info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD |

Mit dem neuen Optimux-1551 von RAD erreichen SDH-Netzbetreiber kostenguenstig neue Kunden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Handliches SDH-Zugangsgeraet multiplext bis zu 63 E1-Kanaele ueber eine einzige STM-1-Verbindung und bietet nutzerseitige Backup-Funktion


Muenchen und Tel Aviv, den 28. September 2004: RAD Data Communications (RAD) hat mit dem Optimux-1551 ein neues Zugangsgeraet auf den Markt gebracht, das die hohe Kapazitaet von SDH-Add Drop Multiplexern (SADM) mit der Einfachheit und Kosteneffizienz Platz sparender Terminal Multiplexer kombiniert. Damit koennen SDH-Netzbetreiber Anschaffungs- sowie Betriebskosten senken und neue Kunden erschliessen.

„Der Optimux-1551 ist speziell dafuer geeignet, entfernte Standorte wie Industrieparks und Gewerbegebiete an SDH-Netzwerk-Dienste anzuschliessen”, erklaert Orly Nahum, Optimux Product Line Manager bei RAD. „Als ideale Loesung, um vielfaeltige E1-Services anzubieten, kann der Optimux-1551 in Punkt-zu-Punkt-Anwendungen kostenguenstiger als mit ADM zwei Standorte ueber Glasfaser oder Kupferleitungen verbinden”, so Nahum weiter. „SDH-Serviceprovider koennen mit einem Geraet aber auch mehrere Kunden mit E1-Serivces versorgen.”

Ideal fuer die Erweiterung von SDH-Netzwerken ueber Glasfaserstrecken, die entlang Verkehrsverbindungen verlegt sind
ADMs kommen haeufig bei Serviceprovidern zum Einsatz, die SDH-Netze entlang von Autobahnen oder Bahnstrecken betreiben, um Kunden an abgelegenen Standorten zu erreichen. Der Optimux-1551 wurde speziell fuer dieses Anwendungsszenarium entwickelt. Statt Punkt-zu-Punkt-Verbindungen mit komplexen und teuren ADMs aufzubauen, koennen die Betreiber diesen Service mit dem neuen Geraet kostenguenstiger und einfacher anbieten. Das Produkt unterstuetzt bis zu 63 E1-Leitungen und Entfernungen bis 80 Kilometer. Einfach in Wartung und Betrieb, verursacht der Optimux-1551 kaum Schulungsaufwand. Als Plug-and-Play-Geraet laesst er sich zuegig und kostenguenstig am Kundenstandort oder in der Vermittlungszentrale installieren.

Erweiterung des Service-Portfolios
Als einzigartiges Feature kann der Optimux-1551 sowohl Uplink- als auch systemseitig optional mit einem 63 E1-Redundanzmodul ausgestattet werden. Dadurch werden die Zubringerleitungen geschuetzt. Weil die Redundanz individuell konfigurierbar ist, kann jedem E1-Kanal ein differenzierter Prioritaetslevel zugeordnet werden. So koennen im Stoerfall nur die hoch priorisierten Verbindungen auf Ersatzleitungen umgeschaltet werden. Umgekehrt werden Kanaele mit hoher Prioritaet nicht durch den Ausfall einzelner niedrig priorisierter Kanaele unterbrochen. Serviceprovider koennen diese Funktionalitaet als Mehrwert-Dienst anbieten.
Technologie der Carrier-Klasse
Entwickelt nach den strengen Vorgaben von Netzbetreibern und Serviceprovidern, ist der zuverlaessige Optimux-1551 einfach zu verwalten und ermoeglicht 1+1-Redundanz sowohl fuer die STM-1 Hauptverbindung als auch fuer die Stromversorgungsmodule. Als einziges Produkt dieser Art bietet es die 1+1-Hardware-Redundanz auch fuer die E1-Zubringerleitungen. Dies wird erreicht durch eine optionale, im laufenden Betrieb installierbare, Multiplexer-Karte. Daraus resultieren minimale Ausfallzeiten und groesstmoegliche Sicherheit auch bei geschaeftskritischen Anwendungen.

Der kompakte, 19 Zoll breite und 2 U hohe Optimux-1551 entspricht saemtlichen SDH-Standards. Fuer die Anbindung an das SDH-Backbone sorgen Glasfaser- oder Kupfer-basierte STM-1-Schnittstellen.

Ein Produktfoto steht zum Download bereit:
http://www.unicat-communications.de/2_4_1.html


Ueber das Unternehmen
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.

Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis uebersteigt 8.000.000 Einheiten. Die Kunden werden von 18 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren in 105 Laendern betreut. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen.

RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-14
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 4502 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD lesen:

RAD | 12.10.2006

Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/Ethernet/MPLS-Netze fuer TDM-basierte ...
RAD | 10.10.2006

RAD praesentiert neue Version des integrierten Zugangsgeraets LA-110 fuer mittelgrosse Unternehmen

„Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionier...
RAD | 05.10.2006

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faell...