info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pitney Bowes |

Pitney Bowes auf der DIMA

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hohe Produktivität und Kostenbewusstsein beim Versand kein Widerspruch

Düsseldorf, 27. September 2004 – Auf der DIMA 2004 präsentiert Pitney Bowes (Halle 15, Stand D50), führender Anbieter von Lösungen für den Versand- und das Dokumentenmanagement, mit dem Comet-Kuvertiersystem und der neuen Version 6.0.2 der Software StreamWeaver neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der intelligenten Kommunikationstechnologie.

Das Comet-Kuvertiersystem ermöglicht den Einstieg in die intelligente Verarbeitung mit hoher Geschwindigkeit und Flexibilität zu überschaubaren Kosten. Insbesondere Anwender mit mittleren und hohen Volumina, wie Energieversorger, Versicherer, Servicebüros oder Lettershops, können jetzt auf ein System setzen, mit dem sie auch angesichts der immer rascheren technologischen Weiterentwicklungen beim Versand die Nase vorn haben.

So wurde das neue Kuvertiersystem, das bis zu 12.000 Sendungen pro Stunde verarbeitet, mit dem Steuerungssystem Direct Connect ausgestattet. Modernste dateigestützte Verarbeitung, die über einen äußerst bedienerfreundlichen Touchscreen gesteuert wird, sorgt somit für höchste Genauigkeit und ermöglicht die Nachverfolgung jedes einzelnen Poststücks sowie die Dokumentation und Analyse der Systemleistung.

Gegenüber seinen Mitbewerbern setzt Pitney Bowes mit dem Einzelblatt-Kuvertiersystem mit intelligenter Verarbeitung und vier Beilagenstationen neue Maßstäbe beim Preis-Leistungsverhältnis. Darüber hinaus kommt es mit einer bis zu 25 Prozent kleineren Stellfläche als vergleichbare Systeme aus.

Mehr Flexibilität in der Dokumentenproduktion
Mit StreamWeaver 6.0.2, der neuen Version der Software von Pitney Bowes für die Bearbeitung von Druckströmen, können elektronisch vorliegende Dokumente für den Druck und Versand sowie Internet-Anwendungen optimiert werden. Sie wurde speziell für Unternehmen entwickelt, die hochvolumig und variabel drucken und kuvertieren, wie Banken, Versicherer, Telekommunikationsanbieter, Energie-versorger und Direkt-Marketing-Dienstleister.

Gerade in den heterogenen Druck- und Kuvertieranwendungen moderner Groß-unternehmen müssen zentral erzeugte Dokumente häufig kurzfristig an die Verarbeitung in unterschiedlichen Systemen und Umfeldern angepasst werden. StreamWeaver bewältigt diese Aufgaben rasch mit geringem Aufwand und be-stimmt die jeweiligen Attribute des Druckstroms, wie Seitenzahlen, Daten-, Adress- und Barcodeplatzierungen. Dazu erstellt die Software Berichte für jedes Dokument und produziert Dateien für die Nachverarbeitung.

Dank einer integrierten, postzugelassenen DV-Freimachungssoftware können Unternehmen über einen Teilleistungsvertrag mit der Deutschen Post bis zu 22 % Portonachlass erzielen. StreamWeaver ist weltweit bereits in etwa 1.500 Anwendungen im Einsatz, wird beständig aktiv weiterentwickelt und bietet somit eine hohe Zukunftssicherheit.

Pitney Bowes
Mit einem Umsatz von 4,6 Mrd. US-Dollar für das Jahr 2003 ist Pitney Bowes mit Hauptsitz in Stamford/USA der weltweit führende Anbieter von integrierten Lösungen für den Versand und das Dokumentenmanagement. Das Unternehmen betreut über 2 Mio. Kunden durch eigene Niederlassungen und Partner in mehr als 130 Ländern. Weitere Informationen über Pitney Bowes finden Sie unter www.pitneybowes.com.

Pitney Bowes Deutschland GmbH
Tiergartenstraße 7
64646 Heppenheim
Tel.: 0 62 52 / 708 00
Fax: 0 62 52 / 708 318
www.pitneybowes.de

Bei Rückfragen rufen Sie bitte
Richard T. Lane oder Katrin Striegel,
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Tel.: 0 61 31 / 89 13 89, an.
E-Mail: info@imc-pr.de

Belegexemplar erbeten an:
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Zeppelinstraße 25
D-55131 Mainz


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 441 Wörter, 3699 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pitney Bowes lesen:

Pitney Bowes | 30.11.2009

Datensicherheit und Allgemeinverfügbarkeit größte Hürde für Systeme wie De-Mail

Heppenheim, 30. November 2009 - Eine im Auftrag von Pitney Bowes durchgeführte Befragung zeigt, dass einem System zum sicheren Austausch rechtsgültiger elektronischer Dokumente wie De-Mail prinzipiell hohe Erfolgschancen eingeräumt werden. Für ze...
Pitney Bowes | 10.03.2009

Pitney Bowes installiert 800 Frankiermaschinen bei der DAK

Heppenheim, 10. März 2009 – Der Spezialist für Postbearbeitung Pitney Bowes hat sich in einer öffentlichen Ausschreibung der DAK, einer der bundesweit größten Krankenkassen, durchgesetzt. Das Auftragsvolumen umfasst 800 Frankiermaschinen, von d...
Pitney Bowes | 17.02.2009

Pitney Bowes bringt Produktpalette für Direct Mail auf den Markt

Heppenheim, 17. Februar 2009 – Der Spezialist für Post- und Dokumenten-Management Pitney Bowes verstärkt mit der DPS-Serie seine Präsenz im Bereich Druck und Produktion von Direct Mail. Damit erweitert das Unternehmen sein Produktportfolio im Ber...