info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Austrian Standards |

Univ.-Prof. DDr. Walter Barfuß mit Großem Silbernen Ehrenzeichen des Landes Wien gewürdigt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wiener LH Dr. Michael Häupl ehrt Präsidenten des Austrian Standards Institute


Wiener LH Dr. Michael Häupl ehrt Präsidenten des Austrian Standards Institute Univ.-Prof. DDr. Walter Barfuß, 73, wurde am 23. Februar 2011 im Stadtsenatssitzungssaal des Wiener Rathauses von Landeshauptmann Dr. ...

Univ.-Prof. DDr. Walter Barfuß, 73, wurde am 23. Februar 2011 im Stadtsenatssitzungssaal des Wiener Rathauses von Landeshauptmann Dr. Michael Häupl das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien verliehen. Die Laudatio hielt Magistratsdirektor a.D. Dr. Ernst Theimer. Zahlreiche prominente Spitzenvertreter aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft wohnten der feierlichen Zeremonie bei.

Mit dem Ehrenzeichen des Landes Wien werde außergewöhnlichen Menschen Dank und Ehre erwiesen, eröffnete der Wiener Landeshauptmann Dr. Michael Häupl die feierliche Zeremonie, an der höchste Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft teilnahmen. Magistratsdirektor a.D. Dr. Ernst Theimer würdigte in seiner Laudatio das weitreichende Engagement des habilitierten Rechts- und Politikwissenschafters, das über alle Parteigrenzen hinweg Anerkennung findet. Ernst Theimer hob die internationale Lehr- und Vortragstätigkeit sowie die zahlreichen vielbeachteten Publikationen, im Besonderen in den Bereichen Kartell- und Wettbewerbsrecht, des renommierten Juristen hervor. Sein tiefgreifendes Wissen und seine Fähigkeiten - sei es als Rechtsanwalt, Berater, Gutachter oder auch als Aufsichtsratvorsitzender der Wien Holding - habe Walter Barfuß stets auch dem Land Wien zuteil werden lassen.

"Prof. DDr. Barfuß ist ein Mann der Wissenschaft und der Praxis, der sich die Bodenhaftung zur Realität bewahrt hat - im Elfenbeinturm war er nie zu Hause", unterstrich Theimer die Verdienste des profilierten Rechtsexperten, der im Laufe seines Lebens zahlreiche verantwortungsvolle Funktionen, unter anderem jene des Generaldirektors der Bundeswettbewerbsbehörde, bekleidete. "Ich schätze Walter Barfuß als verlässlichen Praktiker und Profi, mit dem man komplexe und schwierige Sachverhalte diskutieren kann, und danke ihm auch persönlich für unsere Zusammenarbeit und Freundschaft", so Theimer.

Univ.-Prof. DDr. Walter Barfuß, der seit 2002 die Funktion des Präsidenten des Austrian Standards Institute innehat und sich auch über Österreichs Grenzen hinaus mit Normen und Normung beschäftigt - unter anderem ist er Präsidiumsmitglied des Deutschen Instituts für Normung DIN -, zeigte sich sichtlich erfreut über die Auszeichnung. In seiner Dankesrede sagte Barfuß, die Auszeichnung symbolisiere für ihn die Verbundenheit mit dem Land Wien und bestätige zugleich sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement. "Die Werte Fleiß und Ausdauer haben mir den Weg geebnet - das sind Worte und Werte, die heute in der Werteskala nicht mehr ganz oben stehen, doch ehrt man bekanntlich jene, die sich in diesen Werten erfolgreich bemüht haben. Bemüht habe ich mich mein Leben lang - und manchmal ist auch etwas gelungen", schloss der Präsident des Austrian Standards Institute augenzwinkernd.

Vita:
Univ.-Prof. DDr. Walter Barfuß wurde 1937 in Wien geboren und ist seit 2002 Präsident des Austrian Standards Institute (1997 bis 2002 Vizepräsident). Er ist Präsidiumsmitglied des Deutschen Instituts für Normung DIN und war von 2002 bis 2007 Generaldirektor für Wettbewerb; zuvor Seniorpartner der Sozietät "Schönherr Rechtsanwälte", eine der führenden österreichischen Rechtsanwaltskanzleien. 1986 wurde er Präsident des Österreichischen Juristentages. Seine praktischen und wissenschaftlichen Tätigkeitsschwerpunkte als Rechtswissenschafter sind Verfassungsrecht, insbesondere Organisations- und Verfahrensrecht sowie Grundrechte, und Verwaltungsrecht; außerdem Grenzgebiete des Wirtschaftsrechts zwischen Privatrecht und Öffentlichem Recht, speziell Kartell- und Wettbewerbsrecht. Er ist Mitherausgeber verschiedener juristischer Fachzeitschriften sowie Autor zahlreicher verfassungs- und verwaltungsrechtlicher Studien und Aufsätze zum Öffentlichen Recht und zum Wirtschaftsrecht.



Foto beiliegend:
v.l.n.r.: Univ.-Prof. DDr. Barfuß, Präsident Austrian Standards Institute; Dr. Michael Häupl, Landeshauptmann Wien

Fotocredit: PID

Presserückfragen-Hinweis:
Austrian Standards
Regina Slameczka, MAS, Manager Public Relations & Media
Tel.: +43 1 213 00-618, E-Mail: regina.slameczka@as-institute.at

comm:unications - Agentur für PR, Events & Marketing
Mag. Dr. Karin Assadian
Liechtensteinstraße 12/9, 1090 Wien
Tel.: +43 /1/315 14 11-0, E-Mail: karin.assadian@communications.co.at




Austrian Standards
Regina Slameczka, MAS
Heinestraße 38
1020 Wien
+43 1 213 00-618

http://www.austrian-standards.at/



Pressekontakt:
comm:unications
Monika Strachalski
Liechtensteinstraße 12/9
1090
Wien
presse@communications.co.at
0043/1/3151411-43
http://www.communications.co.at


Web: http://www.austrian-standards.at/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika Strachalski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 549 Wörter, 4665 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Austrian Standards


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Austrian Standards lesen:

Austrian Standards | 27.09.2011

Austrian Standards auf Österreich-Tour

Erfolg mit Standards - Die Roadshow zeigt, wie´s geht Wie können Betriebe Normen und Regelwerke optimal verwalten und managen? Wie profitieren Unternehmen durch aktive Normungsarbeit? Welche Marktvorteile bringt eine international anerkannte Zer...
Austrian Standards | 26.09.2011

Erstmals Österreicherin Vizepräsidentin der ISO

DDr. Elisabeth Stampfl-Blaha, Vizedirektorin von Austrian Standards, wurde am 23. September bei der Vollversammlung der Internationalen Normungsorganisation ISO in New Delhi zur Vizepräsidentin gewählt. Dies bedeutet eine große Anerkennung der Lei...