Ludwigsburg Premiere. Bis Ende Juni werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit Pedelec, Segways, Roller und Elektroautos, bereitgestellt durch das IAT, in Ludwigsburg unterwegs sein. Danach sollen die Fahrzeuge im Forschungseinsatz weiteren Fuhrparkbetreibern zur Verfügung gestellt werden.

Web: http://www.iao.fraunhofer.de/es/705.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Hug, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2609 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fraunhofer IAO

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen rund um den arbeitenden Menschen. Insbesondere unterstützt das Institut Unternehmen dabei, die Potenziale innovativer Organisationsformen sowie zukunftsweisender Informations- und Kommunikationstechnologien zu erkennen, individuell auf ihre Belange anzupassen und konsequent einzusetzen. Die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksichtigt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart verbindet das Fraunhofer IAO universitäre Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Wissenschaft und wirtschaftliche Praxis.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer IAO lesen:

Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Service der Zukunft für den Maschinenbau

Die Wirtschaft der Zukunft ist eine Wirtschaft, in der es mehr und nicht weniger Maschinen geben wird, aber die Funktion dieser Maschinen wird sich zum Teil gravierend verändern. Denn Maschinen werden künftig zu Plattformen für innovative und Mehr...
Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Studie »Interim Management«

Das Thema Interim Management ist für viele Unternehmen neu. Zeitlich befristete Problemlöser, die zur Überbrückung von Vakanzen die Leitung von Projekten oder Programmen übernehmen, gewinnen angesichts des Mangels an Fach- und Führungskräften ...
Fraunhofer IAO | 30.11.2011

Morgenstadt - City Insights

Die weltweit fortschreitende Urbanisierung hat zur Folge, dass schon heute mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten leben; bis 2030 werden es bereits 60 Prozent sein. Gleichzeitig müssen Städte verstärkt mit globalen Megatrends wie Klimawan...