info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Collatz+Trojan GmbH |

Collatz+Trojan laden Hermes auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Hamburger versorgen 15.000 Hermes-Scanner mit Daten und Energie


Hamburg, 26.02.2011: Die Zubehör-Spezialisten Collatz+Trojan sorgen bei der Hermes Logistik Gruppe Deutschland (HLGD) für die richtige Spannung sowie die passende Verbindung: Sie liefern 15.000 perfekt an-gepasste Daten- und Ladestationen für die Paket-Scanner MC9500, die bei Hermes eingesetzt werden. Damit sorgen die Produkte des Hamburger Mittelständlers dafür, dass den Motorola Mobil-Scannern nicht der Strom ausgeht und die Datenübermittlung immer einwandfrei funktioniert.

Ohne Strom- und Datenanbindung keine Logistik
Die Information, wo sich eine Sendung augenblicklich befindet, ist in der Logistik ein hohes Gut. Die HLGD setzt deshalb zukünftig für ihre Paket-zustellung auf die Barcode-Scanner vom Typ Motorola MC9500, um Pakete und Lieferungen zu erfassen. Und diese müssen einfach und zuverlässig mit Strom versorgt sowie zur Datenübertragung verbunden werden. Die Stromver-sorgung und Datenanbindung für diese wichtige Teilkomponente im Logistik-prozess liefert die Collatz+Trojan GmbH mit perfekt angepassten Daten- und Ladestationen für die MC95-Serie. Insgesamt 15.000 Daten- und Ladestationen von Collatz+Trojan werden in den Depots von Hermes eingesetzt werden. „Wir freuen uns, dass uns Hermes seit 2006 bereits zum zweiten Male das Ver-trauen ausgesprochen hat und auf unsere Produkte setzt,“ berichtet Michael Trojan, einer der beiden Geschäftsführer.

Einfache Integration wichtig
„Neben dem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis war die einfache variable Gestaltung und Integration der modularen Daten- und Ladestationen aus-schlaggebend“, betont Klaus Zipplies, Leiter des Einkaufs bei der HLGD. „Je nach unseren örtlichen Gegebenheiten lassen sich die Daten- und Lade-stationen wahlweise mit einem Tischfuß oder mit einer Wandhalterung in unseren Scanner-Schrank montieren.“ Die Vorteile für den Paketdienstleister: Der Schrank muss nicht umgebaut werden bzw. es müssen keine neuen Schränke beschafft werden, denn die neuen Ladestationen ersetzen problemlos die Vorgängermodelle – die auch von Collatz+Trojan geliefert wurden. Zusätz-liche Kosten werden dadurch vermieden bzw. deutlich reduziert.

Die Verbindung erfolgt standardmäßig über eine USB-Schnittstelle (Universal Serial Bus). Optional sind auch eine RS232- oder Ethernet-Schnittstelle verfüg-bar und somit ist die Daten- und Ladestationen flexibel an die Bedürfnisse vor Ort anpassbar. Die Station erfüllt damit optimal die variablen Bedürfnisse an Konnektivität und Integration im Hause Hermes.

Durch die intensive Nutzung der Scanner kommt es auf stabile und langlebige elektrische Kontakte an. Hier punktet das Produkt von Collatz+Trojan mit einem mechanischen Schutz der Kontakte vor Beschädigung sowie mit einer hohen Kontaktlebensdauer, die gegenüber dem Motorola Originalprodukt um 50 Pro-zent verbessert wurde. Für die Ladestationen liefert Collatz+Trojan auch die passenden Holster (Taschen) sowie Spezialstifte für die Eingabe. Die Aus-lieferung der ersten Daten- und Ladestationen ist ab April 2011 geplant.

Über die Collatz+Trojan GmbH: Das Unternehmen ist spezialisiert auf Zu-behör für die mobile Datenerfassung und entwickelt seit 1998 innovative Akku-und Ladetechnologien sowie maßgeschneiderte Schutzsysteme, die Arbeits-abläufe optimieren und vereinfachen. Alle Produkte und System werden individuell in Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt und produziert. Zum Service gehört eine individuelle Beratung, um ein perfektes Ergebnis zu er-reichen. Auf Lösungen aus dem Hause Collatz+Trojan setzen unter anderem Die Schweizerische Post und der Deutsche Paket Dienst (DPD).

Über Hermes Das Leistungsspektrum der unter der Marke Hermes operierenden Gesell-schaften umfasst die komplette Wertschöpfungskette: Sourcing, Qualitäts-absicherung, Transport, Fulfilment, Paketservice, 2-Mann-Handling sowie die Zustellung von Briefen und Katalogen. Auf dem deutschen Paketmarkt wurden im Geschäftsjahr 2009/2010 über 266 Millionen Sendungen bewegt und ein Nettoumsatz von 840 Millionen Euro realisiert (ohne Beteiligungen und Aus-landsgesellschaften). Auch in England, Österreich und Italien ist Hermes aktiv, hält damit rund 25 Prozent am europäischen Privatpaketmarkt und erzielt einen Gesamtumsatz von rund 1.600 Millionen Euro.


Collatz+Trojan GmbH Michael Trojan
Borsteler Chaussee 85-99a, Haus 12
22453 Hamburg
Telefon +49-40-51 49 69-69
Telefax +49-40-51 49 69-43
E-Mail info@collatz-trojan.de
Internet http://www.collatz-trojan.de

Hermes Europe GmbH
Martin Frommhold
Essener Strasse 89
22419 Hamburg
Telefon +49 (0)40 537 55-537
Telefax +49 (0)40 537 54-757
E-Mail martin.frommhold@hermes-europe.eu
Internet http://www.hermes-europe.de

Pressekontakt
marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
Agentur für Marketing, Werbung & Internet
Günther Dorn
Rosenheimer Str. 127
10781 Berlin
Telefon: 030/ 39 03 40-23
Telefax: 03212/ 100 30 74
info@marketingmensch.de
www.marketingmensch.de



Web: http://www.collatz-trojan.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Günther Dorn (Tel.: 030-39034023), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 579 Wörter, 4573 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema