info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rhein Asset Management |

Stabile Durchschlagkraft statt Rückschlagrisiko

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
5 Bewertungen (Durchschnitt: 3.4)


RAM Gold Protect Fund umgeht Goldpreisverfall


Luxemburg, Februar 2011. Seit seinem Hoch im Dezember 2010 verlor der Goldpreis* fast 11 %. Eine Korrektur, die nach Expertenmeinung längst überfällig war, aber dennoch viele Goldinvestments stark getroffen hat. Nicht so den RAM Gold Protect Fund der Luxemburger Rhein Asset Management (RAM). Dazu Sebastian Hasenack, Fondsmanager bei RAM: „Unser Quantsystem sorgte im Januar für eine rechtzeitige Reduzierung der Long-Gold-Quote, so dass wir die Abwärtsbewegung des Goldpreises erfreulich bremsen konnten.“ Investoren nutzen auf diese Weise das Gewinnpotenzial des Goldmarktes und minimieren dabei die Risiken eines Kurseinbruchs drastisch.

„Gold ist nach wie vor das Investment, wenn es um langfristig stabile Erträge geht“, begründet Hasenack die Auswahl der beliebten Assetklasse. „Wir erwarten einen Anstieg des Goldpreises. Über kurz oder lang wird sich der Preis der stetig zunehmenden Nachfrage angleichen.“ So nahm das Nachfrage-Niveau im Januar 2011 im Vergleich zum Vorjahr um gut 60 % zu. „Bis Dezember bedeutete diese Entwicklung für sämtliche Goldinvestments beträchtliche Kursgewinne“, so Hasenack. Mit Einsetzen der Korrekturen allerdings verloren auch namhafte Anbieter dramatisch. „Für den Rohstoffmarkt und somit auch das Goldumfeld sind diese volatilen Marktbewegungen typisch. Aufgrund dieser Beobachtung haben wir den RAM Gold Protect Fund entwickelt, um so Schwankungen ausbalancieren und die langfristigen Anlagechancen von Gold ohne heftige Kurseinbrüche realisieren zu können“, erläutert Sebastian Hasenack. „Über eine quantitative Systematik schichtet der Fonds in volatilen Phasen das Fondsvermögen um und gleicht die Goldquote an. Im Ergebnis profitiert der RAM Gold Protect dadurch sowohl von steigenden als auch von fallenden Goldnotierungen.“

„Obwohl wir mit unserem Fonds erst im August 2010 gestartet sind, wurden wir bereits vor erste Bewährungsproben gestellt und haben diese erfolgreich gemeistert“, sagt Fondsmanager Sebastian Hasenack. Bester Beleg sei aus Sicht des Anlagestrategen der Kursverfall des Goldpreises im Januar 2011. „Mit unserer Strategie haben wir den Goldpreis* als auch zahlreiche Goldfonds outperformt – ein toller Start für einen Ansatz, der genau das erreichen soll: stabile Gewinne durch Investitionen in die Assetklasse Gold bei deutlich reduziertem Risiko.“

* auf Eurobasis

Fondsinformationen:
Je nach Marktumfeld investiert der RAM Gold Protect Fund bis zu 50 % des Fondsvermögen in Gold und 10 % in Silber, 40 % des Fondsvermögens werden risikoarm angelegt. Die Umsetzung erfolgt über den Kauf von physischen Goldbeständen. Um das mit der Assetklasse verbundene Risiko zu minimieren, schichtet eine quantitative Systematik in volatilen Phasen das Fondsvermögen um und reduziert die Goldquote über den Verkauf von Gold-Futures. Das „Mean-Reversion"-System nutzt die Volatilität und generiert Positionen, die sowohl auf steigende wie auf fallende Goldnotierungen setzen können. Die systematisch erzielten Erträge stabilisieren die Kursentwicklung des Fonds.


Name: RAM (LUX) Gold Protect Fund
ISIN: LU0530175842
WKN: A1C2XB
Basiswert: Gold
Währung: EUR(hedge)
Auflage: 20.08.2010
Ausgabeaufschlag: max. 2,00 % p.a.
Verwaltungsgebühr: 1,50 % p.a.


Die Rhein Asset Management S.A. (gegründet 1999) mit Stammsitz in Luxemburg und einer Niederlassung in Düsseldorf ist ein auf Vermögensverwaltung, Anlageberatung und Fonds- management spezialisiertes Unternehmen. Die Gesellschaft verwaltet 325 Mio. Euro, davon 180 Mio. Euro in der Fondsverwaltung. Ein Standbein der Vermögensverwaltung ist die Entwicklung und Umsetzung quantitativer Anlagestrategien.

Für weitere Informationen, Bildmaterial und Interviewtermine wenden Sie sich bitte an:

PR-Agentur:
gemeinsam werben
Kristina Reichmann
Tel.: +49 40 769 96 97 12
E-Mail: k.reichmann@gemeinsam-werben.de

Verantwortlicher Herausgeber
Rhein Asset Management
Sebastian Hasenack
Tel.: +352 2671 4428
E-Mail: info@rhein-asset.eu


Web: http://www.rhein-asset.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Galla, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 505 Wörter, 4034 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema