info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Skigebiet Oberjoch Bergbahnen Bad Hindelang-Oberjoch GmbH & Co. KG |

Freestyle in Bad Hindelang-Oberjoch: Positives Fazit und drei Podestplätze

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ski-Akrobaten überzeugen beim Europacup


Ski-Akrobaten überzeugen beim Europacup Bad Hindelang-Oberjoch (jm). Der Freestyle-Europacup im Bad Hindelanger Skigebiet in Oberjoch war ein riesiger Erfolg. Organisatoren und Sportfunktionäre zogen unmittelbar nach der Siegerehrung ein positives Fazit. ...

Bad Hindelang-Oberjoch (jm).
Der Freestyle-Europacup im Bad Hindelanger Skigebiet in Oberjoch war ein riesiger Erfolg. Organisatoren und Sportfunktionäre zogen unmittelbar nach der Siegerehrung ein positives Fazit. Podestplätze gab es für die deutschen Frauen Laura Grasemann (SC Wiesloch/Zweite), Marina Kaffka (SC Gaißach) und die Allgäuerin Katharina Förster (SG Simmerberg/beide Dritte). Die Französin Alizee Boulangeat siegte doppelt bei den Frauen, ihr Landsmann Albert Bedouet zweifach bei den Männern. Gefahren wurden Rennen auf der Buckelpiste im Einzel ("Mogul") und direkten Duell ("Dual Mogul"). Der Freestyle-Europacup fand innerhalb der "Deutschen Freestyle-Wochen" zum zweiten Mal in Folge im Ski-Mekka Oberjoch statt, das seit Jahrzehnten eine Hochburg für Freestyler ist.

"Das war eine super Veranstaltung. Organisation und Bedingungen waren perfekt und durchaus tauglich für einen Weltcup. Das Rahmenprogramm war ebenfalls klasse", sagt Enno Thomas, einer der Freestyle-Trainer des Deutschen Skiverbandes und in Oberjoch vor Ort. Dass Schneefall und Nebel die Organisatoren am Sonntag beim Buckelpisten-Parallel-Rennen zwang, den Vorlauf als Endresultat zu werten, nannte Thomas einen "kleinen Schönheitsfehler - Freestyle ist nun mal eine Outdoor-Veranstaltung, da ist man immer vom Wetter abhängig".

Eric Enders, Geschäftsführer des Bad Hindelanger Skigebiets in Oberjoch zog ebenfalls eine positive Bilanz: "Wir sind sehr zufrieden. Wir haben einmal mehr bewiesen, dass wir internationale Veranstaltungen dieser Art nicht nur schultern können, sondern dass wir auch eigene Akzente setzen. Und wir setzen Maßstäbe: Es gibt nicht viele Skiorte in Europa, die in der Lage sind, Pisten so perfekt für einen Freestyle-Wettbewerb zu präparieren wie wir. Das Team um Organisator Mario Lössl hat tolle Arbeit geleistet."
Der zweite Freestyle-Europacup in Folge lockte erneut zahlreiche Touristen nach Bad Hindelang. Für die Gästeinformation waren die Freestyle-Wettbewerbe somit eine gute Gelegenheit, um die aktuellen Projekte "Kinderland-Hauptstadt", "Allergiefreie Gemeinde" oder "Bad Hindelang PLUS" in den Mittelpunkt zu rücken. "Man hat einmal mehr gesehen, dass ein Event wie der Freestyle-Europacup nicht nur Sportbegeisterte, sondern auch zahlreiche Touristen nach Bad Hindelang lockt. Das zeigt deutlich, dass unser Winterangebot sehr gut angenommen wird. Weil aller guten Dinge drei sind, hoffen wir sehr, dass wir auch 2012 Gastgeber für den Freestyle-Europacup sind", so Susanne Rauschhuber, Marketing-Chefin der Gästeinformation Bad Hindelang.
Bundestrainer Thomas hätte sicher nichts dagegen, denn die sportliche Bilanz in der höchstgelegenen Gemeinde Deutschlands kann sich durchaus sehen lassen - drei Podestplätze sprangen heraus. Die beste Platzierung des deutschen Teams auf der Buckelpiste in Oberjoch erreichte Laura Grasemann vom SC Wiesloch, die vor Marina Kaffka (SC Gaißach) Zweite im Parallel-Rennen wurde. Rang drei im Einzelwettbewerb sicherte sich Lokalmatadorin Katharina Förster (SG Simmerberg). "Ich bin zufrieden mit den Leistungen der deutschen Athleten. Vor allem Katharina Förster hat mit Rang drei ihren Aufwärtstrend untermauert. Damit war nicht zu rechnen - sie war nicht ganz fit", so Bundestrainer Thomas.

Worte des Lobes fand er auch für die anderen Sportler. "Wir haben uns hier sehr teuer verkauft." Mehrfach platzierte sich die deutsche Freestyle-Elite unter den Top-Ten. Schafften dies im Frauen-Einzel neben Katharina Förster (3.) Laura Grasemann (4.), Marina Kaffka (5.), Miriam Engler (6./SC Bad Tölz) und Alexandra Pilger (9./SC Aising Pang), gelang im Parallel-Rennen neben Laura Grasemann (2.) und Marina Kaffka (3.) auch Alexandra Pilger (7.) und Miriam Engler (9.) eine Fahrt unter die besten Zehn Europas.
Beim Männer-Einzel verdienten sich Marvin Schwarz (5./SC Brötzingen), Arwed Loth (6./SC Frasdorf), Marc Jimenez-Weese (7./SC Wiesloch), Manuel Bambrink (9./SC Pfronten) und Pirmin Kaufmann (10./SC Garmisch) Bestnoten. Im Parallel-Rennen fuhren Marvin Schwarz (5.), Manuel Bambrink (6.), Arwed Loth (8.) und Felix Pfeiffer (9./SC Bad Tölz) unter die Top-Ten.
Nicht zu stoppen und nicht zu toppen waren in Oberjoch die Ski-Akrobaten aus Frankreich: Bei den Frauen siegte im Einzel die Französin Alizee Boulangeat vor Kamilia Simakina (Russland) und Katharina Förster, im Parallel-Rennen setzte sich Boulangeat gegen Laura Grasemann und Marina Kaffka durch.
Den Sieg bei den Männern holte sich in beiden Wettbewerben Albert Bedouet. Im Einzel-Rennen siegte der Franzose vor seinen Landsmännern Sascha Theocharis und Florian Serra. Beim Parallel-Wettbewerb verwies Bedouet den Russen Vitaly Sergeev und erneut Theocharis auf die Plätze.

Resultate vom Freestyle-Europacup unter
http://www.fis-ski.com/de/disciplines/freestyle/resultate.html


Bildunterschriften:

freestyle1.jpg
Das deutsche Team schaffte beim Freestyle-Europacup drei Podestplätze. Einen sicherte sich die Allgäuerin Katharina Förster (links). Die Sportlerin von der SG Simmerberg wurde im Einzelrennen über die Buckelpiste Dritte hinter der Französin Alizee Boulangeat (1.) und Kamilia Simakina (2./Russland). Foto: Holger Holzhauer

freestyle2.jpg
Spektakulär und erfolgreich: Der Franzose Albert Bedouet siegte bei den Männern im Einzelrennen und im Parallel-Rennen. Foto: Holger Holzhauer

freestyle3.jpg
Die Drittplatzierte Marina Kaffka (SC Gaißach) und die Zweite, Laura Grasemann (SC Wiesloch), nehmen Siegerin Alizee Boulangeat in die Mitte. Foto: Holger Holzhauer

freestyle4.jpg und freestyle5.jpg
Katharina Förster in Aktion: Die Sportlerin aus Simmerberg belegte Rang drei im Einzel. Foto: Holger Holzhauer

freestyle6.jpg
Laura Grasemann in Aktion. Die Ski-Akrobatin vom SC Wiesloch wurde Zweite im Parallel-Rennen und war somit beste Deutsche. Foto: Holger Holzhauer

Weitere Informationen
- für Wintersportler:
Skigebiet Oberjoch, Paßstraße 44, 87541 Oberjoch, Telefon 08324/9736-14 o. 15 (Frau Brutscher, Frau Hantmann), 08324/8081 oder 08324/8082 ("Schneetelefon"), Fax 08324/973786, E-Mail: info@bergbahnen-hindelang-oberjoch.de, Internet: www.skilifte-oberjoch.de

- Gäste:
Gästeinformation Bad Hindelang, Am Bauernmarkt 1,
87541 Bad Hindelang, Tel: 08324/892-0, Fax: 08324/8055, Email: info@hindelang.net, Internet: www.bad-hindelang-plus.de

- für Medien und Marketing:
Susanne Rauschhuber, Marketing/Presse
Tel. 08324/89217, presse@hindelang.net

- Pressekontakt:
Jensen media GmbH, Redaktion, Hemmerlestraße 4, 87700 Memmingen, Telefon 08331/99188-0, Fax 99188-10, E-Mail: info@jensen-media.de, Internet: www.jensen-media.de
Ansprechpartner: Michael Denkinger
michael.denkinger@jensen-media.de


Skigebiet Oberjoch Bergbahnen Bad Hindelang-Oberjoch GmbH & Co. KG
Eric Enders
Paßstraße 44
87541 87541
+49 (0) 8324-973614/15

www.skilifte-oberjoch.de



Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700
Memmingen
ingo.jensen@jensen-media.de
08331991880
http://www.jensen-media.de


Web: http://www.skilifte-oberjoch.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ingo Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 867 Wörter, 7095 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Skigebiet Oberjoch Bergbahnen Bad Hindelang-Oberjoch GmbH & Co. KG lesen:

Skigebiet Oberjoch Bergbahnen Bad Hindelang-Oberjoch GmbH & Co. KG | 15.02.2011

Die Freestyle-Tradition in Oberjoch lebt auf

Bad Hindelang-Oberjoch (jm). Die Welt der Ski-Akrobaten blickt nach Oberjoch: Das höchstgelegene Bergdorf Deutschlands richtet zum zweiten Mal die "Deutschen Freestyle-Wochen" aus. Der Deutschlandpokal am vergangenen Wochenende war bereits ein Erfol...