info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
franchisetip.de / Ein Service der Keyna Group GmbH |

So können auch Existenzgründer durch qualifizierte Beratungen Fördermittel im Franchise erhalten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Jeder, der schon einmal über eine Existenzgründung nachgedacht hat, weiß, dass diese mit Investitionen verbunden ist. In den wenigsten Fällen kann ein Start in die Selbständigkeit vollständig aus Eigenkapital finanziert werden. Dass viele verschiedene För


Jeder, der schon einmal über eine Existenzgründung nachgedacht hat, weiß, dass diese mit Investitionen verbunden ist. In den wenigsten Fällen kann ein Start in die Selbständigkeit vollständig aus Eigenkapital finanziert werden. ...

Görlitz, 25. Februar 2011 (sg) - Es gibt beispielsweise das KfW-Gründercoaching für Franchisegründer, welche Beraterleistungen einer Unternehmensberatung in Anspruch nehmen möchten. Gerade die KfW-Bank hat besonders günstige Konditionen für Gründer und auch einige Erfahrung mit Franchisesystemen. Allerdings ist die Fördermöglichkeit von Franchisegründungen an gewisse Konditionen gebunden. In erster Linie gilt es zu wissen, dass jedes Gründungsvorhaben individuell bewertet wird. Relevant sind dabei vor allem Rentabilität, Standort und Qualifikation des Existenzgründers. Für einen Gründer mit einem etablierten Franchisesystem sind die Förderungsvoraussetzungen aufgrund der entsprechenden Erfahrung des Franchisegebers in allen Punkten erheblich einfacher zu erfüllen, als für einen individuellen Gründer. Allerdings muss das Franchisesystem, mit dem ein Gründer sich selbständig machen möchte, gewissen Kriterien der KfW-Bank entsprechen, so müssen vor allem im Franchise-Vertrag einige Punkte geregelt sein. Für Gründer im Franchise gibt es weitere zahlreiche Möglichkeiten der Förderung. Unter anderem helfen qualifizierte Franchiseberatungen dem Gründer gewisse Risiken zu minimieren und damit Hürden beim Einstieg zu überwinden um erfolgreich durchzustarten.

Allerdings muss man bedenken, dass der Beratermarkt undurchsichtig ist, da viele Franchisesysteme hohe Provisionen an eigentlich unabhängige Berater zahlen um potentielle Lizenznehmer zu ködern. Oft fehlt den Beratern darüber hinaus einfach die Erfahrung mit dem relativ jungen Geschäftsfeld Franchise, nur wenige Berater haben bereits die Referenz ein eigenes Franchisesystem aufgebaut zu haben. Der richtige Berater jedoch ist sein Geld wert! Er informiert den Gründer über Finanzierungsmöglichkeiten der Einstiegsgebühren sowie Vor- und Nachteile des Franchise, gibt Unterstützung bei den vorvertraglichen Verhandlungen zwischen den Franchisepartnern und klärt über Alternativen auf. Nur wenige wissen jedoch, dass diese Vorgründungsberatung von den Bundesländern gefördert wird. Zuständige Stellen, wie Kammern, Arbeitsagenturen, RKWLandesverbände oder auch Förderbanken, bezuschussen zwischen 70 und 100 Prozent des Beraterhonorars. Allerdings erst nach vorheriger Einzellfallprüfung.

Der Existenzgründer schlägt sozusagen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Er erhält eine auf ihn abgestimmte Gründungsberatung und ist gleichzeitig auf den Einstieg ins Franchise optimal vorbereitet. Und das Beste zum Schluss: Das Alles bekommt er nur mit geringem bis gar keinem Eigenkapital!

Informationen über franchisetip.de und seine Leistungen unter www.franchisetip.de oder
telefonisch unter +49(0)3581.64 90 457

3.339 Zeichen mit Leerzeichen



franchisetip.de / Ein Service der Keyna Group GmbH
Keyna Group GmbH
Parkstraße 3
02826 Görlitz
+49(0)3581.64 90 457

www.franchisetip.de



Pressekontakt:
Keyna Group GmbH
Sabine Gürtler
Parkstraße 3
02826
Görlitz
sg@keyna.de
+49 (0)3581.64 90 455
http://www.keyna.de


Web: http://www.franchisetip.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Gürtler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 359 Wörter, 3082 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: franchisetip.de / Ein Service der Keyna Group GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von franchisetip.de / Ein Service der Keyna Group GmbH lesen:

franchisetip.de / Ein Service der Keyna Group GmbH | 19.10.2011

Welche Zusatzversicherungen lohnen sich für Franchisenehmer?

Görlitz, 19. Oktober 2011 (jk) - Wie bei einer Individualgründung auch muss ein Franchisegründer für seine soziale Absicherung selbst sorgen - vorausgesetzt natürlich, es handelt sich nicht um ein abhängiges Arbeitsverhältnis, bei dem der Fra...
franchisetip.de / Ein Service der Keyna Group GmbH | 07.10.2011

Gesetzlich oder privat versichern? Wann Sie als Franchisenehmer versicherungspflichtig sind

Görlitz, 07. Oktober 2011 (jk) - Wer Franchisenehmer wird, macht sich beruflich selbständig - das steht für die meisten Franchise-Gründer fest. Und für Selbständige (ab einem entsprechenden Jahreseinkommen) besteht die Möglichkeit einer privat...
franchisetip.de / Ein Service der Keyna Group GmbH | 04.10.2011

Kürzungen am Gründungszuschuss treffen auch Franchise-Gründer

Görlitz, 23. September 2011 (jk) - Es ist fast soweit: am 1. November werden die lang befürchteten Kürzungen am Gründungszuschuss wirksam. Mit dem neuen Gesetz gehen folgende Änderungen einher: 1. Die erste Förderphase, in der der Gründer A...