info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Messe München |

bC India setzt mit beeindruckender Premiere neue Maßstäbe (Schlussbericht)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die BAUMA CONEXPO SHOW in Indien – bC India – die erstmalig vom 8. bis 11. Februar 2011 auf dem Bandra Kurla Complex in Mumbai stattfand, hat alle Erwartungen übertroffen: Mehr als 22.000 Besucher aus 69 Ländern besuchten die erste Auflage der Internationalen Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen und Baufahrzeuge. Die Veranstaltung ist ein Joint Venture zwischen der Messe München International (MMI) und dem nordamerikanischen Verband der Maschinen- und Gerätehersteller, Association of Equipment Manufacturers (AEM).

Thomas Löffler, Geschäftsführer des Messeveranstalters bC Expo India und stellvertretender CEO von MMI Indien: „Dieses Ergebnis zeigt deutlich, dass unsere Entscheidung, die bC India ins Leben zu rufen, genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort kam. Auch die Anzahl der Aussteller sowie die Rückmeldungen aller Teilnehmer sind ein beeindruckender Beweis dafür, dass die bC India der Bauindustrie wirklich eine neue Dimension eröffnet.“

Die Joint-Venture-Partner waren mit dem Messeergebnis ebenfalls hochzufrieden. „Die bC India erweist sich als erstklassige Plattform für Indiens Baumaschinenindustrie und setzt neue organisatorische Maßstäbe" sagte Eugen Egetenmeir, Geschäftsführer der Messe München. Dennis Slater, Präsident von AEM, fügte hinzu: „Die Zahlen sind hervorragend. Ich bin davon überzeugt, dass die bC India in naher Zukunft eine bedeutende Rolle auf dem indischen Markt spielen wird.“

Insbesondere die Zahl und Qualität der Fachbesucher sowie die Infrastruktur wurde von den Ausstellern außerordentlich gelobt. Die Strategie, kostenfreien Eintritt für vorab registrierte Besucher zu gewähren und Eintrittsgebühren nur für Tages- bzw. nicht registrierte Teilnehmer zu erheben, hat sich positiv in dem hohen professionellen Niveau der Fachbesucher wider gespiegelt. „Dank dieser Zutrittspolitik war die Qualität der Besucher ausgesprochen gut“, sagte V. Venkataramana, Vizepräsident von Puzzolana. Ramesh Palagiri, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender von Wirtgen, Indien, fügte hinzu: „Alle Besucher an unserem Stand waren zu 100 Prozent Fachpublikum.“

Hinsichtlich der Anlagen und Einrichtungen und insbesondere der Hallenstruktur sowie Freigeländeflächen äußerten sich alle Teilnehmer überaus zufrieden: „Die Organisation war perfekt und wir freuen uns, bei dieser erstklassigen Messe dabei zu sein. Ich kann diese Veranstaltung allen Geräteherstellern nur empfehlen. Wir werden auf jeden Fall hierher zurückkommen“, sagte José Luis del Prim, CEO von Enarco und Präsident des Europäischen Baumaschinenkomitees CECE - Committee for European Construction Equipment.

Bereits vom ersten Tag an erwies sich die bC India als perfekte Arena für konkrete Geschäftsabschlüsse. „Die bC India ist nicht nur eine Image Branding Messe um Flagge zu zeigen, sondern auch eine echte Verkaufsmesse. Wir konnten bisher bereits 207 Einheiten verkaufen“, erklärte Dr. Thomas Schulz, President Construction von Sandvik.

Aufgrund der starken Nachfrage von Ausstellerseite im Vorfeld der Messe wurde die Ausstellungsfläche der bC India auf 88.000 Quadratmeter erweitert. Insgesamt 508 Unternehmen aus über 30 Ländern präsentierten auf der bC India einem breiten Fachpublikum die neuesten Produkte und Maschinen sowie Ausrüstungen für den Bau-, Bergbau- und Baustoffsektor. Außerdem ist die Messe auch die internationalste Branchenveranstaltung des Landes: Zirka 70 Prozent der angemeldeten Aussteller hatten ihr Headquarter außerhalb Indiens.

Der internationale Charakter dieser Fachmesse wurde durch die Beteiligung von neun Länderpavillons aus Australien, China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Korea und Spanien unterstrichen, die der Öffentlichkeit den in ihren jeweiligen Ländern produzierten neuesten Stand der Technik präsentierten.

Michael Schmid-Lindenmayer, Geschäftsführer von Putzmeister Indien sagte: „Indien hat die bC India auf jeden Fall gebraucht.“

Weitere Informationen und Bildmaterial zur bC India: www.bcindia.com

Über die Messe München International (MMI)
Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit sechs Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 64 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 messerelevante Länder der Welt betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk. Als global tätiges Unternehmen leistet die Messe München International bei Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen wesentlichen Beitrag. Neben der Weltleitmesse bauma in München belegen die bauma China als führende Veranstaltung für Asien und die bC India die Kernkompetenz der Messe München International in der Organisation von internationalen Baumaschinenmessen. Weitere Informationen zu regionalen Veranstaltungen der Unternehmensgruppe MMI finden Sie hier.

Über AEM / Association of Equipment Manufacturers – Verband der Maschinen- und Gerätehersteller
Der nordamerikanische Verband AEM vertritt die Interessen der Hersteller von Nutz- und Geländefahrzeugen einschließlich Zulieferindustrie auf internationaler Ebene. Der Verband hat seinen Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, mit Büros in den Hauptstädten Washington DC, Ottawa, Peking, sowie eine europäische Repräsentanz in Brüssel, Belgien. Der AEM vertritt über 800 Unternehmen aus den Sparten Landwirtschaft, Bau, Forstwirtschaft, Bergbau und dem Versorgungssektor. AEM ist Miteigentümer bzw. Veranstalter verschiedener international anerkannter Messen, darunter die CONEXPO-CON/AGG, die zu den weltweit wichtigsten Treffpunkten für die Bau- und Baustoffindustrie zählt.

Pressekontakt:
Sabine Wagner, Pressereferentin
Marketing & Kommunikation, Investitionsgüter
Tel.: (+49 89) 949-20246, Fax: (+49 89) 949-20249
E-mail: sabine.wagner@messe-muenchen.de

Pressekontakt AEM:
Richard Jefferson
Senior Director Public Relations
Tel. (+1) 414-274-0655, Fax (+1) 414-272-1170
E-mail: Rjefferson@aem.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabrina Habbe, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 809 Wörter, 6434 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Messe München lesen:

Messe München | 03.05.2011

Interview mit Bundesverkehrsminister Ramsauer im Vorfeld der transport logistic 2011:„Ökologie und Ökonomie müssen Hand in Hand gehen“

1. Die transport Logistic steht dieses Jahr im Zeichen von "Green Logistics"; welche ökologischen Vorgaben sollen bis wann umgesetzt werden und in welchen Bereichen? Ramsauer: „Grüne Logistik ist ein wichtiges Thema für den Transportbereich. Ihr...
Messe München | 28.04.2011

6. Internationale Konferenz für maritime Logistik in München

In zwei Panels diskutieren Experten aus allen Bereichen der maritimen Logistik Kernfragen der Marktentwicklung. Der erste Panel befasst sich mit den Auswirkungen steigender Energiekosten, verschärfter Umweltgesetze und des demografischen Wandels auf...
Messe München | 20.04.2011

EXPO REAL 2011 spiegelt verhaltenen Optimismus der Branche wider

„Die Finanz- und Wirtschaftskrise der letzten zwei Jahre sitzt der Branche zwar noch in den Knochen, jedoch gilt die Krise als überwunden und es ist wieder ein verhaltener Optimismus zu spüren. Diese Entwicklung schlägt auch auf der EXPO REAL 201...