info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH |

Viel Prominenz aus der E-Mobilität bei Eröffnung der ersten AVIA Stromtankstelle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Darunter N24-Moderator Mola Adebisi, Elektromobil-Pionier Sirri Steven Karabag, Elektrosportwagen-Hersteller TESLA aus Kalifornien und Autostrom-Lieferant RWE


AVIA eröffnet ihre erste Stromtankstelle Deutschlands in Borken mit viel Prominenz.\r\n

Vor den Kameras der Presse in Borken (NRW) stellte die Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, gemeinsam mit ihrem Gesellschafter Klöcker GmbH & Co. KG, Borken, am 24. Februar 2011, ihre erste Stromladesäule in Deutschland vor. Ab sofort können die Borkener bei AVIA auf der Ahauser Straße 21 ihre Elektrofahrzeuge mit zertifiziertem Ökostrom betanken - und das bis zum 31.12.2011 kostenlos. Dabei wird AVIA von der RWE Effizienz GmbH, Dortmund, unterstützt. Sie liefert die Stromladesäule und den Strom.

Neben N24-Moderator Mola Adebisi, der das Automagazin "Motor Motion" auf N24 moderiert, waren die Elektroauto-Hersteller Karabag, TESLA und Mitsubishi mit ihren Fahrzeugen angereist. Geladene Gäste aus Verwaltung, Wirtschaft und Presse konnten sich vor Ort nicht nur über den Stand der Technik informieren, sondern auch ein Elektroauto im Straßenverkehr testen oder ein E-Mobil an der Ladesäule tanken. Neben dem "TESLA" Sportroadster und dem Mitsubishi "i-MIEV" standen der "Karabag E 500" für Testfahrten zur Verfügung. Dabei präsentierte Elektromobil-Pionier Sirri Steven Karabag höchst persönlich seine Fahrzeuge. Zudem war der elektrobetriebene Sportwagen von "TESLA" ein Highlight. Nicht zuletzt, weil das E-Sport-Mobil von 0 auf 100 km/h in nur 4 Sekunden beschleunigt und dabei kaum zu hören ist. Die RWE Effizienz GmbH stellte ihre neue Stromlade-App für das iPhone vor. Sie ermöglicht die Identifizierung des Fahrzeugs und rechnet den Strom ab.

Die AVIA betreibt in Europa 3000 Tankstellen und möchte sich von Anfang an auf das Versorgen von Elektroautos einstellen. Im Fokus liegen dabei nicht nur Metropolen, sondern vor allem auch ländliche Gebiete. So plant AVIA die nächsten Lademöglichkeiten von Elektroautos beispielsweise im Raum Gütersloh, Nürnberg, Freudenstadt und Ulm.



Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH
Stephan Hauke
Einsteinstr. 169
81677 München
004989455045-24

www.avia.de



Pressekontakt:
PR KONSTANT
Nadine Heinen
Peter-Berten-Straße 37
41334
Nettetal
nadine@konstant.de
02153910850
http://www.konstant.de


Web: http://www.avia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Heinen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 269 Wörter, 2068 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH lesen:

Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH | 12.09.2011

Weniger Staub, mehr brennbares Material, geringere Heizkosten und leise Anlieferung von Pellets: AVIA ILZHÖFER stellt auf der Renexpo in Augsburg, vom 22.-25.09.2011, eine Neuentwicklung für die Logistik von Holzpellets vor, die viele Vorteile für den Ver

Die Gesellschafter der AVIA Mineralöl AG und der Fahrzeugbauer Lindner & Fischer aus Langenau haben gemeinsam einen innovativen Ansatz für den Transport und die Anlieferung von Pellets gefunden. "Unsere Kunden wünschen sich eine erstklassige Quali...