info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e. V. |

Entwarnung bei falschen Lohnsteuerbescheinigungen - Freiwillig Versicherte können aufatmen - keine ungerechtfertigten Nachzahlungen zu befürchten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Für das bekannte Problem von 2009, bezüglich der unterschiedlichen Lohn- und Gehälterausweisungen namhafter Softwarehersteller von Lohnabrechnungsprogrammen, gibt es nun eine Lösung. Der Gesetzgeber schreitet ein.\r\n

Wie aus einem aktuellen Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) hervorgeht, können ca. 5 Millionen freiwillig Versicherte aufatmen. Die falsch ausgestellten Lohnsteuerbescheinigungen werden automatisch korrigiert.

Hintergrund:
Das BMF erließ 2009 ein Schreiben, dass Spielraum für zweideutige Interpretationen offen ließ. Führenden Softwarehersteller von Lohnabrechnungsprogrammen wiesen unterschiedliche Löhne und Gehälter aus. In vielen Fällen haben Arbeitgeber bei freiwillig versicherten Arbeitnehmern in der Lohnsteuerbescheinigung 2010 unter Nummer 25 und 26 nur die um die Arbeitgeberzuschüsse geminderten Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und sozialen Pflegeversicherung bescheinigt. Millionen von Lohnsteuerbescheinigungen wurden falsch ausgestellt. Hätte man nun die falsch ausgestellten Werte ungeprüft in die Steuererklärung übernommen, hätte dies eine Mindererstattung bzw. Nachzahlung von bis zu 1.000 EUR für den Steuerpflichtigen zur Folge gehabt. Um dem vorzubeugen, hätten die Arbeitgeber die falschen Lohnsteuerbescheinigungen korrigieren, neu an die Finanzämter übermitteln und den Arbeitnehmern aushändigen müssen.

Jetzt hat der Gesetzgeber reagiert und eine automatische Prüfung der entsprechenden Werte zugesichert.

Fazit:
Das bedeutet, dass Arbeitnehmer wie Arbeitgeber aufatmen können. Steuerpflichtige müssen keine ungerechtfertigte Nachzahlung befürchten. Den Arbeitgebern bleibt ein nicht unerheblicher Verwaltungsaufwand erspart.

Für nähere Informationen bietet der Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. (www.aktuell-verein.de (http://www.aktuell-verein.de/)) seine Dienstleistungen an. In bundesweit über 900 Beratungsstellen werden Arbeitnehmer, Beamte und Rentner bei ausschließlich nichtselbständigen Einkünften im Rahmen einer Mitgliedschaft beraten.


Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e. V.
Ulrich Danner
Im Moos 16 a
84323
Massing
danner@aktuell-verein.de
08724/910097
http://www.aktuell-verein.de


Web: http://www.aktuell-verein.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Danner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 210 Wörter, 1992 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e. V. lesen:

Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e. V. | 28.01.2011

Einkommensteuererklärung leicht gemacht: Günstige Hilfe von Experten

Jedes Jahr steht sie wieder an: Die Steuererklärung, die so manchen Arbeitnehmer in die Verzweiflung treibt. Das deutsche Steuerrecht unterliegt ständigen Veränderungen - und wer sich nicht fortlaufend mit der komplexen Materie beschäftigt, finde...